Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 808.

Heute, 00:43

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Drückjagdwaffe

Nur weil es regnet, muss eine Waffe ja nicht nass werden. Mein Hubertus-Umhang hat den Steyr-Mannlicher auch bei Riegel-Jagden immer schön trocken gehalten. Man steht ja nicht stundenlang im strömenden Regen mit der Waffe im Anschlag. Aber vieleicht geht es ja eher darum, dass man sich halt gerne was schönes kauft Warum nicht ? ....... Jagdfreund

Heute, 00:18

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Wildschweine im Wienerwald

Wien ist eben "anders" Jagdfreund

Samstag, 16. November 2019, 23:17

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Jagdrucksack

Uralt-Rucksack vom Vater. Gute, alte Qualität. Keine Ahnung, was das für ein Material ist. Leinen ? Hält seit 40 Jahren ............... Also kein Grund, ihn auszutausschen. Ist ganz klassisch: Vorne 2 TAschen mit Laschen. Oben zum Schnüren............ Fasst alles, was ich brauche. Jagdfreund

Donnerstag, 14. November 2019, 11:54

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Wildschweine im Wienerwald

Wien: " Nun ist geplant, die schweinische Population wieder zu reduzieren - unter anderem durch eine Aufstockung des Jagdpersonals" U.a. liest man, dass die angestellten Jäger von 10 auf 15 aufgestockt werden sollen ---------------------------- Das verstärkt meinen Eindruck, dass der Wiener Forstdirektor nicht auf die Zusammenarbeit mit der Jägerschaft setzt, sondern auf angestelltes Personal. Schön für das Personal, aber ich frage mich, ob man in Zeiten von angeblicher Budgetknappheit nicht ehe...

Donnerstag, 14. November 2019, 10:34

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Wildschweine im Wienerwald

Zitat von »7sleeper« Aber man brauche sich keine Sorgen zu machen, denn ein SPÖ/Grün naher Verein werde , nach Überweisung substantieller Mittel, wo zufällig Damen/Herrn der oberen Politik sich im Vorstand nebenberuflich aufopfern Und im Vorstand dieses Vereines sitzt aufoperungsvoll der Herr Forstdirektor von Wien .................

Mittwoch, 13. November 2019, 23:21

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Wildschweine im Wienerwald

Zitat aus dem Link: Schon mehr als 200 Wildschweine erlegt Das sagte Forstdirektor Andreas Januskovecz im APA-Gespräch. Zwar entwickle sich der Bestand traditionell wellenförmig, er werde also auch wieder zurückgehen, aber der Klimawandel befeuere tendenziell das gute Gedeihen der Tiere. --------------------------------------- Es ist ja bekannt, dass das Schwarzwild im Zunehmen begriffen ist. Aber wenn dieser Herr (oben) etwas sagt, bin ich schon skeptisch. Er hat sich in der VErgangenheit deutl...

Mittwoch, 6. November 2019, 16:03

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Inhalt Jagdrucksack

Zitat von »Nixon« Zündhölzer, Reißnägel? Könnte man jetzt ein Quiz machen Verrate es noch nicht. Sind eher exotische Mitnehmsel Überhaupt nicht exotisch für einen Jäger, der in kalten Saunächten nicht frieren will und Fenster verhängt, um das Licht der Heizung abzudecken. Jagdfreund

Montag, 4. November 2019, 23:03

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Inhalt Rucksack

Taschenlampe, Messer, Gehörschutz, Lodenmantel, Ersatzleiberl, Spektiv, wenn es auf Rehe geht. In einer kleinen Jagdtasche zum Umhängen: Munition, Handy, Zündhölzer, Reisnägel, Tabletten, Eine Menge Zeug liegt im Auto Jagdfreund

Sonntag, 3. November 2019, 23:03

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Fotos

Super Bild ! Hab ich gleich versendet. Selten so gelacht ! Jagdfreund

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 09:57

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Jagdperioden

Zitat von »Waldmeister« Die in manchen Revieren, oft auch durch falsche Bejagungsstrategien und unsachgemäß eingesetzten Fütterungen ausgelösten, explodierenden Wildstände werden in meinen Augen der Jagd auf Dauer mehr schaden als nutzen. Da stimme ich dir absolut zu, WAldmeister. Es sollte ein ausgegliches, vernünftiges Verhältnis sein, wo alle gut damit leben können. Dass die WAldbesitzer bei der momentanen Klimasituation sehr nevös sind, verstehe ich auch. ............ Jagdfreund

Dienstag, 29. Oktober 2019, 12:58

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Jagdperioden

Zitat von »Nixon« Ich weiß nicht obs für manche nicht einfach attraktiv ist. Man kann eigentlich so relativ ungezwungen jagen. Ich kenne welche die finden das System gut. Ja, das kann durchaus sein. Wäre halt ein anderes Jagen als bisher üblich. Meines wäre es nicht. ich habe es lieber langfristig, traditionell. Aber bitte, die Welt ändert sich ................ Man wird sehen ............ Jagdfreund

Dienstag, 29. Oktober 2019, 10:05

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Jagdperioden

Zitat von »Franzl 54« Das ist doch Quatsch, Papier ist geduldig. Anders ist`s wenn Grünvorlage verlangt wird. Da will ich einem erfahrenen Pächter natürlich nicht widersprechen ! Und es kommt wohl auch darauf an, wie gut sich Pächter und zuständiger Förster verstehen. Aber ich beobachte, dass im Wienerwald der zuständige Förster sich schon informiert, was so geschossen wird. Und ich bin sicher, dass er auch ins Kühlhaus schaut. Und bei Rotwild wird sowie viel genauer kontrolliert. Ich vermute, ...

Montag, 28. Oktober 2019, 23:05

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Jagdperioden

Ja, da ist schon was dran an deinen Argumenten, Nixon. ich verstehe, dass der Verpächter sauer ist, wenn der Abschuss nicht erfüllt wird. Da muss man irgend ein Mittel in der hand haben. Ob aber die richtige Antwort 3-jährige Abschuss-Verträge sind ? Als Pächer hätte ich an so etwas keine Freude. WArum soll ich in ein Revier investieren, wenn ich nicht weiß, ob sich die Investition für mich lohnt ? Man wird sehen, wo das hinführt. Ich bin skeptisch. Jedenfalls bin ich froh, dass die beiden Revie...

Montag, 28. Oktober 2019, 12:43

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Pachtperioden

Wieder einmal das Thema Jagdpacht: Ich beobachte, dass die BF zunehmend nur mehr kurzfristige Abschuss-Verträge vergeben,(1 - 3 Jahre) statt der bisher üblichen 9-jährigen Perdioden. "Zufällig" lese ich gestern im neuen "Jäger" (Seite 14) , dass die Grünen in Bayern fordern, dass die Staatsforste mehr kurzfristige Verträge vergeben sollen. Die Grünen wollen das, weil sie hofffen, dass dann mehr Wild geschossen wird. Ich vermute, dass bei den BF das gleiche Motiv vorliegt für die kürzeren Verträg...

Montag, 28. Oktober 2019, 10:26

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Herbstreh jagan

@ Greven: Sorry Greven, ich habe dich verwechselt mit einem jüngeren Forumsmitglied ! : Wie ich jetzt feststelle, bist ja auch ein "Alter" - Also hast du natürlich auch das REcht das zu beurteilen. Wenn das bei dir so ist, dann ist es eben so. Bei mir (68 Jahre) ist es nicht so. Offenbar unterschiedlich nach Person. Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass die "Schutzhitze" nachlässst im Alter. Ich ertappe mich manchmal schon dabei, dass ich mir denke: Musss das jetzt sein ? Dann muss ich ...

Sonntag, 27. Oktober 2019, 23:40

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Herbstreh

Zitat von »Greven« Dass alte Jäger ungerne Gaissen schiessen und fast nur Böcke hat andere Ursachen. In die hohen Jahre gekommen hat man irgendwie keine Lust Kitze oder Gaissen zu erlegen. Hat wohl irgendwas mit Psychologie zu tun. In einem gebe ich dir aber recht: Alt "Alter" bin ich generell nicht mehr so heiß auf das Schießen. Es geht mir mehr um das Wild, den Wildstand u.s.w. Oft genügt es mir schon, Wild nur zu beobachten. Aber der Abschuss muss eben getätigt werden. Jagdfreund

Sonntag, 27. Oktober 2019, 23:17

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Herbstreh jagan

Zitat von »Hane« Braucht das Kitz im November noch die Gais? Ich glaube nicht. SEhe ich ganz anders. Wenn man oft genug GAissen mit ihren Kitzen beobachten konnte, sieht man wie eng und liebevoll die Beziehung der beiden zueinander auch im November, Dezember ist. Wie sie sich gegenseitig abschlecken in der Früh ? ....... Hast du schon einmal gehört und gesehen, wie ein Kitz klagt, wenn es die weggeschossene Gaiss vermisst oder wie die Gais klagt, wennn du ihr das Kitz wegschießt ? Ich habe das ...

Sonntag, 27. Oktober 2019, 23:11

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Herbstreh jagan

Zitat von »Greven« Dass alte Jäger ungerne Gaissen schiessen und fast nur Böcke hat andere Ursachen. In die hohen Jahre gekommen hat man irgendwie keine Lust Kitze oder Gaissen zu erlegen. Hat wohl irgendwas mit Psychologie zu tun. Wie kommst du zu dieser Meinung ? DAs Gegenteil ist bei mir der Fall und vielen erfahrenern Jägern, die ich kenne. Wir "Alten" haben schon genug Böcke geschossen. Ich bin nicht mehr so heiß auf ein Geweih. In meinem Jagdzimmmer hängen mehr als genug. Und Rehjagern im...

Freitag, 25. Oktober 2019, 22:40

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Herbstreh jagan

Wie ich schon geschrieben habe, schieße ich immer zuerst das Kitz. Man hört oft: "Das Kitz bleibt eh stehen, wenn die Gais umfällt". - Und was ist, wenn die Gais nicht gleich umfällt, sondern noch in die Deckung springt ? Und noch unrichtiger - meiner Ansicht nach -: " Das Kitz braucht die Gais eh nicht mehr, wenn es nicht merh gesäugt wird. " Stimmt meiner Ansicht nach auch nicht. daher mein Apell an die Jungjäger: Lasst euch nichts einreden ! Immer Kitz zuerst. Jagdfreund

Montag, 21. Oktober 2019, 23:04

Forenbeitrag von: »Jagdfreund«

Rotwild ansprechen

Zitat von »Nixon« Trotzdem kann man grobe Tendenzen erbringen, hab ich eh schon ein paar mal gesagt. Dem kann ich absolut zustimmen: "Grobe Tendenzen". Aber zu behaupoten, dass man genau einschätzen könnte, ob ein Hirsch 4 oder 5 ist oder 8 oder 10 - das ist meiner Ansicht nach einfach Scharlatanterie. Vor allem aber Wichtigmacherei von Funktionären. Jagdfreund