Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 9. November 2016, 12:43

Wenn du dir ein Filet in der Pfanne brätst, das du z. B. selber erlegt hast, dann musst du vorher ausrechnen, in welchem Winkel du die Waffe anlegst (Mathematik), du musst wissen, wann du auf was wo anlegen kannst und wie du das Tier ausnimmst (Biologe Fachrichtung Anatomie), dann musst du wissen, welche Temperatur die Pfanne sein muss und wie lange es braten darf oder muss (Physiker) und welche chemischen Stoffe du dazu gibst (welches Öl? Oder lieber Fett? Gibst du NaCl hinzu? usw.) .
Also, unterschätz dich da mal nicht.
Das erledigt bei uns der Hausverstand. Ganz einfach. Da wird nicht überlegt sondern gemacht. *grill

22

Mittwoch, 9. November 2016, 14:10

nochmals gefragt - wie kann das passieren?

was macht dein Hund nicht angeleint und ohne dich im Wald?
***wmh***
cpm

23

Mittwoch, 9. November 2016, 16:50

Wald

Das war kein Wald. Und ich war dabei.

Also danke für die Antworten und Weidmannsheil!

Und mit der Ernährung das so zu machen, macht mir einfach Spaß, ein bisschen zurück zur Natur, ich glaube, das ist sehr wichtig um sich gesund und fit zu halten in unserer hochtechnisierten durchkommerzialisierten Welt. *winken

24

Mittwoch, 9. November 2016, 20:23

Ich lese gerade diesen Beitrag während ich einen Toast esse.
Meine Dackeline sitzt neben mir und hofft auf den "letzten Bissen " und wäre ziemlich "angefressen " wenn sie ihn nicht bekommen würde :p
Und es mit den Worten von Niavarani zu sagen: Ich möchte einmal mit einem lachenden Gesicht in mein Nutellabrot fallen :cool: :cool: :cool: :cool:

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 507

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 9. November 2016, 23:34

...in unserer hochtechnisierten durchkommerzialisierten Welt. *winken



Hätten wir diese hochtechnisierte und durchkommerzialisierte (welch ein "Unwort") Welt nicht, würde dein Hund wohl auch nicht diese ganzen Ingredienzen erhalten, denn das ganze Klump wächst nicht bei dir im Garten und ist wohl kaum regional und/oder per Hand hergestellt. Sorry, aber man kann es übertreiben.

Egal ob Wald oder nicht und ob dort Leinenpflicht war (Leinenpflicht muss nicht dezidiert angeordnet werden...) - dein Hund hat sich deiner Kontrolle MEHRMALS entzogen. Gibt eine Lösung -> LEINE.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

26

Donnerstag, 10. November 2016, 17:23

Ich glaub Ihr tut mir Beide leid. Du und der Hund. Esst was Vernünftiges und werdet mit Gesundheit alt. Ich war vorige Woche bei der Hauptuntersuchung und der Doc hat rein garnichts gefunden. Hab in meinem ganzen langen Leben noch nie eine Tablette gegen irgendwas oder irgendwelche Zusatzstoffe zu meiner Nahrung gebraucht. Die ersten 71 Jahre hab ich gut so überlebt. Und wenn Ihr Nicht Fleisch Esser mal das Gebiss eies Dachses oder Bären ansehen würdet, so wüsstet Ihr wie sich der Mensch ernähren soll. Wir haben dasselbe Gebiss wie diese Allefresser. Ist von der Natur so gedacht. Und das menschliche Gehirn braucht animalische Fette zum Aufbauen und für den Erhalt um keinen Schaden zu nehmen.
Grüsse und Weidmannsheil von Fredrik aus Schweden

Ähnliche Themen