Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Waldi2503

Schwarzwildjäger

  • »Waldi2503« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Beruf: offen für Neues

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. Februar 2018, 20:30

Krähenjagdgesellschaft

Weidmannsheil Zusammen!

Angeregt durch meine aktuelle Abstinenz bei der Jagd „juckt“ es mich natürlich richtig bis es wieder los geht.

Vor Allem freu ich mich wieder auf den Sommer wo die Krähenjagd für mich gesundheitlich wieder geht. Hoffe ich bekomm heuer die Möglichkeit bei uns auf Krähen zu gehen. Und zwar nach eigenen Überlegungen und Erfahrungen und nicht nach Vorgabe vom alten Jagdleiter. (War teilweise kurios welche Vorgaben ich da bekam)

Da jagen in Gesellschaft immer lustiger ist als alleine hab ich eine Idee bzw. eine Frage. Eigentlich sind es zwei Fragen. Als ich vor längerer Zeit mit einem total netten Waidkameraden bei einem anderen, nicht minder netten Jäger, auf Krähen eingeladen war dachten wir schon daran. (Franz und Werner)

Frage eins: Hat wer ein Krähenproblem?
Frage zwei Und ein offenes Jägerherz?

Warum diese 2 Fragen?
1) Es gibt Reviere da spielen Krähen, Niederwild & Co keine große Rolle. Die Gründe will ich nicht erörtern oder wissen.
Aber es gibt einfach sehr viele Krähen. Zu viele.

2) Man will einfach die Krähen reduzieren und hat keine Möglichkeit aus zeitlichen oder sonstige Gründen.

Lösung könnte ein Krähenjagd-Jagdgesellschaft sein. Daher die zentrale Frage zum Titel dieses Themas. Hat ein Jagdkamerad hier zuviele schwarze Gesellen in seinem Revier und will ein paar Jägern die Möglichkeit geben einen oder mehrere Krähen-Lockjagd-Ansitze zu machen?

Ich würde sowas sehr gerne machen und organisieren. Vielleicht mit Übernachtung, vorabendlicher Einstimmung etc.

Freu mich über Rückmeldungen!
Gerne aufhöre PN wenn gewünscht.

Waidmannsheil
Waldi

2

Freitag, 23. Februar 2018, 22:50

Ich habe beides :!:

Krähen das ganze Jahr.

Jagdmöglichkeit wenn jemand will.

lg.

Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

3

Samstag, 24. Februar 2018, 08:27

Also solltest du eine Liste der Interessierten führen, dann setzt mich bitte ebenfalls darauf. Da bei uns Krähen nicht bejagd werden können, wäre diese Art schon mal interessant.

Gesendet von meinem SM-T530 mit Tapatalk

Waldi2503

Schwarzwildjäger

  • »Waldi2503« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Beruf: offen für Neues

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. Februar 2018, 10:22

Buglkraxn, warum können Sie bei euch nicht bejagt werden?
Hast du Erfahrung mit Krähenjagd? Hauptsächlich gehts da um die Tarnung, die persönliche. Also das verschmelzen mit der Umwelt. Hast du da Equipment? Ich teilweise was doppelt und kann was borgen.
Es soll niemand ausgegrenzt werden, wir müssen nur schauen, dass wir dann nicht so Erfahrene mit den alten Hasen zusammentun.
Denn man kann sich da schnell verraten wenn man nicht aufpasst oder unwissend ist.
Waldi

5

Samstag, 24. Februar 2018, 11:01

Weil Kolkrabe und Rabenkrähe in Tirol das ganze Jahr geschont werden.

In Tirol gibt es prinzipiell sehr wenig Möglichkeiten auf fliegendes Wild zu waidwerken. Ich gehe immer mit meinem Kumpanen in Deutschland mit der Flinte. Dort haben wir 2 Plätze gerrichtet die wir sehr schnell mit einem Tarnnetz einsatzbereit machen können.

Erfolg bisher 1x 4 Tauben.

Also Nein. Keine Erfahrung.

Gesendet von meinem SM-T530 mit Tapatalk

Waldi2503

Schwarzwildjäger

  • »Waldi2503« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Beruf: offen für Neues

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. Februar 2018, 11:30

Hi,
Kolkrabe ist in ganz Ö geschont, da unterscheiden wir uns nicht.
Ein wichtiges Ding neben der Tarnung und den ganzen Lockbild, Wind, Platz Themen ist das
Schiessvermögen. Man sollte ein halbwegs geübter Flintenschütze mit Erfahrung im teilweise sitzen schießen sein.
Denn wenn di Krähen dann kommen, sollen sie runter und nicht lauthals andere warnen :)

Tarnetz, Lockis & Co kann man herborgen oder kaufen. Schießen muss man üben.
Darauf kommt’s an. Aber man lernt auch am besten wenn man mitgenommen wird.

Klar nehmen wir dich mit wenn was zustande kommt :)
Aber erstmal was auf die Beine stellen, sonst reden wir über ungelegte Eier.
Waldi

Waldi2503

Schwarzwildjäger

  • »Waldi2503« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Beruf: offen für Neues

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. Februar 2018, 11:33

Ich habe beides :!:

Krähen das ganze Jahr.

Jagdmöglichkeit wenn jemand will.

lg.



Franzl, das ist sehr Klasse von dir. Darf ich das mal speichern?
Danke

Weidmannnheil
Waldi

Cody_87

Jäger

Beiträge: 146

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. Februar 2018, 13:56

Klasse Idee.

War noch nicht Krähenjagen. Hätte ein Schneehemd.

In Nö dürfen
Aaskrähen, also Nebel- und Rabenkrähen bejagt werden.
Weiters Elstern und Eichelhäher.
Ist das in den anderen Regionen ebenso?

9

Samstag, 24. Februar 2018, 14:59

Ist klar Waldi kannst speichern !


Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

10

Montag, 26. Februar 2018, 20:22

WmH!

Wir könnten uns mal auf einen Krähenjagd in meinem Revier treffen! Krähen sind genug vorhanden! Wäre sehr Interessiert diese Jagdart von einem Profi zu erlernen!

LG
Klaus
Wenns Jagan net wär wärs net schen auf der welt!


Waldi2503

Schwarzwildjäger

  • »Waldi2503« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Beruf: offen für Neues

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. Februar 2018, 22:06

Weidmannsheil Klaus,

Profis, tja.. das sollen andere beurteilen :) Wenn man immer wieder was neues lernt, dann ist man wohl kein Profi.
Und wir kennen das ja alle, man denkt man hat alles richtig gemacht und an alles gedacht und trotzdem bleibt der Erfolg aus. Einem Profi passiert das eher nicht :)))

Aber vielen Dank mal für dein Angebot!
Hast du nicht ein Bergrevier? Gibts da ja nur den Kolk?! Oder bist Grazer Becken da rum?

Darf ich das mal speichern?
Danke
Waldi

KrumpenChris

Rotwildjäger

    Österreich

Beiträge: 535

Beruf: Automatisierungstechniker

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Februar 2018, 06:48

Zitat

Von Waldi2503
Profis, tja.. das sollen andere beurteilen :) Wenn man immer wieder was neues lernt, dann ist man wohl kein Profi.
Und wir kennen das ja alle, man denkt man hat alles richtig gemacht und an alles gedacht und trotzdem bleibt der Erfolg aus. Einem Profi passiert das eher nicht :)))
Das wird immer so sein wenn man Tiere bejagd welche selber immer wieder dazulernen.
Glaube ich halt.

WMH,
Christian.

Masterhorn

Schwarzwildjäger

    Österreich

Beiträge: 376

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. März 2018, 20:02

Wäre auch dabei wenn ein Jagdtag zustande kommt.
MFG Andy

Krähenjagd! Die Singvögel und das Niederwild werden es uns danken.

14

Mittwoch, 7. März 2018, 06:51

Dort haben wir 2 Plätze gerrichtet die wir sehr schnell mit einem Tarnnetz einsatzbereit machen können.


Wie meinst du das, dass ihr Plätze hergerichtet habt?
Hab ich bis jetzt noch nie gehört.

Was habt ihr falsch gemacht, da ihr noch keine Krähen erlegt habt?
Hast du eventuell Bilder um die Sachlage mal zu sehen und im hilfreiche Tipps abgeben zu können

Waldi2503

Schwarzwildjäger

  • »Waldi2503« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Beruf: offen für Neues

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Juni 2018, 13:04

So Leute! Ich bin wieder da, bin wieder halbwegs fit nach meinem Schiunfall. Jetzt werd ich wieder trainieren und die Bewegungsabläufe des Flintenschiessens schärfen und mich vorbereiten. Wir haben ja jetzt ein paar Jäger zusammen. Es gibt das Angebot vom Franzl, bei ihm Krähen zu jagen und von Klaus. Da es bis dato die einzigen waren, die uns eingeladen haben, denke ich, dass es auch so bleiben wird. Franzl hab ich ja schon mal besucht, das kenn ich bissl. Wie schaut’s denn sonst bei Klaus aus?

Wenn noch wer mit will, oder eine Möglichkeit hat dann bitte hier posten. Ansonsten würde es bald mal losgehen. Solange die Jungtrupps nicht zu viel mitbekommen.

Waldi

16

Montag, 11. Juni 2018, 21:14

Wo wäre das den dann ungefähr? Nur damit ich weiß wieviele Pluspunkte ich bei meiner Frau aufbauen muss. :D

17

Montag, 11. Juni 2018, 22:20

Nimm deine Frau eifach mit.
Die Jagd dauert ja nicht sooo lange. Danach ein wenig zusammensitzen und plaudern kann ein wenig länger dauern (muß ja nicht immer um die Jagd gehen).
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

18

Dienstag, 12. Juni 2018, 05:56

@Franz

Wenn sich wieder ein paar bei dir treffen dann sag mir bitte bescheid. Ich hab ja nicht so weit und zum plaudern und kennenlernen würd ich schon vorbeikommen. :D

Andi73

Schwarzwildjäger

Beiträge: 417

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. Juni 2018, 06:43

Würde mich auch gerne anschließen.
Flinte ist vorhanden.
Wmh.
Andi

20

Dienstag, 12. Juni 2018, 07:04

Ja Nick, ich werde Laut geben. *winken
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !