Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 2. März 2018, 10:26

Forum

Warum ist unser Forum eigentlich öffentlich? Warum kann jeder, dem es gefällt, lesen was wir schreiben? Ich weiss, es giebt den geschlossenen Teil, aber ab und zu wird was geschrieben, das eigentlich nicht von Jagdgegnern und solche Figuren gelesen werden sollte. Man dankt nicht immer beim Schreiben daran. Man könnte doch das Forum so machen, wie einige Andere, dass nur die erste Seite lesbar ist, solange man nicht Mitglied ist. Mitglied wird man nur nach einer Anmeldung und einer Vortellung, die weist, dass man nicht hier ist um was Anderes zu machen, als mit anderen Jägern zu diskutieren. Exempel, die das so geregelt haben giebt es .
Grüsse und Weidmannsheil von Fredrik aus Schweden

2

Freitag, 2. März 2018, 11:14

Ich glaube, es ist egal ob öffentlich oder nicht. Es kann sich jeder anmelden auch Jagdgegner.

Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

3

Freitag, 2. März 2018, 11:22

Es gibt ja eh schon mehrere Bereiche.

1. Unangemeldete Benutzer: Alles was nicht in Kategorie 2. und 3. fällt.
2. Nur für angemeldete und registrierte Benutzer: da gehört der Bereich Rund ums Forum und Jagdberichte aller Art.
3. Nur für registrierte Benutzer: Jäger unter Jägern.

Ich denke das es reichen sollte. Es nützt ja nichts wenn ich für unangemeldete sperre und wenn sie "nur" einen Beitrag ( Vorstellung) schreiben, dann können sie den Rest lesen.

Außerdem haben wir doch nix zu verbergen, oder??

4

Freitag, 2. März 2018, 13:04

Forum

Durch die Anonymität scheint mir genug Sicherheit gegeben. Und grundsätzlich sollte man sowieso immer bedenken, was man so von sich gibt.

Jagdfreund

5

Montag, 5. März 2018, 07:43

Das Forum ab zu riegeln hat überhaupt keinen Sinn. Im Gegenteil, man bewirkt sogar, dass niemand mehr vorbei kommt. Eine Anmeldung ist hier schon teilweise für einen zu viel.

Dennoch, wie schon von Nickback beschrieben, ist unser Forum teilweise geschützt.
Ich vergleiche es immer gerene mit einem Gasthaus, wenn ich da rein gehe schreie ich auch nicht alles in den Raum. Vievlleicht sucht man sich dann ein Eckchen und diskutiert dort die nicht soooo öffentliche Dinge.
Diese Möglichkeit gibt es im Forum.

Und wie schon beschrieben, sind die haarigen Bereiche wie Jagdberichte und Jäger unter Jägern gesperrt.
Auch werden Fotos, welche hier am Forum liegen für nicht angemeldetet User nicht dargestellt. Dies aber "nur" wenn die Fotos hier am Server liegen und nicht auf Pic-upload oder sonst wo, dass kann ich nicht beeinflussen.

Und zu guter letzt muss man auch noch bedenken, wie sollen wir über das Netz prüfen ob jemand ein Jäger ist oder nicht und ihn dann dementsprechend frei schaltet.
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

Cody_87

Jäger

Beiträge: 151

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. März 2018, 08:15

Nun, eine Möglichkeit besteht schon darin- sich verifizieren zu lassen.

Allerdings ist das nicht jedermanns Sache.
In einem anderen Forum, in welchem ich eine Zeit lang Admin und Moderator war, haben wir die Sache auch stufenweise abgeriegelt.

Es wird dadurch generell ruhiger, wie du sagst.
Es gibt Leute die sich nicht anmelden wollen sondern nur zufällig per Google zum Forum finden. Die werden sich auch nicht registrieren nur um ein Quäntchen mehr an Informationen zu erhalten. Die Sache ist die, dass man sich registrieren muss um für den Großteil des Forums freigeschalten zu werden. Das ist schon die erste Hürde- aber die gilt für alle Mitleser ob
Jäger, Nichtjäger oder gar Jagdgegner. So wie Rocces das handhabt ist das schon in Ordnung: Wos ganz heikel ist und man davon ausgehen muss, dass Jagdgegner Nahrung für deren Argumentationen und Theorien Nahrung finden, gibt es einen separaten Bereich den man nur mit der Verifizierung der Jagdkarte betreten kann.

Eine andere Möglichkeit könnte so aussehen, dass man- so haben wir es gehandhabt, sich durch Stammtischtreffen oder ähnliches, kennen lernt und dann die jeweiligen Leute bestätigen kann.

Man wird Trolle oder Jagdgegner nicht davon abhalten können, hier mitzulesen oder der Jägerschaft Dinge zu unterstellen. Aber so wie bereits geschrieben, hindert die jeweiligen Autoren nichts daran sich vorsichtiger auszudrücken oder manche Ausschmückungen auszulassen..

Wmh
Cody

7

Montag, 5. März 2018, 19:18

Danke für alle Antworten. War nur ein Gedanke von mir. Ich dachte daran, weil aktuell was geschrieben wurde, das vielleicht nicht so gut war, öffentlich preiszugeben. Ist ja richtig. Besser zu wenig sprechen als zu viel.
Grüsse und Weidmannsheil von Fredrik aus Schweden

Cody_87

Jäger

Beiträge: 151

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. März 2018, 08:29

Sofern du rechtzeitig bemerkst, dass der Beitrag- den du geschrieben hast missverstanden werden könnte, lässt sich der Beitrag entweder adaptieren oder aber du bittest einen der Moderatoren, diesen zu löschen.
Wenn allerdings schon 2 oder mehr Leute darauf geantwortet haben, würde dies dem Kontext des Topics schaden, da quasi ein Gesprächsfetzen entfernt/ geschwärzt wurde.

Da wäre eine sinnvollere Lösung das ganze Thema ab diesem Zeitpunkt in einen geschlossenen Bereich zu verschieben, wenn es denn überhaupt notwendig sein sollte.
Ich glaube man darf sollte aufpassen was man schreibt, aber umgekehrt auch keine übertriebene Vorsicht walten lassen. Die Jägerschaft ist wohl eine "verschworene" Gemeinschaft, die mit den Bräuchen, der Sprache und dem Kleidungsstil aus der Menge hervorsticht, aber grundsätzlich liegt uns die Natur und die damit verbundene Tierwelt am Herzen.

Würde uns da alles was da kreucht und fleucht nicht interessieren, würde sich keiner bei brütender Hitze, Schnee oder Regen ins Revier begeben um Hege jeglichen Wildes zu betreiben, oder eben zu jagen.

Das Forum hier ist eigentlich sogar sehr gut strukturiert, da man sich schnell zurechtfindet und zielgerichtet Informationen findet. Auch die Gesprächskultur ist hier eine sehr gepflegte. Ausfällig wurde man, was ich bislang so mitbekommen habe- eigentlich nicht.


*edit*
beim nochmaligen durchlesen der letzten Zeilen den Fehlerteufel bemerkt und behoben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cody_87« (6. März 2018, 08:57)


9

Dienstag, 6. März 2018, 08:46

Super Beitrag :thumbup:
Dem kann ich zu 100% zustimmen.

Wmh

Ähnliche Themen