Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17:34

Guide IR 510 N1

Hallo!!

Ich hab heute im Hoferprospekt die oben genannte Wärmebildkamera gesehen! Meine Frage: Taugt das Gerät was? Ich hab mir ein YouTube-Video angesehen und da sah es nicht schlecht aus. Was meint ihr?

Wmh

2

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 19:03

Hallo

Grundsätzlich hat der Hofer immer gute Sachen und es gibt auch keine Probleme bei Rückgabe und Reklamation.

Jetzt zur angebotenen WBK:

Man bekommt halt soviel, soviel man bereit ist zu bezahlen. Es ist eine WBK, sie erkennt Wärmequellen und sie ist "günstig". Es stellt sich halt die Frage, wofür du sie brauchst. Für die Kirrung auf 50m ist sie perfekt aber wenn du dann auch mal am Feld sitzt dann wird sie dir zu wenig sein.
Ein 8x30er Fernglas ist auch hilfreich, man sieht was damit, und es ist billiger als ein 8x50er. Es wird aber Bereiche geben wo du ein 8x30er nicht empfehlen würdest.

Schauen wir uns mal die Beschreibung an:

Wildtiere, Menschen oder Objekte aus größerer Entfernung wahrnehmen (z. B.: Erfassungsbereich eines Objektes in der Größe von 1,8 m x 0,5 m: ca. 500 m)
Man erkennt auf 500m einen Menschen. Das klingt fürs erste jetzt mal gut aber da kannst dann erst auf ca. 100m Reh/Sau unterscheiden. Das ist für eine WBK eine geringe Leistung.

Schneller Überblick bei Pirsch- und Ansitzjagd, Kitzrettung oder Nachsuche
Schneller Überblick ist mal richtig. Kitzrettung kannst damit vergessen. Um Kitze sehen zu können musst du direkten Sichtkontakt haben, aber das hat man meistens nicht. Vor allem ist es Tagsüber so heiß, dass man die Wärmequelle vom Kitz nicht rausfiltern kann. Und wenn man eine WBK für eine Nachsuche verwenden kann, dann muss so viel Schweiß liegen, dass ich eine WBK sowieso nicht brauche. Sie hilft für Nachsuchen am Blanken Acker ( man sieht das Stück von weitem liegen) oder man schaut im Wald durchs Unterholz und sieht so das Stück liegen.

Pixelgröße 17 Mikrometer (= ca. 32 % kleinere Bildpunkte und damit schärferes Bild als Vorgängermodelle)
17 Mikrometer sind schon lange Standard, die besseren haben schon 12Mikrometer. Aber der Bereich ist schon für Fortgeschrittene ;)

19 mm Objektiv
Kleines Objektiv = großes Sehfeld/ geringere Vergrößerung. Großes Objektiv= kleines Sehfeld/ größere Vergrößerung. Mit einer WBK ist es generell mühsam einen größeren Bereich "abzuscannen", weil man ein kleines Sehfeld hat.

eingebauter, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku (Laufzeit bis zu 5 Std.)
Das ist eine persönliche Sache. Der eine will einen eingebauten Akku und der andere Batterien. Wichtiger ist ob man mit einem Externen Akku oder einer Powerbank auch arbeiten kann.

digitale Vergrößerung: 2- oder 4-fach
Digitale Vergrößerung ist jetzt nix besonderes. Hier wird nur das Hauptbild vergrößert und es wird nicht besser dadurch.






Hier findest du viel Infos über Wärmebild im Gesamten:

https://blog.lk-shop.com/category/tests-und-vergleiche/

Hier habe ich einen Gesamtvergleich von dieser Seite reingestellt. Die Guide ist gleich links oben, dürfte aber noch die alte mit 25Mikrometer sein.


3

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:05

Danke für deinen ausführlichen Bericht, Nickback

4

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:26

Wennst mal sowas testen möchtest, können wir uns ja mal zusammenreden und treffen. Dann kannst dir auch was darunter vorstellen.

5

Freitag, 7. Dezember 2018, 07:39

Danke fürs Angebot.

6

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:00

Wärmebild

@Nickback: Da kennst sich einer wirklich aus #Respekt
Sollte ich mir so was auch noch zulegen wollen, weiß ich, wen ich frage. Ich habe aber momentan ein Nachtsichtgerät, mit dem ich sehr zufreiden bin. Hat alles seine Vor- und Nachteile, finde ich.

Jagdfreund

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher