Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 12. Januar 2019, 13:48

Das tolle daran ist aber das dieser Stahl extrem schnitthaltig ist und daher auch sehr lange scharf bleibt, nur wenn er mal stumpf ist
ist das dann mit einiger Arbeit verbunden das Teil wieder scharf zu bekommen!

Das würde mich eher davon abhalten, es zu kaufen .............

Jagdfreund



Ist Geschmacksache, mit meinem X-Hunter kannst mehrere Schlösser aufbrechen bevor es mal "stumpf" wird!
Wenns mal soweit ist ziehe ich es im richtigen Winkel über einen Diamantschleifer und zum Schluss noch übers Leder und es rasiert wieder!
Mit den richtigen Werkzeugen und etwas Übung bekommst auch so harte Stähle wieder relativ flott scharf :D
Weidmannsheil ausn Woidviatl

22

Samstag, 12. Januar 2019, 16:48

Gibt ja haufenweise die diamantbeschichteten Schleifstäbe in allen Größen. Damit sind selbst die härtesten Stähle kein großes Problem. Meine Erfahrung nach sollte man allerdings nicht zuviel Druck ausüben beim schleifen. Da kann man schnell die Diamantschicht runter "wuzeln", womit der Schleifstab wertlos wird.

g,

7

23

Samstag, 12. Januar 2019, 18:51

Ganz genau so ist das ;)

Das allerwichtigste (außer das richtige Werkzeug) ist üben, üben, üben und noch mehr üben!

:rolleyes:

WMH
Weidmannsheil ausn Woidviatl

24

Samstag, 12. Januar 2019, 21:20

Wer ringelt hat länger eine schärfere Schneid :D :P 8)

Andi73

Schwarzwildjäger

Beiträge: 345

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 13. Januar 2019, 12:29

Wer ringelt hat länger eine schärfere Schneid :D :P 8)


so ist es.

Ich hab heuer auch auf MORA umgestellt. Das kleine ist wirklich ein Luder. Das ist nicht stumpf zu bekommen. :thumbup:

Wmh. Andi

26

Sonntag, 13. Januar 2019, 13:25

Für das Brustbein hab ich so eine kleine KnochenSäge. Die unten eine Rundung hat.
Die geht auch fürs Schloss wobei da manche auch zwicken.
Daher bleibt das Messer relativ scharf weil es nur Fleisch schneidet.
Wer das Messer für alles nimmt bei dem ists klar dass das wichtig ist dass die Schneide lange hält.

Ich sehe das aber auch fürs normale Jägern relativ.
Die 2 Stück(Gais Kitz) gehen sowieso und dann wird das Messer gewaschen und durchgezogen passt.
Bei Riegler viell anders. Da gibt's manchmal Aufbrechkommandos wo schon a lange Schärfe Schneide wichtig ist.

Ich verstehe aber wenn es super ist ein geniales Werkzeug zu verwenden. Viell besorge ich mir mal eins mit HRC 60+

Liebe Grüße

27

Sonntag, 13. Januar 2019, 18:32

Finde das Messer optisch sehr ansprechend!

Ich wollte mir von der selben Firma auch mal eines bestellen... Ist dann aber ein anderes geworden.

Habe da persönlich immer Hemmschwellen teure Messer über 100 Euro zu benutzen...

Wmh
WmH aus Eisenstadt

Angehender Jungjäger 21 Jahre ... Kursbeginn am 01.Februar 2019

28

Montag, 14. Januar 2019, 11:08

Jagdmesser

Für das Brustbein hab ich so eine kleine KnochenSäge. Die unten eine Rundung hat.
Die geht auch fürs Schloss wobei da manche auch zwicken.

So mache ich es auch.

Jagdfreund

29

Dienstag, 15. Januar 2019, 09:30

Finde das Messer optisch sehr ansprechend!

Ich wollte mir von der selben Firma auch mal eines bestellen... Ist dann aber ein anderes geworden.

Habe da persönlich immer Hemmschwellen teure Messer über 100 Euro zu benutzen...

Wmh

Aber nur zum anschauen sind jagdliche Objekte doch zu schade. Ich nehme alles her was ich habe, bzw. der Situation am besten entspricht. Die Winterhose für 400 Euro benutze ich ja auch, auch wenn Sie schmutzig, nass, oder kaputt gehen kann. Meistens tut es zwar die modifizierte Hoferhose für 40 Euro, aber das Messer das drinsteckt kostet mehr.
Wenn ich sowas habe, will ich es doch auch benutzen oder nicht?

30

Dienstag, 15. Januar 2019, 11:14

Jäger und Sammler ist bei manchen das Motto.

Bei mir ist der "Sammler" noch nicht ausgebrochen. :D

Daher wird alles benutzt!

Ähnliche Themen