Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:59

Oder muss ich für Schaft Öl den Lack entfernen lassen?


Lack runter und komplett ölen, du wirst deinen Prügel nicht mehr erkennen - wird um Welten besser

Weidmannsheil
Manfred
Man kann nur jenes Stück Wild erbeuten welches für einem gewachsen ist

22

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20:09

Hallo.

Danke euch.

Liebe Grüße

Cody_87

Jäger

Beiträge: 108

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 29. Januar 2019, 09:53

Frage ist, soll er sich selbst daran versuchen- oder soll er sich das beim Büchsner machen lassen.

24

Dienstag, 29. Januar 2019, 14:20

Hallo.

Ich bin grad dabei etwas rumzupfuschen.
Schleife vorne beim Schaft etwas mehr Spielraum frei zw. Schaft und Lauf.

Danach gleich Scherells Schaftol drauf.

Bin am Überlegen ob Ich dann die Schraube mit Loctite Mittelstark festmache.

Den Rest vom Schaft werde ich dann nur so einschmieren 8)

Liebe Grüße

Cody_87

Jäger

Beiträge: 108

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 29. Januar 2019, 14:53

genau an der stelle hätte ich den Lack vermutlich drauf gelassen- oder die Schraube nicht fixiert.

Dort können genau so Verunreinigungen oder Feuchtigkeit, den gewollten Spalt zwischen Vorderschaft und Lauf hingelangen.
Verzieht sich das Schaftholz oder ist der Spalt mit Dreck verfüllt, kann der Lauf nicht mehr frei schwingen und die Treffpunktlage verändert sich. (kann sich verändern)

Wie machst dus bei der Fischhaut? In Kleinarbeit mit einer Feile Material abnehmen?

26

Dienstag, 29. Januar 2019, 15:48

Hallo. Nein ich schleif nur dort wo Material weg gehört und sonst lasse ich alles mit dem Öl ein und wird nichts geschliffen.
Da hats sich der Schaft etwas verzogen oder so. Keine Ahnung will da etwas mehr Luft und kann dann mehr anziehen.


Das Loctite kennst du nicht oder?
Ist ein Fixierer den man wieder lösen kann in leicht oder Mittel.
Verhindert nur dass durch den Gebrauch die Schraube locker wird.
Das ist nicht dramatisch. Aber das werde ich erst machen wenns locker wird. Jetzt kann ich dann etwas fester anziehen.
Mal abwarten.


Das ist eigentlich nur der einzige Schaß bei der Sauer 202 die vordere Schaftbefestigung. Die braucht etwas Aufmerksamkeit.

Liebe Grüße

Cody_87

Jäger

Beiträge: 108

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 30. Januar 2019, 08:47

Doch Schraubenfixierer kenn ich, keine Sorge. Ich frage mich lediglich ob du es dir erschweren willst, da meine Schraube am Vorderschaft bisher nicht locker wurde.

Wenn es sich bereits verzogen hat, musst du Material abnehmen. Da hast du vollkommen Recht.

28

Mittwoch, 30. Januar 2019, 10:17

Bei der Sauer kann man leider nicht voll anziehen da der Schaft richtig Lauf wandert je stärker man anzieht.
Da gibt es ein paar Lösungen aus dem Netz aber das wäre meine optimale Lösung. So oft demontiere ich den Vorderschaft nicht.

Sonst hast du recht. Wäre es nicht nötig. Hier muss man etwas mithelfen. Ich werde es aber jetzt noch nicht machen.

Übrigens das Ergebnis ist gar nicht so schlecht geworden.
Sollte der Repetierer bei mir wirklich alt werden wird sowieso mal einiges optimiert.
Neuer Lauf mit Gewinde und Maßschaft. Aber das muss nicht sein. Wäre mal eine Überlegung. Aktuell passts soweit eigentlich.

Liebe Grüße

Cody_87

Jäger

Beiträge: 108

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 30. Januar 2019, 11:33

Verstehe deine Überlegungen. Bei mir geistern auch einige solcher Ideen im Kopf herum. Aber ich glaube das wäre dann offtopic.

Finde es aber gut, dass man sich hier so frei austauschen kann.

30

Mittwoch, 30. Januar 2019, 13:27

Bin am Überlegen ob Ich dann die Schraube mit Loctite Mittelstark festmache
Tu das bloß nicht. Schrauben werden nicht von selbst locker, wenn sie richtig (am Besten Drehmoment gem Werksvorgabe) angezogen sind. Was nachgibt ist Holz. Um dem abzuhelfen, kannst Du Dir eine 2-Komponenten-Kleber-Systembettung machen. Acra-Glas-Gel ist da weit verbreitet, zur Not tut aber auch der Stabilit Express von Pattex. Den gibts im Baumarkt.
Bevor Du zu Werke gehst, schau Dir einschlägige U-Tube-Videos an - oder laß den (Büchsenmacher) Profi dran. :thumbsup: Letzteres ist schon alleine deshalb die bessere Lösung, da bei modernen Abzugssystemen die Gehäuse sehr komplex sind und eventuell, um Kleberschäden zu vermeiden, abgebaut werden müssen.

https://www.youtube.com/watch?v=qhhYoI1gV2Y
https://www.youtube.com/watch?v=DcpjB4JUcBw
https://www.youtube.com/watch?v=KMsxHL3nIZQ
Das beste Video: https://www.youtube.com/watch?v=oOo-_Ss7aIs
Wissen waun ma ned schiaßt - des is Kunst!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zoller« (30. Januar 2019, 13:34)


31

Mittwoch, 30. Januar 2019, 14:27

Hallo.

Danke.
Aber kennst du die Sauer 202 und deren Schaft Befestigung?

Hier geht nichts mit Drehmoment anziehen denn dann frisst sich die Schraube ins Holz bzw das Holz gegen den Lauf.

Das ist ein bekannter Kritikpunkt der Vorderschaftbefestigung der S202.
Gibt's paar Threads in deutschen Foren dazu.


Aber trotzdem danke

32

Mittwoch, 30. Januar 2019, 14:42

Hier geht nichts mit Drehmoment anziehen denn dann frisst sich die Schraube ins Holz bzw das Holz gegen den Lauf
Sorry, ich wollte nicht irre führen! ?( :whistling:
Wissen waun ma ned schiaßt - des is Kunst!

33

Mittwoch, 30. Januar 2019, 17:44

Kein Problem. Das ist nämlich da Schaß a bissi.

Der Vorteil ist dass das System da ziemlich unabhängig ist und daher viele Sauer 202 sehr präzise sind.

Es muss halt der Lauf frei schwinden und der Schaft gut befestigt sein vorne das ist leider ein tradeoff a bissi.
Wenn ich Zeit habe mache ich paar Bilder.

Liebe Grüße

34

Mittwoch, 30. Januar 2019, 21:42



Hier sieht man das Problem. Das Gewinde geht bis hinters Holz und Ende ist wenn sich das Gegenstück ins Holz "bohrt".




Hier das Ergebnis. Sollte nun genügend Freiraum haben.
Circa 1mm und ein Blatt Druckerpapier passt auch noch rein wenn ich vorne an der Spitze auflegen würde was man sowieso nicht sollte. Denke Jetzt ist mal wieder Testen angesagt. Geklebt hab ich erstmal nichts. Hab jetzt den beschliffenen Innenbereich sehr stark und sonst alles mit Schaft Öl gewischt und abgewischt. Gestern einwirken lassen und heute nochmal nachgewischt. Jetzt montiert.

Liebe Grüße

Cody_87

Jäger

Beiträge: 108

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 31. Januar 2019, 11:07

schaut gut aus!

36

Donnerstag, 31. Januar 2019, 17:57

:thumbsup:

Ähnliche Themen