Sie sind nicht angemeldet.

Eichelhäher

Zukunftshirsch

  • »Eichelhäher« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 896

Beruf: Maschinenbautechniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. April 2018, 22:35

Kahles Helia Rangefinder

Grüss euch

Mir wurde vor kurzem mein entfernungsmesser kaputt!
Jetzt stach mir das kahles helia rangefinder ins Auge!
Da der preis akzeptabel ist entschloss ich mich das Fernglas in 8x42 zu bestellen!
Bin schon sehr gespannt!
WER KONNTE SCHON ERFAHRUNG DAMIT MACHEN?
BESITZT ES VON EUCH SCHON JEMAND?

WMH

2

Mittwoch, 20. Juni 2018, 17:08

WMH Eichelhäher,

ich konnte das Helia Rangefinder bereits auf der "Hohen Jagd" in Salzburg, sowie bei einem Händler in meiner Nähe testen.
Zum Entfernungsmesser kann ich sagen, dass dieser meiner Meinung nach sehr gut funktioniert. Konnte ihn auf Entfernungen bis 1000m testen, dort dauert es zwar einen Augenblick, aber nach ein paar Sekunden zeigt es zuverlässig die Entfernung an.
Auch zum Fernglas selbst kann ich nur sagen, dass dieses optisch einwandfrei ist. (Konnte es jedoch nur tagsüber testen)

Alles in Allem kann man sagen, dass das Helia Rangefinder für diesen Preis ein gutes Fernglas ist und das Preis-Leistungs-Verhältnis dürfte stimmen.

wmh
Schreini

Eichelhäher

Zukunftshirsch

  • »Eichelhäher« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 896

Beruf: Maschinenbautechniker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Juni 2018, 14:38

Servus schreini
Danke für die infos ich habe auch nur gutes gehört!
Ich warte eh schon so sehnsüchtig drauf aber die lieferzeiten sind extrem lange!
Anfang April bestellt! *ohno

4

Donnerstag, 21. Juni 2018, 17:00

Ja das kann ich leider nur bestätigen.
Mein Verkäufer des Vertrauens meinte auch die Dinger gehen weg wie warme Semmeln.
Kaum hat er eines im Shop, zack, ist es auch schon weg. :(


Was man zu Kahles im Prinzip sagen kann:


Die Firma Kahles steht soweit ich weiß im 100% Eigentum der Firma Swarovksi.
Böse Zungen behaupten, die Edeloptikmacher aus Tirol haben die Kahles aufgekauft, weil deren Produkte besser sind und verpflichten Sie nun Filter in ihre Optiken einzubauen damit natürlich die Swaros ne Spur besser sind...
Ob da was wahres dran ist kann ich nicht sagen, jedoch denk ich mir, dass dies gar nicht so unwahrscheinlich ist :D

5

Sonntag, 24. Juni 2018, 12:29

Swaro hat doch Kahles längst verkauft wenn mich nicht alles täuscht. Das sind 100% eigene Unternehmen.

Liebe Grüße

6

Montag, 25. Juni 2018, 15:51

Die SWAROVSKI OPTIK Vertriebs GmbH ist 100%iger Gesellschafter der Kahles Gesellschaft m.b.H..
Somit hält Swaro 100% des Stammkapitals von Kahles.


Quelle: https://www.firmenabc.at/kahles-gesellschaft-m-b-h_XQe


wmh schreini

7

Mittwoch, 27. Juni 2018, 00:00

Aha. Gut zu wissen!

Da war doch mal zu lesen dass sich die 2 getrennt haben...

https://www.google.at/amp/s/mobil.dersta…famplified=true

hab dann nicht mehr nachgeforscht.

Kahles ist ja jetzt nicht mehr stylisch in blau sondern in diesem hyper orange. Gfallt ma gar nicht.

Eichelhäher

Zukunftshirsch

  • »Eichelhäher« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 896

Beruf: Maschinenbautechniker

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. August 2018, 09:55

Kurzer Bericht zu meinem rangefinder im April bestellt !
Auf mein 8x42 müsste ich noch mind 2 Monate warten *ohno die lieferzeiten des 10x42 waren kürzer somit entschloss ich mich gezwungenermaßen für das 10x42 !
Gestern das erste mal im revier damit und ich muss sagen ich bin zufrieden !
Wollte eigentlich das 8X42 wegen der dämmerung aber das 10x42 ist auch ok und da ich nicht die ruhigste hand habe wollte ich das 8x42 aber es ist halt zu gewöhnen!
Aber der vorteil ist halt schon das man details beim stk schon besser erkennen kan bei 10 facher Vergrößerung vorrausgesetzt man zittert nicht zu sehr! *bigsmile
Aber es ist ein super Fernglas und das preisleistung passt!
Hat schon wer Erfahrung mit dem 10x42 kahles rangefinder?
Wie sind eure Erfahrungen bezüglich dämmerung und ?

Wmh

9

Mittwoch, 13. November 2019, 20:18

Gibt es noch weitere Erfahrungen mit dem Kahles Rangefinder?
***wmh***
cpm

10

Mittwoch, 13. November 2019, 23:26

Ich habe ihn seit einigen Monaten und bin sehr zufreiden. Ich verwende ihn immer wenn ich ankomme am Ansitz um mal grob die Entfernungen ab zu messen. Da werden einfach Auffälligkeiten im Gelände als Referenzpunkte genommen um damit einen Überblick zu bekommen. Somit ist schnell mein Schussbereich "abgesteckt". Ich gebe allerdings zu , dass mein persönlicher Spieltrieb... blödsinn mein Jungjägerdazulernwillen gefördert wird. Ich schau mir immer wieder Stückeln an in unterschiedlichen Entfernungen und versuche damit "Entfernungen" zu lernen am Ansitz.

Als Referenz habe ich jedoch nur ein Minox HG 8x43, was ich aber auch super finde!

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

11

Donnerstag, 14. November 2019, 12:41

Welches Fernglas sonst

danke für das Feedback -> nochmals a depperte Frage (ohne auf's Geld zu schauen) -> welches Fernglas würdet ihr ech nehmen? Entfernungsmesser muss nicht sein; Wenn Geld egal, dann 'nur'* Swaro? Was haltet ihr von Leica?
***wmh***
cpm

12

Donnerstag, 14. November 2019, 13:38

Swaro.
Kundendienst
Qualität
und Land der Wertschöpfung
passen.

13

Donnerstag, 14. November 2019, 13:41

Persönlich habe ich noch ein Wärmebild. Bevor ich in richtig teure Optik investiere in der Hoffnung ein paar Minuten länger was in der Dämmerung was zu sehen, würde ich für Tagsüber eines in der Mittelklasse nehmen. (ich bin begeistert von meinem Minox HG) und eher was für die Dämmerungszeiten.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

14

Donnerstag, 14. November 2019, 22:36

Swaro.
Kundendienst
Qualität
und Land der Wertschöpfung
passen.


Sehe ich genauso. Entfernungsmesser kommt aber keiner in meine Beobachtungsoptik.
Da hab ich einen kleinen Nikon mit.

Ganz ehrlich... Wie viele Jäger sind Pirschführer in Gebieten mit nichtkalkulierbaren Schussdistanzen.
Der Durschnittsjäger hat vermutlich <100ha und unter <10 Hochstände für sich allein.
Der misst einmal im Leben dort die Distanzen und das wars...
Man kann sichs für eine Neuanschaffung überlegen wer gern mag.
Ich persönlich hab einen kleinen Nikon im Rucksack. Der nach einem Jahr nur Ballast darstellt. Ich weiß die Distanzen jetzt.


Liebe Grüße

15

Donnerstag, 14. November 2019, 23:32

Ich jage in Kärnten und in Niederösterreich. Und ich habe auch einen kleinen Entfernungsmesser. Der bleibt aber eigentlich nur noch Zuhause weil viel praktischer alles in einem Gerät zu haben.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

16

Freitag, 15. November 2019, 00:59

Danke, genau darum geht es mir.
DAS Fernglas, das euch bei jedem Ausgang begleitet, mit dem ihr jagt. Führe derzeit ein Swaro Habicht, 7x42. Ca 20 Jahre alt.Ganz ehrlich: unglaublich gut, scharfes Bild, perfektes Glas; auch wenn ich nicht ‚daheim‘ im Revier bin finde ich mich beim Rundherum schauen (Abglasen?) schnell zu recht; in der Dämmerung noch sehr ok. Und für mich , wenn ich mit dem Glas nicht mehr Ansprechen kann, dann kein Schuss mehr.
***wmh***
cpm

17

Freitag, 15. November 2019, 13:53

Das 7x42 ist a super Glas. Hab das 10x40 und überlege immer wieder ob ich nicht aufs 7fache wechsle.

Die Kahles sind ja noch recht günstig. Die EL Range wären mir zu teuer. Zu wenig wird der Entfernungsmesser genutzt um diesen Mehrwert auch zu brauchen.

Liebe Grüße

Ähnliche Themen