Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Samstag, 18. Januar 2020, 13:11

Dann melde ich mich auch mal wieder 8)

Ich bin stolzer Besitzer einer SM12SX im Kal. .308win! Lauflänge hab ich 56cm Standart
Zu Beginn holte ich mir den Steyr OSD und war auch damit sehr zufrieden, dann gabs aber seitens Steyr eine Rückholaktion für die Dämpfer
da sich die Gewindebuchse im inneren des Dämpfers lösen konnte (ist einen Bekannten passiert, konnte dann den SD nicht mehr runterschrauben)
Gut, ich zum Bixner gelaufen, er bestellt mir das neue Modell! Nach ca. 1 1/2 !!!! Monaten war der dann endlich da. Ich hol mir meine Bixn ab und bin gleich mal zum Ansitz gegangen,
Fuchs kommt und ich schieß daneben :?: Ich dachte mir das gibts doch nicht, war doch voll drauf ??
Bin dann damit zum Stand gefahren um Probeschüsse zu machen und siehe da, hab ich da auf einmal eine Höhenstreuung von ca. 10 - 15 cm !!!!!
Also wieder zum Bixner damit, nach Fehlersuche stand fest das der neue OSD das Problem war, also was machen??
Entweder wieder 2 Monate auf den Steyr warten oder was anderes nehmen? Der Bixner hat dann mal den ERA Silencer SOB2 von Recknagel an meiner SM12 versucht und damit hält sie wieder eine 1€ Münzen große Schussgruppe 8o
Hab mir den gleich genommen und bin bisher total zufrieden damit!
Der Sob bringt auch gleich ein paar Vorteile gegenüber den Steyr mit, er ist leichter, zerlegbar und geht um einiges weiter über den Lauf als der Steyr (somit ist die Bixn auch etwas kürzer)!

Das waren so meine Erfahrungen bisher mit SD

WMH
Weidmannsheil ausn Woidviatl

82

Montag, 20. Januar 2020, 09:20

Ich melde mich auch nochmal. Ich habe eine Antwort von der Firma Steyr bekommen mit der Bestättigung wie in der Betriebsanleitung wie das Gewinde gepflegt werden sollte.

Betriebsanleitung:
"Das Gewinde im Schalldämpfer und das Mündungsgewinde sollen mit einem hitzebeständigen Öl leicht eingeölt werden."

email von Steyr / Fr. Träger
"danke für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Produkten.
Das Gewinde sollte so gepflegt (leicht geölt) werden wie der Rest der Waffe auch.
Der Schalldämpfer ist bei Nichtverwendung getrennt von der Waffe zu lagern.
Im Anhang auch noch einmal die Betriebsanleitung."

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »7sleeper« (20. Januar 2020, 09:45)


83

Montag, 20. Januar 2020, 15:22

Hast du denen auch gesagt dass du Kupferpaste verwendest?

84

Montag, 20. Januar 2020, 15:43

Ja

Ich habe ihnen auch meine anderen Alternativen (normales Fett, Graphitfett, Molydenum Fett) aufgezählt. Die email Antwort von oben war Ihre Reaktion. War Ihnen alles wurscht. Leicht Ölen, fertig.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

85

Montag, 20. Januar 2020, 21:27

Okay. Naja dann ;)

86

Samstag, 25. Januar 2020, 12:36

Noch ein Nachtrag zum Gewinde

Ich schraube den SD immer ab wenn ich nach Hause komme, dann wird das Gewinde an der Bixn abgewischt und mit etwas Lupus Teflon Waffenfett gepflegt!
Das Gewinde im Schalli hab ich noch nicht gereinigt, ich hab aber vor den mindestens zwei mal im Jahr zu zerlegen und zu reinigen! :thumbup:
Weidmannsheil ausn Woidviatl

87

Samstag, 25. Januar 2020, 15:29

Jedesmal neu "fetten" halte ich für übertrieben :)

Ich mache es nach jedem Schuss oder Schießstandbesuch ;)

Beste Grüße

88

Samstag, 25. Januar 2020, 20:25

Hab auf meiner SM12 in .270 den Hausken 184 Extrem.
Kann nur sagen TOP!!

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 505

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 26. Januar 2020, 19:14

Öl am Gewinde hat den Nachteil, dass es Schmutz magisch anzieht. Es sammelt sich im Freistich dann richtig elendiger Schmodder.

Öl geht gut, wenn man wenig schießt (keine große Hitze entsteht) - sonst rinnt das Öl weg.

Öl geht gut, wenn man regelmäßig das Gewinde reinigt und neu ölt.

Öl geh gut, wenn man synthetisches und temperaturbeständiges Öl nimmt (WD40 ist kein Öl...)!

Öl geht gut, wenn der Dämpfer keinen verklebten Gewindeadapter hat, wo Öl den Kleber an- bzw. auflösen KANN!

Unterm Strich funktioniert Öl gut, wenn man ein paar Punkte beachtet. Ansonsten ist CRC Metal Free Paste einfach pflegeleicht.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

90

Sonntag, 26. Januar 2020, 19:49

Hallo!

Ist eh im Prinzip das Gleiche wie ich es nutze! liqui moly keramik-paste
Kann ich nur empfehlen. Finde Öl eben auch suboptimal!

Beste Grüße

91

Freitag, 28. Februar 2020, 17:45

Frage zur Anwendung: mein BüMa hat mir so einen Überzug von AKAH zum SD mitgegeben. Soll Hitzeflimmern verhindern. Und mit einer Vorsatzoptik von PULSAR ein Rückstrahlen verringern. Beim Überzug sind 2 Materialien verarbeitet., eine etwas gröbere aus gewebtem Material und eine "feine" aus Neopren (?).Welche von beiden oben sein, also sollte zum Himmel schauen ?

Danke, Mik

92

Montag, 2. März 2020, 19:39

Das gröbere (stärkere) Gewebe sollte oben sein, das schirmt die Hitze ab und leitet sie seitlich ab, damit die Mirage (Hitzeflimmern) seitlich am Glas vorbei geht und nicht mitten durchs Blickfeld!

Was das Vorsatzgerät angeht, kann ich leider nix dazu sagen, da ich keines verwende! Es wird aber vermutlich auch so passen

WMH
Weidmannsheil ausn Woidviatl

93

Dienstag, 3. März 2020, 06:54

Hab bei meiner 223rem einen Überzug aus Neopren von Aimsport oben.
Naja... nach 5 Schuss am Stand flimmert der schon auch recht ordentlich

94

Dienstag, 3. März 2020, 10:29

Hab auf meiner SM12 in .270 den Hausken 184 Extrem.


WMH! Bin jetzt auch 'stolzer' Besitzer eines Hausken 184, mir wurde gesagt, ich soll den Gewindeadapter (habe M15) mit dem Schalldämpfer verkleben. Machst du das , macht das jemand?
danke
***wmh***
cpm

95

Dienstag, 3. März 2020, 11:00

Ja den hat mir mein Büchsenmacher gleich verklebt.
Hausken 224

96

Dienstag, 3. März 2020, 11:43

Ja den hat mir mein Büchsenmacher gleich verklebt.


ok meiner net; dh Adapter auf den Lauf schrauben, dann auf den Adapter außen a paar Tupfen Loctite 243 (Schraubensicherung) drauf und Schalldämpfer drüber und fest anziehen?
***wmh***
cpm

97

Dienstag, 3. März 2020, 11:46

Glaub dass er es so gemacht hat.
War nicht dabei.

Er hatte beide Läufe und hat uns bei der Abholung alles fertig überreicht.

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 505

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 3. März 2020, 19:14

Nimm Loctite 638 oder Staloc 6S38!

Den 243 Loctite kannst vergessen.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

99

Dienstag, 3. März 2020, 20:07

Der 243 mittelfeste Loctite sollte ja für den Zwecks ausreichend sein. Sollte man einmal einen anderen Einsatz haben wollen, hat man wenigstens eine Chance den wieder zu lösen...
Wird ja nur gemacht um den Einsatz dort zu halten wo er halten soll...

100

Dienstag, 3. März 2020, 21:09

Würde eher was wirklich festes nehmen.

Beste Grüße

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen