Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 24. Juni 2021, 17:18

Suche einen großzügigen Spender für 4-5000 Schuß Munition und in ca. 2 Jahrzehnten für einen neuen Lauf... :thumbsup:

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

22

Montag, 28. Juni 2021, 06:55

Also was ich zum Thema Laufleben gelesen habe ist alles zwischen 1000 und 2500 drin. Natürlich abhängig von den Themen höchst oder jagdliche Präzision, laufender Keiler "Dauerfeuer" oder einzelschuss Serien, etc. Also eigentlich kein wirklicher Unterschied zu anderen Patronen der 6,5mm Familie.

Ob sich die modernen Führbandgeschosse auf die Lebenserwartung auswirken bezweifle ich irgend einen deutlichen Benefit.

Ich sage es erneut, ich habe mir das Kaliber angeschafft weil der Preis gepasst hat und wäre genauso glücklich mit irgendwelchen anderen Patronen der 6,5mm Familie. Ich sehe keine "Magie " in der Neuentwicklung.

Die Diskussion welches Kaliber jagdlich anzuschaffen aufgrund der wahrscheinlichen Lebenserwartung, ist meiner Meinung nach sinnlos.

g,

7


Dann wären meine Waffen ziemlich schnell am Ende.
Diese werden was die Schussbelastung angeht nicht gerade geschont.
Da sind gerade bei der .223rem. schnell mal 50-100 Schuss in sehr kurzer Zeit aus dem Lauf. Hab damit letztes Jahr zwischen Februar und Juni um die 2000 Schuss am Stand und noch einiges im Revier geschossen.
Die Präzision hat nachgelassen. Von knappen 8-9mm bei 5 Schuss auf 100m bin ich auf knappe 20mm gekommen (außen umschlossen). Schnell mal chemisch reinigen lassen und schon wieder unter 10mm.

Bei der .270WSM verhält es sich ähnlich nur steht da die Laufreinigung noch bevor (aber nach dem Urlaub)

23

Montag, 28. Juni 2021, 11:43

Wie ich oben schon geschrieben habe sind diese Zahlen von Sportschützen, die nur Spitzenpräzision tollerieren.

Aber ich freue mich von deinen Erfahrungen zu lesen.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 521

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

24

Montag, 28. Juni 2021, 19:53

Die Creedmoor wurde nie für „Spitzenpräzision“ ausgelegt, sondern für perfekte Ausgewogenheit. Also ausreichend Leistung, ausreichend Präzision, wenig Rückstoß, LANGE LAUFLEBENSDAUER, unproblematisch bezüglich Ladungen. Es handelt sich um keine Benchrestpatrone.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

25

Dienstag, 29. Juni 2021, 00:47

Kann paar Beispiele für Benchrest Kaliber/Patronen bringen?

26

Dienstag, 29. Juni 2021, 05:38

.222Rem
6mmPPC
.30BR
6,5x51Atzl
6BR
....

27

Donnerstag, 1. Juli 2021, 15:45

Alles klar.
Danke

28

Donnerstag, 1. Juli 2021, 18:22

Also im Interview mit einem der Entwickler ist die Aussage klar ,daß die Patrone für "we envisioned it as a target / match cartrige" und "it is a superb target and match round" entwickelt wurde.

https://blog.hornady.com/the-6-5-creedmo…ry-19d67388f2fc

Weiß nicht ob das auch Benchrest inkludiert.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

Ähnliche Themen