Sie sind nicht angemeldet.

21

Freitag, 21. Oktober 2022, 23:20

Fallwild

Und jetzt hat es mich selbst erwischt ! Zum ersten mal im Leben hatte ich heute Abend eine Karambolage mit einem Tier (weibliches Rotwild, also nicht irgend ein Tier) )

Ich war auf einer Landstraße südlich von Wien am Heimweg vom Revier, nicht schnell unterwegs. Das Tier sprang urplötzlich aus einem Graben heraus direkt vor mein Auto. Mit der linken Vorderseite habe ich es voll erwischt. Zum Glück war ich nicht schnell und konnte den Wagen leicht unter Kontrolle bringen.

Das Tier saß neben dem Straßenrand, flüchtete aber als ich mit der Taschenlampe hinleuchtete. ...Im Wärmebild war es nirgends zu sehe, obwohl weite gemähte Wiesen neben der Straße sind. Das Tier tut mir echt leid, aber ich habe wirklich keine Schuld.

Mein Auto ist vorne links schwer beschädigt, die Tür geht kaum auf, aber ich konnte mit Polizeibegleitung noch zu einem Freund im Ort fahren. .... Da ich bei der Jagd nie was trinke, gab es kein Problem mit der Polizei.

Zum glück bin ich auch Vollkasko-Versichert. ............. Aber den Anblick des Tieres, das direkt vor meine Windschutzscheibe war, vergesse ich nicht so schnell.

-------------

Ein Grund mehr, dass ich mich für Wildwarner in unserem Revier einsetze.

Jagdfreund

22

Donnerstag, 17. November 2022, 23:44

Bin heute Früh auf die Weinbergstrasse zw. Pfaffstätten und Gumpoldskirchen zu einem Wildunfall gerufen worden. Der Bock war offensichtlich hart angefahren worden und ich schätze auch gleich auf der Stelle tot. Der Anrufer hat das Stück in der Wiese liegen gesehen und hat sich bei mir gemeldet.
Ich konnte Reifenspuren in der Wiese sehen, d.h. der „Täter“ ist stehen geblieben. Es gab aber keine Meldung.
Ich verstehe es nicht. Da ist viel Verkehr. Links und rechts Weingärten. Trotzdem drücken die an und dann passiert es leider immer wieder …
Schad um den alten Bock.
Keine spannende Geschichte, aber ich wollte es irgendwie loswerden
Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild
weidmännisch jagt wie sich´s gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt

23

Freitag, 18. November 2022, 00:04

Fallwild

Ich verstehe es nicht. Da ist viel Verkehr. Links und rechts Weingärten. Trotzdem drücken die an und dann passiert es leider immer wieder …

Die Leute haben keine Ahnung. Es müsste viel merh Information darüber geben in den Medien.

Jagdfreund

24

Samstag, 19. November 2022, 10:38

Ich verstehe es nicht. Da ist viel Verkehr. Links und rechts Weingärten. Trotzdem drücken die an und dann passiert es leider immer wieder …

Die Leute haben keine Ahnung. Es müsste viel merh Information darüber geben in den Medien.

Jagdfreund
Ja genau! Auch, dass man in Österreich Wildunfälle melden muss, wissen entweder wenige oder wollen es einfach nicht melden. Dabei zahlt ohne Meldung die Versicherung nicht. Der Schaden an einem Auto müsste ja beträchtlich sein - bei 100 km/h wirken bei einem 18 kg Bock 1.800 kg auf das Auto ...

Es ist eine Landesstrasse. Aber das Land ist einfach nicht dazu bereit eine 70 km/h Beschränkung einzuführen. Es passieren ja nicht nur Wildunfälle, sondern es landen genügend Auto (mit Personenschaden) im Weingarten. Im Sommer sind auch nicht nur Rennradler, sondern immer mehr unerfahrene E-Biker unterwegs. Weiss nicht, warum da keiner reagiert X(
Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild
weidmännisch jagt wie sich´s gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt

25

Samstag, 19. November 2022, 16:07

Auch, dass man in Österreich Wildunfälle melden muss, wissen entweder wenige oder wollen es einfach nicht melden. Dabei zahlt ohne Meldung die Versicherung nicht.

ÖAMTC: " Bei Wildunfällen bekommt man den Schaden am eigenen Auto nur von der
Kaskoversicherung ersetzt. Ist man nur haftpflichtversichert, muss man
für den gesamten Schaden selbst aufkommen
, außer es kann jemand anderer
für den Schaden verantwortlich gemacht werden." ...
---------------------------------

Daher melden vermutlich viele den Unfall gar nicht, weil es ihnen zu umständlich ist.... Außerdem passiert das ja oft bei Nacht und da ist vielleicht mancher Lenker unsicher wegen Alkohol. Also denke viele "lieber nicht melden" wenn es nicht sein muss. ............... Vor allem, wenn auch jemand gehört hat, dass man als Lenker vielleicht sogar den Rehbock ersetzen muss (neueste Rechtssprechung in einem konkreten Fall). .........
Dass es auch für das Wild wichtig ist, dass gemeldet wird, daran denken wohl die Wenigsten.................... Also insgesamt: Mehr Information der Autofahrer wäre nötig

Jagdfreund

26

Sonntag, 20. November 2022, 09:27

Daher melden vermutlich viele den Unfall gar nicht, weil es ihnen zu umständlich ist.... Außerdem passiert das ja oft bei Nacht und da ist vielleicht mancher Lenker unsicher wegen Alkohol. Also denke viele "lieber nicht melden" wenn es nicht sein muss. ............... Vor allem, wenn auch jemand gehört hat, dass man als Lenker vielleicht sogar den Rehbock ersetzen muss (neueste Rechtssprechung in einem konkreten Fall). .........
Dass es auch für das Wild wichtig ist, dass gemeldet wird, daran denken wohl die Wenigsten.................... Also insgesamt: Mehr Information der Autofahrer wäre nötig


ist doch ähnlich mit der Zeit als das Bonus / Malus System eingeführt wurde. Wer meldet heute noch einen Parkschaden ???

Leider gibt es viele Autofahrer die nicht über den Moment hinaus denken... wie oft erlebe ich es auf der Autobahn dass mich jemand überholt, und dann vor dir reinschneidet und gleichzeitig bremst um die Ausfahrt noch zu kriegen. Im Rückspiegel ist zu sehen dass hinten alles frei ist. Ich fahre ca 50T Km pro Jahr, da kommt dir einiges unter :(

27

Sonntag, 20. November 2022, 11:32

Fallwild

ist doch ähnlich mit der Zeit als das Bonus / Malus System eingeführt wurde. Wer meldet heute noch einen Parkschaden ???

Leider gibt es viele Autofahrer die nicht über den Moment hinaus denken... wie oft erlebe ich es auf der Autobahn dass mich jemand überholt, und dann vor dir reinschneidet und gleichzeitig bremst um die Ausfahrt noch zu kriegen. Im Rückspiegel ist zu sehen dass hinten alles frei ist. Ich fahre ca 50T Km pro Jahr, da kommt dir einiges unter :(

Da kann ich dir leider nur zustimmen. .....................Als ich den Wildunfall hatte und schon das WArndreieck aufgestellt war, sind ein paar Autos in einem Tempo knappp an mir vorbei als wäre gar nichts...... Es gibt aber auch die andere Seite: 3 Junge Feurwehrmänner sind daher gekommen mit ihrem PKW, sofort stehen geblieben und gefagt, ob sie helfen können. Haben mich toll unterstützt ! Ich habe dann auch der Feuerwehrgruppe € 100 gespendet. ..................... Es gibt eben solche und solche ...................
Jagdfreund

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen