Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. Januar 2012, 11:57

Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Eines vorweg, der User @Masterhorn hat die gleiche Kamera.. trotzdem starte ich hier einen Parallel-Thread dazu, um gewisse Erfahrungen und Problemlösungen in einem Thread zu haben.
In Folge werde ich auch noch meine Fotos hier einpflegen.

Hallo @Community,
die Kamera ist eine eigene Betrachtung durchaus wert, daher auch ein eigener Thread zum eventuell gewollten Erfahrungsaustausch.

Ich konnte durch Zufall noch eine bekommen. Die Kameras gingen natürlich auch diesmal nicht nur bei uns weg "wie warme Semmeln"...

Ein paar "Versuche" habe ich gestern Abend schon gestartet... von den Fotos her ist die Kamera nicht verkehrt.
Einstellmöglichkeiten gibt es an der Kamera zu Hauf

Die bei dieser Kamera gepriesenen "seitlichen PIR Sensoren (Passive Infra-Rot Sensoren)" entpuppen sich unter Umständen zum Nachteil.
Es werden z.B auch Fotos gemacht, wenn kein Wild in den unmittelbaren Bereich der Fotolinse eintritt.

Sprich, man hat tolle Landschaftsfotos, wenn z.B. Kleingetier oder ein Vogel zwar in den seitlichen Sensorbereich, jedoch nicht in den Linsenbereich gerät.
Auch Äste und, man höre und staune, Sonnenlicht können als Auslöser fungieren.
Es wird daher eine Ausrichtung der Kamera "als optimal nach Norden oder Süden" empfohlen :mrgreen:

Im Gegenzug beinhaltet das Set allerdings eine 4MB Speicherkarte. Man hat also ausreichend Reserven.

Andrerseits erhöht sich damit die Sensibilität, sprich wenn Wild in den seitlichen Bereich eintritt, schaltet die Kamera scharf und auch schnell durchwechselnde Stücke sollen so auf´s Foto gebannt werden.

Dazu lässt sich dann in der Fotofolge zwischen einem und drei Fotos auswählen.
Ergänzend dazu lässt sich der Intervallzeitraum zwischen den einzelnen Fotoserien von 1 Sekunde bis ...Stunden einstellen.

Auch die Empfindlichkeit der Sensoren lässt sich von Niedrig über Mittel auf Hoch einstellen.

Zeitrafferaufnahme sind möglich, Videoaufnahmen ebenso.
Im Zeitraffermodus sind keine separaten Einzelfotos möglich

Man hat auch die Option, die seitlichen Sensoren zu deaktivieren. Somit bleibt nur der Mittelsensor aktiv.

Zu weiteren Beschreibungen bitte die HOFER Webseite nehmen...

Zur Bedienung der Kamera wurden gleich in den frühen Stunden nach Erhältlichkeit in einigen Foren die ersten negativen Erfahrungen gepostet.

Hier insbesondere die "Verriegelungseinheit".
Ok, ich lasse mal dahin gestellt, ob man derlei als sicheren "Verschluss" durchgehen lassen kann.

Ein erster Blick auf die Kamera aus der Verpackung lässt "Qualität" erkennen :25:


geschlossen:


zum Öffnen muss das querliegende Sperrelement um 90° verdreht werden:


dann kann man die Klappe nach unten öffnen:


Insbesondere im Winter wird das, mit kalten und klammen Fingern, ein spaßiges Vergnügen werden, wenn man die Kamera nicht vom Standplatz weg nehmen möchte.

Einigen Leuten sind schon zu Hause die, nicht nur billig anmutenden, Kunststoffteile weg gebrochen.
Allerdings kann man auch von Bedienfehlern ausgehen.. die ganze Wahrheit wird man man ja wohl eher nicht erfahren :25:

Das Kunststoffgehäuse selbst, die s.g. Baumhalterung, macht weder von der Haptik noch vom Material her einen besonders wertigen Eindruck.
Von "hochwertig" darf man ohnehin nicht ausgehen.. die Preisklasse ist eben unterste Liga.

Dann gab es gleich mal die erste Überraschung:


So, eine neue Erfahrung mit der Kamera :16:
Siehe Fotos:

4MB Karte


2MB Karte


Vom Herstellervertreter kam der Vorschlag, es mit einer anderen Speicherkarte zu versuchen.

Da scheint mir eher mehr der Wunsch der Vater des Gedankens zu sein, denn eine andere Speicherkarte wird das Problem nicht lösen.
Es wird wohl ein Programmierfehler dahinter zu stecken.

Ein 13.Monat gibt es nicht, auch nicht zum einstellen.. womit ich jetzt vor einer neuen Herausforderung stehen würde.
Ist mir aber schnurz.. ich lasse sie jetzt auf 5.Dezember 2012 stehen :16:

Andere Monate hingegen nimmt sie an





Ich habe das also mit dem Datum umstellen auch ausprobiert... stelle ich das Datum auf 05.01.2012, springt die Kamera auf:



Ein 13.Monat gibt es nicht, auch nicht zum Einstellen.. womit ich jetzt vor einer neuen Herausforderung stehen würde.
Ist mir aber schnurz.. ich ließ sie jetzt auf 5.Dezember 2012 stehen :16:

Andere Monate hingegen nahm sie an





Pinzipiell mache ich mir kein Problem daraus. Es wäre halt nur nett gewesen, wenn es dieses "Future" so nicht gäbe.

Sooo.... dann hatte ich das Problem in einem anderen Forum angesprochen und ein User namens @Trapphahn, kam mit der Lösung an.

Zitat von »"Trapphahn"«

Hab da gerade was gefunden.

Seit 6.1.12 ist auf dieser Seite

http://www.traveler-service.de/cms/index…vion-wk1-de0000

ein Update der Firmware abrufbar. Werd das einmal probieren.


Supaschpitzääää, @Trapphahn.
Auch hier noch einmal Danke für den Link!
Werds auch gleich mal antesten.

sooo.... Flugs das nötige Firmwareupdate durchgeführt und genau so hatte ich es mir im Stillen auch erhofft:



@Trapphahn, nochmals vielen Dank!

Fotos werden, so bald ich welche habe, hier folgen...
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

2

Donnerstag, 12. Januar 2012, 12:39

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Zitat von »"Gipflzipfla"«

....
Fotos werden, so bald ich welche habe, hier folgen...


Waidmanns Heil @Community,
es ist soweit.. die Kamera war einige Tage draußen im Revier.

Da ich mittlerweile im Besitz eines "Raubwildscheines" für das Revier bin, mir also jede Ecke rausnehmen kann die ich gerne möchte, habe ich in meinen Bemühungen um den Fux, im heurigen Jahr bereits 7 Nachtansitze, einen neuen "Testluderplatz" angelegt.

Beschickt mit Aufbruch und zweckmäßigerweise in ca. 3m Höhenabstand darüber meine Kamera angebracht.
Der von mir eigentlich erwartete, weil 4mal bestätigte, Marder kam leider nicht.
Der zieht im Mitellt der Wiese seine Runden und meidet den Waldrand wie der Teufel den Weihwasserkessel. Allerdings ist er mangels Schneedecke völlig getarnt und mit "Einsatzweiten" von >120m schier unerreichbar. Man sieht maximal ein fahlgraues Büschel flitzen...
Ein Beschuss macht unter solchen Umständen absolut keinen Sinn!

Katzen streifen auch in diesem Revierteil durch, lässt sich wohl nicht verhindern.
Hier der Unterschied zwischen hungrig und satt.
Man beachte die Leibesfülle und den Zeitraum beim Luder:





Tags darauf war wohl nicht mehr viel vorhanden





Es ist recht aber interessant und eher sehr selten beobachtet, dass selbst ein Reh bis zum Aufbruch (Pansen) vordringt und sich diesen in Augenschein nahm :shock:







Fux also erst einmal Fehlanzeige, kein Wunder, die Konkurrenz schläft ja nicht ;)
Da der Mond mit jedem Tag viel später aufgeht, und zudem auch sehr viel später oben über den Bergrücken kommt, macht frühes Ansitzen keinen Sinn.
Ausser ich sitze von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr im Stockdunklen..

Neue Taktik, neuer Versuch, neues Glück... Also heute morgen Ansitz ab 05:00 Uhr.
Ich lasse jetzt mal bewusst eine komplette Bildfolge stehen, beachtet mal bitte das Datum und die Zeiteinspielung auf folgenden Fotos:
























Preisfrage bitte?:

Was habe ich wohl morgen und etwas früher als um diese Zeit vor? :mrgreen: :mrgreen:
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

3

Donnerstag, 12. Januar 2012, 14:19

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Ui, dicke Lunte, da zahlt es sich aus mitten in der Nacht draußen zu sitzen!

MfG, Tschurtsch.

Masterhorn

Schwarzwildjäger

Beiträge: 353

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Januar 2012, 15:19

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Weidmannsheil Gipf

bist ja auch schon gut unterwegs mit deiner Cam. #Respekt
MFG Andy

Krähenjagd! Die Singvögel und das Niederwild werden es uns danken.

5

Donnerstag, 12. Januar 2012, 16:38

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Zitat von »"Tschurtsch"«

Ui, dicke Lunte, da zahlt es sich aus mitten in der Nacht draußen zu sitzen!

MfG, Tschurtsch.

Schon, göll? :mrgreen:

Seas @Tschurtsch, das dachte ich mir auch.
Der Balg ist überreif :mrgreen:

Schnee fehlt uns halt. Wird nicht einfach, den zu bekommen.. noch ist er regelmäßig in 166m Entfernung unterwegs und das Mondlicht wird die kommenden Tage auch nicht besser :evil:
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

6

Donnerstag, 12. Januar 2012, 16:40

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Zitat von »"Masterhorn"«

Weidmannsheil Gipf
bist ja auch schon gut unterwegs mit deiner Cam. #Respekt
Waidmanns Heil auch, @Masterhorn.
Jo.. de Büildl san schon klaaß :)
Die Kamera ist für das Preislevel in Ordnung!

Aber Dein Marderhund ist bei weitem nicht zu toppen.
Hast schon einen Plan entworfen, wie Du ihn bekommen willst?
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

Masterhorn

Schwarzwildjäger

Beiträge: 353

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Januar 2012, 17:06

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Ja habe einen Plan! Heute technisch aufgerüstet. Speicherkarte gekauft Class 10 verarbeitet 30MB/s damit die Cam leichter arbeiten kann. Der Stock rechts vom Ei ist die Makierung. ( Hochstan 25m entfernt ) Vielleicht bekommen wir nächste Woche Schnee. Schaut ja nicht so schlecht aus. Oder mit ner Falle.
MFG Andy

Krähenjagd! Die Singvögel und das Niederwild werden es uns danken.

8

Donnerstag, 12. Januar 2012, 17:53

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Zitat von »"Masterhorn"«

Ja habe einen Plan! Heute technisch aufgerüstet. Speicherkarte gekauft Class 10 verarbeitet 30MB/s damit die Cam leichter arbeiten kann.

hohohoooo.... Wozu eine andere Speicherkarte?
Du weißt doch, dass er da ist?

Zitat von »"Masterhorn"«


Der Stock rechts vom Ei ist die Makierung. ( Hochstan 25m entfernt ) Vielleicht bekommen wir nächste Woche Schnee. Schaut ja nicht so schlecht aus. Oder mit ner Falle.

Falle ist zwar vielleicht effektiv, aber da bist Du nur dabei.. statt mitten drin ;-)
Ausserdem muss er die Falle erst mal annehmen :-(

Wenn schon Marderhund, der Erste noch dazu, dann Kugel! Also Sitzen, sitzen und nochmal sitzen.
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

6,5x54MS

Schwarzwildjäger

Beiträge: 270

Beruf: Bankangestellter

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Januar 2012, 20:09

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Da ist das Sauluder! :|
Wenigstens hast du ihn schon vor der Linse!

Gruß
Ein guter Schuss zur rechten Zeit, schafft Ruhe und Zufriedenheit!

10

Freitag, 13. Januar 2012, 10:07

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Da ist das Sauluder! :|
Wenigstens hast du ihn schon vor der Linse!

Gruß

Seas Manuel,
jo... des warat a guata Rotrock!

Aber: heute Ansitz Nr.8 diese Jahr, wieder nix.
I kennt zuabe plärrn... und des werd so a nix werdn, weil des miassat i jedn Tog zuabe luadan. Aber bei 70Km /Seite spielt sich das nicht.
Leider.

Bislang fressen sich nur diverse Katzen am Luder satt... sieh Foto oben :evil:
Heute wieder nur Katzen im Anblick. Es war -11° kalt.

Die Kamera habe ich abgebaut... bevor es ein anderer tut ;-)
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

11

Freitag, 13. Januar 2012, 10:32

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Servus Gipflzipfla !

Der Fuchs ist da,aber bei so einer Entfernung den Luderplatz täglich zu beschicken ist fast nicht möglich !
Da ich aber selber ein alter Fuchs bin und auch 54 km ins Revier habe,möchte ich dir einen Tipp geben wie
der Luderplatz auch wenn er leer ist-attraktiv bleibt :

Kauf dir im Supermarkt eine Räuchermakrele und wenn du das nächstemal an den Luder kommst, dann bestreiche
mit diesem Fisch alle Sträucher,Zweige und Bäume rund um den Platz-solange bis von der Makrele nur mehr die Haut und Gräten
übrigbleiben. Die Fasern des Fisches kleben an den Sträuchern und geben über lange Zeit ihre Lockwirkung ab,zumindest aber solang
bis du wieder an den Luderplatz kommst !

Praktiziere das schon lange so und habe immer das Raubwild an dieser Stelle und es genügt,wenn ich den Luder kurz vor
dem Ansitz ausbringe.

Wünsche dir viel Erfolg damit und ein kräftiges

Weidmannsheil
Rudi

12

Donnerstag, 8. März 2012, 19:01

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Waidmanns Heil @Community,
sodeleddi,
lange Zeit hat sich nichts getan, dafür jetzt aber jede Menge.
Man beachte die Zeiten, ich stelle daher alle Fotos der Serie ein

























So wie das ausschaut, habe ich morgen Abend ein Date :12:

Fux hob i leida koan mehr darrent... bin mir nicht sicher, ob ich den Vollmond noch nutzen soll, oder "waidgerecht" dem Roten die Ruhe lassen :?
Da ich ab morgen sowieso wieder draußen sitzen werde, um den Iltis zu bekommen.
Ein Steinmarder geht dort auch noch, allerdings habe ich auf Grund falsch justierter Kamera keine Fotos von dem Burschen :(

Was sagen die altgedienten Recken dazu?

Gerne auch per PN... :roll:
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

Rocces

Kronenhirsch

Beiträge: 2 930

Beruf: Technician senior building efficiency

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. März 2012, 19:45

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Ist ja richtig was los wieder bei dir.

Für das Date mit dem Iltis halte ich dir die Daumen.

Den Fuchs sowie auch dem Marder würde ich nun die Ruhe lassen. Denn der Marder setzt im März/April.
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

14

Donnerstag, 8. März 2012, 19:52

Re: Wildkamera Tevion WK1 25634, HOFER Österreich

Seas Rocces,
jo... do geht wos :D


ich habe jetzt allerdings einige Nachtansitze, mit teilweise 12 bis 14Stunden, durch.
Einen Fux nach so einem Ansitz frühmorgens weit weit gefehlt, Anschusskontrolle mit Hund hat auch nichts gezeigt, und einen hab ich Nacht um o2:oo Uhr glatt verpennt.
Da ging grad das Mondlicht weg und ich sah ihn nur noch schemenhaft über die linke Schulter vorbei schnüren.
Hat halt einfach nicht gepasst :evil:

Den Iltis und den Marder beobachte ich aber schon regelmäßig.. nur sind die Burschen immer zu schnell weg und ich hab gute 95m zum Luderplatz.
Anders ist es leider nicht machbar, übrigens jetzt die 4. Ecke im Revier.
Diesmal aber echt erfolgversprechend.

Iltis und Marder sind bei uns bis 31.3. offen...

Onblick!

Zitat von »"Rocces"«

Ist ja richtig was los wieder bei dir.

Für das Date mit dem Iltis halte ich dir die Daumen.

Den Fuchs sowie auch dem Marder würde ich nun die Ruhe lassen. Denn der Marder setzt im März/April.
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

15

Samstag, 10. März 2012, 17:43

Zitat



Wonn des so mondhöll is, wead bei uns des Licht so söltsom semmelig diffus.
Fost so, wia wonn in an Sondschtuam eine schuagast :25: :17:

Und des Schlechteste is des, doß de Rauba imma im Schlogschottn untawegs san.
De san nit bled und zagn ma höxns :24:


Waidmanns Heil @Community.
Neues ausm Revier :thumbdown:

Sodelleddi, meine Befürchtung hat sich als begründet erwiesen :16:

- das Mondlicht kam gestern Abend erst sehr spät, gegen 22:oo, übern Berg
- alles lange Zeit im Schlagschatten
- zwischendurch "flog" der Iltis vorbei und hat das Luder eigentlich gar nicht beachtet. Ich konnte ihn nur vorbei huschen sehen
- er kam auch auf keiner Rückrunde daher
- keine Fotos von gestern Nacht :16:

Dafür welche vom Vortag, auch wenn es sscheinbar langweilig wird, man beachte die Zeitspannen.
Da lässt sich bald ein Verhaltensmuster draus stricken :











Insbesondere die letzen beiden Fotos sind interessant, wenn man sich den Zeitsprung anschaut.
Da hat sich der Schtinker mächtig Zeit gelassen...



Irgendwie schiebt der richtig fett und zufrieden ab, oder :whistling:




Auf Grund der vorherrschenden Umstände war´s das dann wohl mit der Bejagung. Im kommenden Herbst, oder jetzt höchstens noch zufällig, sieht man sich eventuell wieder :29:

Alles in Allem bin ich mit der Kamera sehr zufrieden.
Lange kalte Frostnächte mit Temperaturen bis -19°C (die letzten beiden Nächte -9°C) hat sie bisher klaglos mit dem ersten Satz NoName Batterien überstanden.
Die Fotoqualität reicht für meine Zwecke auch aus.

Heute fehlt mir irgendwie der Biss, noch mal raus zu fahren :S

Für die Statistik: knapp 15 Stunden Ansitznacht..... 16:35 bis o7:55 :sleeping: :whistling:
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

16

Samstag, 17. März 2012, 10:09

Waidmanns Heil @Community,
mal wieder was "Neues" von der Wildkamerafront.

Die Kamera hing jetzt einmal einige Tage von mir völlig unbeachtet über dem Luderplatz.

Insgesamt wurden 4834 Fotos geschossen.. ;(

Ausserordentlich arger Fönstrum hat einige Fichtenäste vor die Linse gedrückt und so für Dauerfotofolge gesorgt.
Ok, man lernt daraus, dort gibts jetzt keine Äste mehr :whistling:

Insgesamt gibts nur einige Fotos von mir, dem Iltis und ... siehe: Suchbilder :whistling:

"Mein" Schtinker hat sich letztmalig am 10.03. beim Luder eingestellt und auch da nur für einige Sekunden.
Entweder ist Setzzeit, oder ich muss mir Gedanken machen...
Jedenfalls habe ich ihn auch beim gestrigen Ansitz bis zum absoluten Ende des Lichtes nicht gesehen.

Nun, die Kamera hängt noch, ich habe nebst Luder auch ein paar Äfpel und Kartoffel verstreut.
Mal schauen, was davon noch so alles angenommen wird.
An und für sich ist die Zeit ja vorbei..

Hier die letzten Aufnahmen:







Und die Suchbilder :whistling:





Antworten sind erwünscht ;)


Ein angenehmes Wochenende Euch Allen!
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

17

Samstag, 17. März 2012, 15:06

Meise rechts unten! :)

WH Tom

18

Sonntag, 18. März 2012, 09:17

Meise rechts unten! :)

WH Tom

voll die hundert Punkte, @Samoht :thumbsup:
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

19

Donnerstag, 5. April 2012, 11:13

Waidmanns Heil @Community,
die Schusszeit auf unsere Räuber ist bekanntlich vorbei.. nichts desto Trotz blieb und bleibt meine Wildkamera draussen im Revier.
Bisher tut sie treu und redlich ihre Aufgabe. Allerdings werde ich demnächst rein vorsorglich neue Batterien einbauen.

Ich will euch abschließend zu meinem vergangenem Raubwildjahr noch eine nette Geschichte bringen.
Hier bitte ich, insbesondere auch unseren Admin @Rocces, um Nachsicht, weil das alles aus dem Geführ heraus (Dialekt... 8| ) verfasst wurde :mrgreen:

I sitz oilso wieda amol oan Obnd draußn, wal da Marda und da Ültis jo bei uns bis 31.3. offn sein.
Mechat gern oan von meine boadn Freind dawischn und so mei erschtes Jagajohar wirkli sauba ausklingn lossn.

Am schpätn Nochmittog bin i ausse, hob meine Apfalan von weitm obe gschmissn, wal da Dax sollt jo a wos findn..

Es werdn hoilba Ochte, die Obnddämmarung geht mit aufgehndm Mondlicht in oans üba und i sieg eigentlich recht guat oba zum Luadaplotz.
Nua des mit dem Schlogschottn is hoilt a Problem und so sieg i hexns, doss i nix sieg
:(
Oba da Obnd is jo jung gwesn, untam Sitz hob i de bekonntn Gräusch im trocknan Lab.
Werd mei gschtrafte Kotz sein, denk i so bei mir.. de hob i jo auf de Büildl a imma wieda drauf.

Die Reh san a schon länga in da Wiesn draussn, a guata Zwora jogt oan guatn Dreia durchn Ocka, die Goaßn schaugn sich des on, olso olles a gwohntes Büldl.
Mei schtoaka Oansa kummt a iagndwonn amol hoamlich daher, es passt oafoch
;)
Und so werds holbn Ölfe, und i denk ma, nix gmocht is a gfahlt.
Hol oilso mei Mauspfeifale aussa, wal die Kotz muass gärgat werdn.

I schau ausse üban Rond und pfeif so a bissale obe, da schiasst von untam Sitz wos dickes Hölles ausse in Richtung nebnschtehende Bama.. mi reissts, weil: "do damit hob i jetzan oba nit grechnet!"
Des hölle Etwas kummt oba nit zruck, sondan es raschlt und krotzt weita untam Sitz im Lab drin.

I mäusl no amol obe.. a kummt do nit sölnruhig nochamol wos hölles untam Sitz aussa: a Dachs!
Und wos fia a dicka Wutzl.. booahh.. des derf jetzan oba nit woahr sein, denk i so bei mir und schaug gebannt obe.

Und auf amol kummt noch a zweita daher
:))

Boade tuan si vuam Sitz in da Wiesn zomman und fongn koane 15m vua mir des Schtechn on.

So wos hob i jo no nia gsegn... und do kumman auf oamol Zwoa daher!

I hob´s a Zeit long beobochtn kennan, Ona von de Boadn is nochan noch zum Luadaplotz umme und hot si a Apfale gegriffn.


Muagn foahr i wieda obe und wer die Kamara kontrolliern.
I hof, de hot ma koana gfladat...
;)
















Ich bin insgesamt sowohl mit dem Geschehen an diesem Luderplatz., mit der Kamera und auch mit meinem ersten Jahr in dem Revier zufrieden.

Gestern habe ich die Kamera kontrolliert.. leider sind keine Dachse mehr aufgetaucht. Aber sie sind da... wie ich an diversen Grabungsstätten erkennen konnte.

Vor einigen Tagen habe ich noch einen neuen Luderstock hin gestellt und konnte diesen gestern mit einem Fallwildhasen ( sehr schade darum, ein gesunder Rammler ;( ) "bestücken".
Ein paar zerschnittene Äpfel sind mir dabei auch noch aus dem Eimer gefallen :whistling:
Ich bin gespannt, was die nächsten Bilder zeigen werden....

Nebenbei bemerkt, der Luderstock wurde "angenommen"... nicht nur einmal :cursing:











A so, jo... Fuchs? Wie sie sehen, sahen Sie nix :whistling:
Keine Ahnung, weshalb ich immer nur Hühner- oder, wie gestern, Entenfedern dort finde und der Fuchs jedoch niemals am Luderstock auf taucht...

Aber die liebe Hoffnung stirbt.. immer am Schluss ;(
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gipflzipfla« (5. April 2012, 11:21)


20

Donnerstag, 5. April 2012, 12:47

Feina Beitrag, Gipflzipfla #Respekt

Guat zum lesn ;)

Wmh
Wer nicht liebt Wein und junge Weiber,
wird niemals Jäger, bleibt immer Treiber