Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. Mai 2012, 21:23

Schmalgeiß - beschlagene Geiß

Weidmannsheil auch hier nochmal!

(So neu im Forum und dann hab ich andauernd Fragen...)

Ich tu mir in manchen Dingen einfach noch ein bisschen schwer, so auch heute ein Beispiel..:

Es zogen zwei Geißen aus, beide sicher beschlagen.
Etwas später zog weiter unten auch noch eine aus, ich hätte sie jetzt als Schmalgeiß eingestuft.. Vor allem im Vergleich mit den anderen beiden.
Es hätte alles gepasst - die Entfernung, wie sie dagestanden ist usw. Ich hätte genug Zeit gehabt.

Nur ging mir dann doch immer wieder im Kopf herum, was denn wäre, wenn sie doch beschlagen ist... Da hätte ich dann lieber nicht geshcossen haben wollen.


Ich bin mir zwar recht sicher, dass es gepasst hätte, aber ich wäre mir gerne 100% sicher, dass es dann auch das passende Stück ist.

Gibt es etwas, wo ich ganz klar erkennen kann, dass es sich jetzt um eine Schmalgeiß handelt?

Ich hab ja seit heuer die Möglichkeit mit jemanden öfters mitzugehen, der mir auch viel zeigen kann, von dem her werd ich mir beim Ansprechen dann (hoffentlich) auch bald viel leichter tun.
Aber vl. kann mir in dem Fall auch wieder jmd. von euch helfen, wär toll.

Danke und schönen Abend noch!



Die Räubertochter :)
(..die hofft, dass sie jetzt nicht schön langsam alle für ein Schwammerl halten...)
Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild,
waidmännisch jagt, wie sich's gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt.

2

Mittwoch, 9. Mai 2012, 22:28

Gibt es etwas, wo ich ganz klar erkennen kann, dass es sich jetzt um eine Schmalgeiß handelt?

.
Die Räubertochter :)
(..die hofft, dass sie jetzt nicht schön langsam alle für ein Schwammerl halten...)
Waidmanns Heil, Raubatochta.

Das kannst Du wohl einzig und alleine nur an der Spinne erkennen... womit wir schon beim nächsten Problem wären ;(
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

Arnstein

Mitglied auf eigenen Wunsch ausgeschieden

3

Mittwoch, 9. Mai 2012, 22:59

Gibt es etwas, wo ich ganz klar erkennen kann, dass es sich jetzt um eine Schmalgeiß handelt?

.
Die Räubertochter :)
(..die hofft, dass sie jetzt nicht schön langsam alle für ein Schwammerl halten...)
Waidmanns Heil, Raubatochta.

Das kannst Du wohl einzig und alleine nur an der Spinne erkennen... womit wir schon beim nächsten Problem wären ;(


Hallo,
Da spricht der wahre Profi Jäger. #Respekt

4

Mittwoch, 9. Mai 2012, 23:07

Jetzt erkennt man die beschlagenen noch von der Schmalen recht gut auseinander, wie du eh selbst gesagt hast. Die Spinne sollte bei den beschlagenen und auch nach dem Setzen natürlich deutlich zu sehen sein, allerdings ist deutlich relativ. Ich tu mir ohne Spektiv jedenfalls schwer. ;)
Nach dem Setzen wird's kritischer, die Geiß mit Kitz hat entsprechend eingefallene Flanken, ohne Vergleich aber auch nicht einfach. Jedenfalls im Sommer nie schießen, nur weil sie alleine kommt. Das Kitz ist oft wo nieder getan oder abgelegt, da wäre ein Fehlabschuss fatal.

Die Schmale ist meist auch noch kindlicher vom Haupt, zumindest kommt mir das vor. Ältere Geißen haben ein längeres Haupt. Eine Schmale ist ja erst seit 1.4. kein Kitz mehr.

MfG, Tschurtsch.

5

Mittwoch, 9. Mai 2012, 23:26

Die Schmalgais - eine kleine Wissenschaft...

Hallo Ronja!

Da bist beim Kern der Jagerei angelangt. Das unterscheidet den fermen Jäger/Jägerin vom Jungjäger oder vom "Sonntagsjäger".
Niemand kommt als Experte auf die Welt, da hilft der beste Jagdkurs, das fleißigste Lernen und letztlich auch viele Bilder nicht. Im Revier, am Hochsitz allein, nimmt dir niemand die Verantwortung und die Entscheidung ab. Da wirds dann spannend...
Ich kann mich noch erinnern, meine erste "Schmale" hab ich in der Früh an einem Septembertag erlegt. Ich hab sie eine Stunde lang angesprochen und hatte trotzdem ein mulmiges Gefühl, als ich nach dem Schuss zum Stück gegangen bin. Und dann erst das Aufbrechen... :huh: Ich hatte wohl bei meinem Vater einige Male zugesehen, aber mit meinen 19 Jahren vorher nie beim Aufbrechen selbst Hand angelegt, zumal mein Vater eine "Jagdpause" einlegte, seit ich 14 war.
Das Aufbrechen war eine richtige Operation :P und dauerte über eine Stunde *gg*. Heut muss ich noch lächeln, wenn ich an die Prozedur damals denk. Aber wie gesagt, die Jagd ist ein Handwerk, das gelernt werden will, und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen...

Zurück zum Ansprechen von Schmalgaissen. Gipflzipfla hat recht. Das einzige wirklich verlässliche Merkmal ist die Spinne. Um eine Spinne (oder besser "das Nichtvorhandensein einer Spinne") zu sehen muss man das Stück erstens von hinten sehen. Zweitens braucht man bei weiter entfernten Stücken ein Spektiv um mehr zu sehen. Abgesehen davon, dass im hohen Gras die beste Jagdoptik für die Katz ist.
Aber bei einiger Übung kannst du in 90% aller Fälle auch ohne "Spinnenblick" verlässlich eine Schmalgais ansprechen. Bei den 10% Restrisiko-Fällen muss die Kugel im Lauf bleiben. Ich nenne das "Anmutung". Es ist die Bewertung des Stücks in seiner Gesamtheit. Bei einem Gesamteindruck wird dir deine Erfahrung mit der Zeit sagen, ob es sich um eine Schmalgais handelt oder nicht. Folgende Punkte zählen für mich zum Gesamteindruck einer Schmalgais. Die Gewichtung der einzelnen Merkmale ist wie ein "bewegliches System": Je mehr das eine Merkmal vorhanden ist, desto schwächer kann ein anderes Merkmal ausgeprägt sein, und ich bin trotzdem noch sicher ;-)

+ relativ "hochläufig" - der Wildkörper ist so schwach, dass der Eindruck entsteht, das Schmalreh hat Stelzen, auf denen ein schmaler Wildkörper aufgesetzt ist

+ als erste verfärbt und schon recht zeitig im Mai rote Decke.

+ ganz schwacher Träger

+ insgesamt eher gering vom Wildpret her. Das ist besonders aufschlussreich, wenn sie noch bei der Gais steht (Größenunterschied). Oder auch wenn, sie mit ihrem Bruder, einem Jahrlingsbock, auszieht. Der ist ja ein bisschen leichter anzusprechen, weil er um die Zeit noch nicht verfegt hat bzw ein Jährlingsgweih trägt.

+ Haupt noch eher "Babyface", noch nicht spitz sondern eher stumpf

+ von hinten schmaler, "schlanker" Wildkörper ohne "Bauch", aber auch ohne eingefallene Flanken! Jungen Waidkameraden, denen ich das Ansprechen einer Schmalgais erkläre, sage ich immer, "an gaunz an kloan Oasch" und halte meine Fäuste zusammen. Das ist zwar nicht besonders waidmännisch, aber die Jungs merken es sich so ganz gut :S

- beschlagene Gaissen verhären später und sind länger "kraupert" als Schmalgaissen

- beschlagene Gaissen haben einen ausgeprägten "Schwanger-Bauch"

- nach dem Setzen sind diese Gaissen bei den Flanken eingefallen, haben vor den Hinterläufen ein richtiges kleines Loch...

- je weiter es in den Mai / Juni geht, desto schwieriger ist die Schmalgais verlässlich anzusprechen. Am leichtesten tust dir jetzt noch, im Mai...

Du wirst sehen, die Erfahrung wird dir in den nächsten Jahren lehren, das eine vom anderen zu unterscheiden. Je mehr Gaissen du beobachtet hast, desto klarer wirst du die Merkmale automatisch verknüpfen und zuordnen. Du hast den Dreh bald raus und erkennst dann durch die Anmutung des Stücks recht schnell, obs passt oder nicht. Und so wie es hier ist, ist es bei vielen anderen Sachen bei der Jagerei auch ;-)

Wenn du noch Fragen hast, nur melden!
Mir sind die Jungen, Neugierigen, Wissbegierigen viel lieber als die, die eine Jagdkarte haben, aber sich für nix interessieren. Auch zum Wohl der Jagd und unseres Wildes ^^

Weidmannsheil!

Godot
Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.

Rocces

Kronenhirsch

Beiträge: 2 904

Beruf: Technician senior building efficiency

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Mai 2012, 07:01

#Respekt zur Antwort von Godot.
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

Masterhorn

Schwarzwildjäger

Beiträge: 348

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Mai 2012, 08:55

@ Godot

würde sagen da gibts nichts mehr zu ergänzen. #Respekt
Stell mir gerade ein paar Auszüge bildlich vor. :D
MFG Andy

Krähenjagd! Die Singvögel und das Niederwild werden es uns danken.

8

Donnerstag, 10. Mai 2012, 09:41

@RonjaRäubertochter -> danke für die Frage! Nur so können wir lernen!!! und dazu ist das Forum ja auch da :-)
@ Godot -> danke für die ausführliche, aber vor allem bildhafte Erklärung, das hilft!!!!

wmh an alle!
***wmh***
cpm

9

Donnerstag, 10. Mai 2012, 14:33

Rehwild



Aus obigem Buchtip, um sich die Zeit am Ansitz etwas zu verkürzen... :thumbup:


Sodeleddi... und nun bitte Eure Einschätzung. Führend oder nicht?:







Fotografiert am 20.05. (2011)


Ich traue es mir übrigens draußen nicht zu, mit 100%iger Sicherheit zu sagen, ob ja oder nicht.

Da hilft nur sehr sehr langes Beobachten am Stück selbst! Und selbst ein 8x56 FG ist da oftmals fast nichts wert, wenn´s Stickl weita weg is.


Waidmanns Heil, Raubatochta.

Das kannst Du wohl einzig und alleine nur an der Spinne erkennen... womit wir schon beim nächsten Problem wären ;(



@RonjaRaubatochta,
gestern Abend war es mit etwas zu spät zum Fotografieren der Buchseite und zum Einstellen der Fotos.
Insofern muss ich mich für meine kurze Antwort fast entschuldigen!

Wie von @godot klasse ausgeführt, gibt es schon noch andere Kennzeichen auch, als nur die Spinne alleine...


Gibt es etwas, wo ich ganz klar erkennen kann, dass es sich jetzt um eine Schmalgeiß handelt?


Absolut sicher !! (Deine Frage) kann man aber nur sein, wenn man keine Spinne erkennt.

Und das Problem, dass sich da abzeichnet ist schlicht und einfach... siehe obige Fotos.

Der Wiesenbewuchs, die Stellung des Stückes, schlechte Lichtverhältnisse gepaart mit unzureichender Optik, die persönliche Anspannung und Aufregung... all das kann schon zum Fehlansprechen einer Geis führen.




Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Gipflzipfla« (10. Mai 2012, 15:20)


Rocces

Kronenhirsch

Beiträge: 2 904

Beruf: Technician senior building efficiency

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Mai 2012, 15:23

Über Bilder her zu sagen ob es ein Schmale ist oder nicht, ist extrem schwer. Noch dazu kommt, dass das Stück im hohen Gras steht und kein eindeutiger Blick zwischen die Läufe gemacht werden kann.
Für weitere Entfernungen bietet sich sowieso immer das Spektiv an. Das ja auch immer im Rucksack ist. Zuhause bringt es nicht viel. :D

So aufgrund das sie nun im hohen Gras steht und nicht zu 100% angesprochen werden kann, bleibt die Waffe sowieso in der Ecke.
Schlussendlich noch das letzte Bild das für mich eine ältere Gais darstellt.
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

11

Donnerstag, 10. Mai 2012, 15:31

Über Bilder her zu sagen ob es ein Schmale ist oder nicht, ist extrem schwer. Noch dazu kommt, dass das Stück im hohen Gras steht und kein eindeutiger Blick zwischen die Läufe gemacht werden kann.
Für weitere Entfernungen bietet sich sowieso immer das Spektiv an. Das ja auch immer im Rucksack ist. Zuhause bringt es nicht viel. :D
Seas Martin,
jo.. wie eingangs von mir erwähnt, grundsätzlich ist es unabdingbar, dass man sich zum Ansprechen ordetnlich Zeit lässt.

Das Ansprechen über Fotos.. ok, ist eine Sache für sich. Nicht optimal, das stimmt.

Aber, "Versuch macht kluch" ;)

So aufgrund das sie nun im hohen Gras steht und nicht zu 100% angesprochen werden kann, bleibt die Waffe sowieso in der Ecke.
Schlussendlich noch das letzte Bild das für mich eine ältere Gais darstellt.
Ok, das Stück hat sich auch mal anders hin gestellt, aber dann wäre es kein "Lehrbuchfoto" geworden :mergreen:

Weißt ja, ich hab massig Zeit zum Draussen sitzen.. einzig, mir fehlt ein 700er Tele für meine Spiegelreflexkamera.


Und zum Stück selbst, es werden noch Aussagen angenommen ;)
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

12

Donnerstag, 10. Mai 2012, 17:40

Danke Godot für deine sehr ausführliche Antwort! Hilft mir schon mal weiter, ich glaub, cih druck mir das sogar aus... ^^

Auch an die anderen ein großes DAnke!

Also... ich bin froh, dass ich das Gewehr liegen gelassen habe.. Nach den Beschreibungen von euch, v.a. von Godot bin ich mir zwar eher sicher, dass es wirklch eine Schmalgeis war, aber ich muss auch ehrlich zugeben, dass auf die Spinne gar nicht so geachtet habe (Ich dachte immer, dass man die erst bei führenden Geisen wirklich gut sieht); eingefallene Flanken oder dieses "Loch" hatte sie aber z.B. sicher nicht.
Wenn ich mir dann aber die Bilder wiederum anschaue, bin ich nochmal froh, nicht geschossen zu haben, weil auch da wär ich mir jetzt unsicher.

Denkt ihr, wenn sie wirklcih schon gesetzt hätte - wie lange lässt denn eine Geiß ihr Kitz alleine? Ich konnte ihr nämlich schon so eine halbe Stunde sicher zuschauen, bis sie aus meinem Sichtfeld gelaufen ist (erst hoch zu den beiden sicher-beschlagenen Geisen und dann über die Kuppe - in die andere Richtung aus der sie gekommen war)
Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild,
waidmännisch jagt, wie sich's gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt.

13

Donnerstag, 10. Mai 2012, 18:08

Seas, @Raubatochta

Wenn ich mir dann aber die Bilder wiederum anschaue, bin ich nochmal froh, nicht geschossen zu haben, weil auch da wär ich mir jetzt unsicher.
Wenn Du Dir die 3 Fotos so anschaust, was denkst Du denn, dass da vor Dir stehen würde und weshalb?

Denkt ihr, wenn sie wirklcih schon gesetzt hätte - wie lange lässt denn eine Geiß ihr Kitz alleine? Ich konnte ihr nämlich schon so eine halbe Stunde sicher zuschauen, bis sie aus meinem Sichtfeld gelaufen ist (erst hoch zu den beiden sicher-beschlagenen Geisen und dann über die Kuppe - in die andere Richtung aus der sie gekommen war)
Das kann schon mal über ein paar Stunden gehen...


Es gibt aber einen Trick, habe ich vergssen zu erwähnen:

Wer den Kitzfiep nachahmt, wird´s kennen: es stehen nur führende Geißen darauf zu.

Schmale reagieren nicht darauf.. logisch, denn die haben kein Kitz und der Fiep lässt sie unbeeindruckt.
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

14

Freitag, 11. Mai 2012, 06:26

WmH!

Ich würde sagen Gais!

Lg

Klaus
Wenns Jagan net wär wärs net schen auf der welt!


15

Freitag, 11. Mai 2012, 07:17

Der Gesichtsausdruck weist auf eine mindestens 2 jährige Gais hin - für eine Schmale fehlt das Kindliche !
Obwohl sie schon gut verfärbt ist und das typisch struppige Haarkleid fehlt! Altgais - Finger gerade lassen !

Weidmannsheil
Rudi

Rocces

Kronenhirsch

Beiträge: 2 904

Beruf: Technician senior building efficiency

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. Mai 2012, 08:20

#danke Wenn das die alten Hasen schon sagen #Bier
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

17

Freitag, 11. Mai 2012, 08:22

WmH!

Ich würde sagen Gais!

Lg

Klaus

Der Gesichtsausdruck weist auf eine mindestens 2 jährige Gais hin ....

Weidmannsheil
Rudi


Waidmanns Heil die Herren und danke schön :)


Es werden gerne noch weitere "Ansprachen" angenommen. Keine falsche Scham bitte schön
Die Auflösung erfolgt: bald :mrgreen:
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

18

Freitag, 11. Mai 2012, 11:06

Bin bei Saujäger...
Vor allem das "erwachene" Gesicht auf Foto drei wär ein Grund für mich, nicht zu schießen. Die beiden anderen Fotos liefern keinen verlässlichen positiven Hinweis darauf, dass es sich um eine Schmale handelt. Im Zweifel bleibt das Gewehr sowieso im Eck.

Is des Jagern nit herrlich? Die ganze Diskussion lässt sich beliebig fortführen
- Bei der Ansprache von Sauen (männlich oder weiblich?, führend oder nicht?)
- der Frage Schmaltier oder Alttier
- Hirsch Klasse I, II, III
geht die ganze Frage von vorn los.... :P

Aber das macht die Jagerei ja aus, dass man nie ausgelernt hat und dass man trotz Erfahrung ein Leben lang auch ein bisschen Lehrling bleibt.

Übrigens: Es gibt natürlich noch eine verlässliche Methode eine Schmalgais anzusprechen: Der dritte Prämolar im Unterkiefer ist noch dreiteilig oder grad ausgefallen. :D
Der Pathologe weiß alles, nur zu spät....

Weidmannsheil und an guatn Anblick am Wochenende!!!

Godot
Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.

19

Freitag, 11. Mai 2012, 11:56

Bin bei Saujäger...
Vor allem das "erwachene" Gesicht auf Foto drei wär ein Grund für mich, nicht zu schießen. Die beiden anderen Fotos liefern keinen verlässlichen positiven Hinweis darauf, dass es sich um eine Schmale handelt. ....


Weidmannsheil und an guatn Anblick am Wochenende!!!

Godot

@Godot,
danke schön.

Ich sehe schon, hier wählt jeder die für sich angenehme Sicherheitsvariante :mrgreen:

Noch weitere "Ansprachen" bitte.... ?

Dir auch ein angegnehmes Wochenende mit Anblick und Waidmanns Heil :)
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

20

Freitag, 11. Mai 2012, 12:29

Übrigens: Es gibt natürlich noch eine verlässliche Methode eine Schmalgais anzusprechen: Der dritte Prämolar im Unterkiefer ist noch dreiteilig oder grad ausgefallen



liebe weidkameraden!
zwei Sachen und das finde ich das tolle an dem Forum:

1.) ich lache' mich grad schief, wegen des Kommentars von Godot

2.) War gestern Abend draussen - vier Geissen umher - drei davon hoch beschlagen - dan kam eine, die deutlich schmäler und v.a. vom Eindruck her Jünger war - aber nie direkt neben den alten zum Vergleich war. Und mit Erinnerung an dasForum, ist mei Gwehr einfach in der Ecken geblieben und ich hab den Anblick laaaaaange genossen!



Vielen Dak an lle für die super Diskussion!

WMH!
***wmh***
cpm

Ähnliche Themen