Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. November 2011, 14:48

Wie bindet man einen Saubart

Gleich mal vorne weg. Ich bin sicherlich nicht der Profi und man entschuldige mir den einen oder anderen Fehler den ich mache aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Es wird mehr oder weniger ein Bildbericht, da ja Bilder mehr sagen als tausend Worte.

So aber nun zum Bart. Meinen Bart habe ich von meiner ersten Sau entnommen. Den Bart, für die Nichtjäger, findet man am Rücken der Sau.
Das ganz sieht dann so aus:

Eine wahrliche Freude wenn man denkt was da Arbeit auf einen wartet. :D
Die Federn müssen nun alle gekämmt werden.

Dazu habe ich immer wieder kleine Büschel entnommen und habe diese mit einem groben Kamm gekämmt.

Was da so alles in den Federn steckt, sieht man hier. Die ganze Unterwolle muss raus.
Wenn es dann fertig ist sieht es dann so aus.

Um die Federn schon mal grob auf gleiche Länge zu bringen, stellte ich sie in ein Glas und klopfte auf den Boden.

Was in den ganzen Federn so alles drin ist, sieht man auf diesem Bild ganz klar. Wenn man der Frau oder Freundin dann noch eine Freude machen will, dann macht man diese Aktion so wie ich im Haus und nach dem Staubsaugen und aufwischen. :lol: :lol:

Wenn man dann nach ca. 3 Stunden mal so richtig die Nase voll hat, dann hat man ein Glas voll mit gekämmten Federn.


Nun ist die Arbeit aber bei weitem nicht erledigt.
Es geht nun zur groben Sortierung. Es ist zu beachten, dass es immer weniger mit dem Bart wird. Also beim Entnehmen schon mal in die vollen greifen.
Ein kleiner Tipp hier noch von mir. Nehmt ein weißes Papier als Unterlage. Hier hebt sich die Feder deutlich vom Untergrund ab.

Nach ein paar Minuten hat man dann das erste Ergebnis

Und nach ein paar Stunden (ca. wieder 3Stunden) hat man dann den groben sortierten Bart.

Die ganze Aktion geht gewaltig auf die Augen und auf den Rücken. #Respekt an alle Bartbinder.

Da meine Sau dann auch noch einen deutlichen braunen Einschlag hatte, wurde dann gleich noch einmal sortiert.
Diesmal wurden die braunen Federn entfernt und nur mehr die schwarzen und die mit leichten braunen Spitzen wurden belassen.
Auf dem Bild sieht man ganz klar den Unterschied von links (vorher) mitte (kommt raus) rechts (fertig)

Die ganze Sitzung dauerte wieder ca. 4 Stunden und etliche Nerven.

Am ende hat man dann aber einen sauberen Bart vor sich liegen und hat eine Freude damit.


Da ich ja bekanntlicherweise ja nichts verwerfe, habe ich dann auch gleich mal um eine Lösung für den braunen, nicht so anschaulichen, Bart gesucht.
Mit einer leeren 30-06 Hülse war dann die Lösung auch schnell gefunden.

Die Verjüngung der Hülse wurde aber für dieses Vorhaben entfernt.
Der Bart wurde mit einer geflochtenen Angelschnur gebunden und am Ende mit Isolierband ein bisschen zusammen gehalten.
Zum Fixieren der Bindung (Knoten) verwende ich Superkleber. Der zieht sich hervorragend in die Angelschnur und fixiert in Sekunden die Bindung sogar ohne Knoten.

In die Hülse ist dann noch eine ordentliche Portion von der Heißklebepistole gekommen.

Da man ja nicht exakt die Menge für eine 30-06 Hülse rein bekommt und vielleicht ja auch nicht hat, habe ich mit einem grünen Gummiringerl den rest verschlossen. Hier kann man wieder mit Sekundenkleber einen tollen Abschluss machen.

Das ganze sieht dann zum Schluss wie folgt aus. Ich würde sagen für einen Gebrauchsbart für den Hut den man täglich trägt sehr passabel.



Wie es aber nun mit dem Sonntagsbart weitergeht, werdet ihr hier erst später erfahren. Da bin ich noch nicht so weit.
Also viel Spaß dem einen oder anderem beim Nachbinden. #Bier
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

2

Dienstag, 29. November 2011, 15:56

Re: Wie bindet man einen Saubart

Wow! Wieder sehr anschaulich dokumentiert und mit dem von dir schon gewohnten Perfektionismus! #Respekt
Bin gespannt, ob ich auch mal auf die Anleitung zurück greifen werde, ich hoff's ja schon. ;)
Weiß eigentlich jemand, was Bart binden sonst so kostet? Wenn ich an die vielen Stunden Arbeit denke, muss das ja einiges sein.^^

MfG, Tschurtsch.

3

Dienstag, 29. November 2011, 16:13

Re: Wie bindet man einen Saubart

Gut schauts aus muss ich sagen! Die Bartbinderei ist ja irgendwie so ein Terrain wo man sich nicht einfach so drübertraut bzw man von vornherein ausschließt dass es selbst gemacht werden kann. Aber so wie überall wird da Übung den Meister machen.

Bei dir sieht das ganze schon wirklich "echt" aus. Bin schon gespannt wie es dir mit dem Rest ergangen ist. Ich hab beim Gams ebenfalls die Bartfähigen Haare ausgezupft. Mal gucken wieviel brauchbares da dabei is bzw wieviele Gams ich noch brauch um einen gscheiten Bart zu machen. Hab jedenfalls mal die die er hatte auf die Seite gelegt und warte ab was sich so ergibt in den nächsten Jahren, so schnell werd ich ja nicht wieder einen Gams erlegen denk ich. Nur irgendwann sicher...

Auf dem einen Bild in meinem Gams-Bericht sieht man eh schön die Barthaare am Ende des Ziemers.

Wmh

4

Dienstag, 29. November 2011, 17:00

Re: Wie bindet man einen Saubart

Schaut ganz ordentlich aus - und bin nix anders von dir gewöhnt .
Einfach perfekt.

Richtpreise - so wie sie derzeit liegen hier in meiner Gegend sind , unterscheidet sich natürlich von Gebiet zu Gebiet.
Und Bartbinder gibts halt auch immer weniger .
Dachs : 15 .- bis 25.- Euro
Sau : 20.- bis 40.- Euro
Hirsch und Gams : 100 - 200 Euro
Je nach Materialqualität .

5

Dienstag, 29. November 2011, 19:35

Re: Wie bindet man einen Saubart

Zitat von »"Rocces"«

Gleich mal vorne weg. Ich bin sicherlich nicht der Profi und man entschuldige mir den einen oder anderen Fehler den ich mache aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Es wird mehr oder weniger ein Bildbericht, da ja Bilder mehr sagen als tausend Worte.

....
Gleich mal vorne weg, @Rocces.
ich finde es Klasse, dass Du Dich dran gibts und uns die Fotos zur Verfügung stellst!

Bei mir hats bis jetzt mal grad dazu gereicht, Saufedern und Hülsen zu besorgen. Und wenn ich es dann mal auf die Reihe bringe, werde ich mich an Deine Erfahrungen halten.
Danke schon mal dafür! #Respekt
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

Arnstein

Mitglied auf eigenen Wunsch ausgeschieden

6

Dienstag, 29. November 2011, 20:02

Re: Wie bindet man einen Saubart

Zitat von »"Rocces"«

Gleich mal vorne weg. Ich bin sicherlich nicht der Profi und man entschuldige mir den einen oder anderen Fehler den ich mache aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Es wird mehr oder weniger ein Bildbericht, da ja Bilder mehr sagen als tausend Worte.

So aber nun zum Bart. Meinen Bart habe ich von meiner ersten Sau entnommen. Den Bart, für die Nichtjäger, findet man am Rücken der Sau.
Das ganz sieht....................


Hallo,
Ich hoffe dass Du den Bart nicht so bindest wie die Borsten in der 30-06 Hülse

7

Dienstag, 29. November 2011, 20:05

Re: Wie bindet man einen Saubart

Ich denke mir gerade Möglichkeiten aus, wie die Hülse am Hut zu befestigen ist...

Evtl. mit ein wenig Lötzinn Nadel und Öse anlöten, aber das sieht dann farblich etwas bescheiden aus.
Heißkleber außen gibt überhaupt nichts her, muss ja edel wirken, und nicht wie aus dem Kik-Diskonter.

Vorschläge?

Gruß
Manuel
Ein guter Schuss zur rechten Zeit, schafft Ruhe und Zufriedenheit!

8

Dienstag, 29. November 2011, 20:29

Re: Wie bindet man einen Saubart

Ich denke das Arnstein meint, dass der Saubart verkehrt ist. Der Saubart wird mit dem Reif nach oben gebunden üblicherweise. Man kann ihn aber auch andersrum binden, nur sollte man ihn jedoch binden und wachsen. Die Hülse dient zum aufstossen der Haare, ist eine alte begehrte Metode.

Lg und weiter so ;)

9

Mittwoch, 30. November 2011, 06:53

Re: Wie bindet man einen Saubart

@Arnstein

Ich denke du sprichts die Sache an, wie es David auch schon meint, dass der Saubart verkehrt ist. Mir ist es sehr wohl bewusst das ich den Bart verkehrt gebunden habe und werde auch den anderen Verkehrt binden.
Hier breche ich mit einer alten Tradition. Aber Sorry mir gefällt es einfach nicht wenn der Reif oben ist.
Geht doch die Besonderheit der Feder, sie ist gesplissen, verloren.

Zum Thema wie befestigt man die Hülse am Hut. Ist es ganz einfach. Man besitzt einen Hut mit Kordel. ;)

Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

10

Mittwoch, 30. November 2011, 07:45

Re: Wie bindet man einen Saubart

Wird sicherlich ein Hutschmuck der einem die erste Sau jedesmal beim Aufsetzen des Hutes in Erinnerung bringt ! Meiner prangt nach so vielen Jahren auch noch immer dort und hat noch nichts von seiner Attraktivität verloren.
Wollte dich ursprünglich auch darauf hinweisen,daß die Grannen umgedreht gehören und mit dem Reif nach oben,weiß aber jetzt daß du es mit Absicht anders machst !
Etwas ganz wichtiges noch Martin: Die Grannen gehören mit einem milden,lauwarmen Seifenwasser gewaschen,erst dann erhalten sie ihren Glanz und du wirst sehen wieviel Schmutz da noch rausgeht !
Im Handel gibt es die dementsprechenden Barthülsen,denn man kann einen Saubart flach oder rund binden-ist reine Geschmackssache !

Gefällt mir und noch mal herzliches

WEIDMANNSHEIL Rudi

Arnstein

Mitglied auf eigenen Wunsch ausgeschieden

11

Mittwoch, 30. November 2011, 08:47

Re: Wie bindet man einen Saubart

Zitat von »"Rocces"«

@Arnstein

Ich denke du sprichts die Sache an, wie es David auch schon meint, dass der Saubart verkehrt ist. Mir ist es sehr wohl bewusst das ich den Bart verkehrt gebunden habe und werde auch den anderen Verkehrt binden.
Hier breche ich mit einer alten Tradition. Aber Sorry mir gefällt es einfach nicht wenn der Reif oben ist.
Geht doch die Besonderheit der Feder, sie ist gesplissen, verloren.


Hallo,
Natürlich kannst Du den Bart so binden wie er Dir am besten gefällt, es spricht ja nichts dagegen.

12

Mittwoch, 30. November 2011, 11:19

Re: Wie bindet man einen Saubart

Zitat von »"Gipflzipfla"«

.......

Bei mir hats bis jetzt mal grad dazu gereicht, Saufedern und Hülsen zu besorgen. ....


Sodeleddi, gestern war es nicht mehr möglich, ein Foto zu machen...
Aber heute dafür und jetzt müsst ich auch nur damit beginnen.



Irgendwann wird da noch etwas draus ;-)



@Rocces, ich wünsche Dir gutes Gelingen!
Wenn ich mir allerdings Deine Zeitangaben so anschaue, uiuiui... das braucht tiefdunkle und laaaange Winternächte für mich.
Und die Meinige höre ich jetzt schon wieder jammern... " der Dreck, der Dreck.... a konnst des nit draußn mochn ??? "
Anblick, Waidmanns Heil und bestn Gruaß vom Gipfl...... #Bier

13

Mittwoch, 30. November 2011, 15:45

Re: Wie bindet man einen Saubart

Da ist ja ein ganz ordentlicher Errinerungsstück entstanden #Respekt .

Mein erster Schwarzkittel dient als Bodenschmuck in meinem Büro wo ich ihn desöfteren sehe.

Weidmannsheil
Manfred
Man kann nur jenes Stück Wild erbeuten welches für einem gewachsen ist

14

Mittwoch, 30. November 2011, 18:42

Re: Wie bindet man einen Saubart

Toller Beitrag wieder einmal! :)
Ist ja sehr viel Zeitaufwand!...... wirst sicher Freude damit haben !

Vielleicht kann ich mir ja auch mal einen machen .......... nur das Schweinchen fehlt noch dazu! ;)

WH Tom

15

Montag, 2. April 2012, 21:59

spitzen Beitrag! gratuliere!
macht richtig Lust zum nachahmen!
Ganz klar eine zeitaufwändige und nervenaufreibende Arbeit.
Aber am abends eine Stunde dran arbeiten stell ich mir andererseits
auch wieder richtig gemütlich vor.
nur weiter so

16

Samstag, 7. April 2012, 00:03

Saubart Video

Weidmannsheil Rocces zum Saubart ;-)!

Ich hab meinen auch nach dem Prinzip "Unten ist oben" gebunden, weil bei uns der Saubart so getragen wird. Aber jeder soll ihn so binden wie er will und bei den Deutschen sind wir mit unserer Art des Saubartes mit "Reif oben" sowieso Exoten :-)

Trotzdem hab ich ein gutes Video zum Thema aus Deutschland gefunden, wo man vor allem zur Frage des Bindens/Klebens eine praktische und einfache Lösung gefunden hat. Bei mir hats gut funktioniert, ich hab aber statt der Heißklebepistole einen Zweikomponentenkleber genommen. Erstens kann man den vor dem Aushärten noch ein bisschen in Form bringen und ausserdem kann man sich bei dem nicht die Finger verbrennen :thumbsup: .

http://de.sevenload.com/sendungen/Wobble…t-selbstgemacht

Ich schick euch noch Fotos von meinem Saubart. Eine hundige Arbeit, aber macht wirklich Spaß. Und: Man bekommt einen Hutschmuck, den man nirgends auf der Welt kaufen kann, weil man ihn mit eigenem Schweiß bezahlen muss. :P

Viel Spaß beim Werkeln und gutes Gelingen!
Weidmannsheil!

Godot
»Godot« hat folgende Dateien angehängt:
  • Saubart2.JPG (130,74 kB - 50 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. November 2019, 08:05)
  • Saubart.JPG (116,46 kB - 49 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. November 2019, 08:05)
Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.

17

Samstag, 7. April 2012, 01:35

Waidmannsheil

Deiner schaut super aus. Glänzt sauber.
Das Video kenne ich. Ruck zuck und fertig is er. In Wirklichkeit sitzt eine Ewigkeit. :D
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at