Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. März 2012, 12:51

Sicherungen bei Kipplaufwaffen

Hallo!

Ich habe eine Frage:

Eine Bekannte von mir macht auf der Boku die Jagdprüfung. Sie hat mich angerufen wegen einer "Prüfungsfrage" bezüglich Kipplaufgewehren.

"Darf ich eine geladene Kipplaufwaffe ungesichert schließen?"

Was heißt denn das? Ich weis es nur von unsrer Bockbüchsflinte dass die beim Schließen automatisch sichert. Und jetzt weis ich nicht, ob das erstens bei allen Kipplaufgewehren so ist (auch wenn es eine Büchse ist mit nur einem Lauf), und zweitens technisch entweder möglich (also sichern und dann schließen) oder unmöglich ist (zuerst schließen und dann sichern).

Ich wäre euch dankbar wenn ihr mir da eine Antwort geben könnt mit den Möglicchkeiten die es da prinzipiel gibt bei Kipplaufgewehren - Danke

Pike

Wildacker.at

Zukunftshirsch

    Österreich

Beiträge: 978

Beruf: Wildackersaatgut-Jagdbekleidung-Revierbedarf vom Jäger für den Jäger

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. März 2012, 13:01

So weit ich weiß gibt es Kipplaufwaffen die sich so wie Du es auch beschrieben hast beim schließen selbst sichern, es gibt aber auch welche die nach dem schließen gesichert werden müssen.

Wo die Sicherung eingreift ist vom Hersteller abhängig, Abzugsicherung-Stangensicherung-Schlagbolzensicherung

Bei meiner alten Flinte ist es z.B. so das ich sie im geöffneten Zustand nicht sicher kann, diese muss geschlossen sein und lässt sich erst dann sichern (ob geladen oder ungeladen ist ihr egal)
Genieße die Natur mit allen Sinnen und Respektiere Deine Grenzen.

Weidmannsheil und LG

Martin

http://www.wildacker.at

3

Dienstag, 27. März 2012, 13:57

WmH!

Ich hab eine kombinierte (Sabatti ) diese sichert sich auch nicht automatisch.

Aber man hat die Möglichkeit sie im gebrochenen Zustand auch zu sichern.

Lg

Klaus
Wenns Jagan net wär wärs net schen auf der welt!


4

Dienstag, 27. März 2012, 14:18

Dürfen :D
Dürfen darf man viel. Was dann aber passiert ist die andere Sache. Man darf auch den Finger dazwischen halten, damit es nicht so laut ist. :thumbup:

Egal welche Waffe egal welche Sicherungsmethode. Ich glaube das der Prüfer hier auf Technisches Wissen ansetzt.


Antwortmöglichkeit und so würde ich es formulieren:
Egal wie die Waffe jetzt aufgebaut ist man sollte die geladene Waffe immer im gesicherten Zustand schließen, da beim schließen ein Schlag auf die Mechanik den Schuss lösen könnte.



Wenn man nun denkt, wenn man seine eigene Waffe schließt, dann macht es schon einen kleinen Knacks wenn sie zu geht und wenn man sich einmal so die Mechanik eines Abzuges genau ansieht dann versteht man es auch.
Da ist nicht wirklich viel wo da so die Sicherungen und Spanner usw. greifen.
Wie es dann aber in der Praxis aussieht ist dann wieder eine andere Geschichte.
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

5

Dienstag, 27. März 2012, 14:33

Wenn man nun denkt, wenn man seine eigene Waffe schließt, dann macht es schon einen kleinen Knacks wenn sie zu geht und wenn man sich einmal so die Mechanik eines Abzuges genau ansieht dann versteht man es auch.
Da ist nicht wirklich viel wo da so die Sicherungen und Spanner usw. greifen.
Wie es dann aber in der Praxis aussieht ist dann wieder eine andere Geschichte.
Hallo!

Das check i ned was du damit meinst?

Allgemein: Also kann ich ihr sagen es gibt Waffen die sich automatisch sichern, welche die sich im gebrochenen Zustand nicht sichern lassen, und welche die man im gebrochenen Zustand sichern kann. Und wenn das möglich ist, sollte auf jeden Fall schon vor dem Schließenn gesichert werden. Ansonsten direkt nach dem Schließen.

Ich find die Frage ja äußerst deppat!

Lg

6

Dienstag, 27. März 2012, 14:55

hallo!

Denke auch, das die Frage auf das hinausläuft (generell Handhabung der Waffe, Sicherung der Waffe etc) und würde diese genau so beantworten.
***wmh***
cpm

7

Dienstag, 27. März 2012, 16:02

Hi Paul !

Kipplaufwaffe

Handspanner ( Sicherheitsvariante durch Spannschieber ) daher eh kein Thema .

Selbstspanner

da es sich um eine Waffen -sachkundefrage handelt, und bei diesen die sicherheit an oberster Stelle steht , ist es mit 100% wahrscheinlichkeit anzunehmen, das es sich um einen selbstspanner handelt ( durch brechen d. Waffe wird die oder das Schlagstück im Schloß gespannt ).So wie die vorposter auch meinen, Patrone in den gebrochenen Lauf, den sicherungsschieber in der regel nach hinten, (S) und schließen. Damit ist die Waffe gespannt und gesichert. Die Kandidatin soll jedoch Wert legen, wenns zum abbäumen geht und nach Hause, kommen die Patronen heraus und die Waffe im gebrochenen Zustand transportieren oder durch schließen entspannen und ins Futteral. Auch eine gern gestellte Frage :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »25-06« (27. März 2012, 16:08)


8

Dienstag, 27. März 2012, 20:48

@Pike

Ich glaub das erkläre ich dir das nächste mal in Natura bei einem Kaffee. Aber dazu musst erst mal wieder im Lande sein. :D

Außer es versteht ein andere auch noch Bahnhof. Dann versuch ich es noch einmal ausführlicher zu beschreiben.
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

Ähnliche Themen