Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. August 2012, 07:32

Starker Durchfall bei mehreren Stück Rehwild?

WmH!

Wie soll ich handeln????

Seit Sonntag hab ich bei einer Fläche von ca. 40ha 3Stück Rehwild mit starken Durchfall gesehen!

Vorige Woche war ich dort auch ein paar mal jagen und dort war noch nix!

Die Altegais wenn Ihr euch erinnern könnt die auch Durchfall hatte hab ich auch dort erlegt!

Was kann das sein???

Wie soll ich handeln???

lg

Klaus
Wenns Jagan net wär wärs net schen auf der welt!


Wildacker.at

Zukunftshirsch

    Österreich

Beiträge: 978

Beruf: Wildackersaatgut-Jagdbekleidung-Revierbedarf vom Jäger für den Jäger

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. August 2012, 09:18

Hallo Klaus,

schau Dir die Äsung in dem Gebiet an..... Gibt es Begrünungsflächen die neu sind und jetzt im Saft stehen?? Vielleicht mit Raps????? Gibt es Gewässer (stehende) die vielleicht nicht OK sind wo das Wild schöpft???

Oder gibt es landwirtschaftliche Flächen die speziell behandelt wurden (chemie Einsatz)???

Ich würde die Kitze als Hegeabschuss entnehmen, die Geis noch beobachten und sonst auch die Geis erlegen......

Weidmannsheil
Genieße die Natur mit allen Sinnen und Respektiere Deine Grenzen.

Weidmannsheil und LG

Martin

http://www.wildacker.at

3

Dienstag, 21. August 2012, 09:48

Hallo Klaus,

schau Dir die Äsung in dem Gebiet an..... Gibt es Begrünungsflächen die neu sind und jetzt im Saft stehen?? Vielleicht mit Raps????? Gibt es Gewässer (stehende) die vielleicht nicht OK sind wo das Wild schöpft???

Oder gibt es landwirtschaftliche Flächen die speziell behandelt wurden (chemie Einsatz)???

Ich würde die Kitze als Hegeabschuss entnehmen, die Geis noch beobachten und sonst auch die Geis erlegen......

Weidmannsheil

WmH!

Begrünungsflächen oder landwirtschaftliche Flächen mit starken chemie Einsatz gibts dort nicht!!!

Dort ist nur Wald, Mais , abgeerndetes Getreide und Wiesen!

Bzgl. Gewässer gibts nur einen kleinen Bach der durch trockenheit ausgetrocknet ist!

lg

Klaus
Wenns Jagan net wär wärs net schen auf der welt!


Wildacker.at

Zukunftshirsch

    Österreich

Beiträge: 978

Beruf: Wildackersaatgut-Jagdbekleidung-Revierbedarf vom Jäger für den Jäger

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. August 2012, 10:14

Hallo Klaus,

schau Dir die Äsung in dem Gebiet an..... Gibt es Begrünungsflächen die neu sind und jetzt im Saft stehen?? Vielleicht mit Raps????? Gibt es Gewässer (stehende) die vielleicht nicht OK sind wo das Wild schöpft???

Oder gibt es landwirtschaftliche Flächen die speziell behandelt wurden (chemie Einsatz)???

Ich würde die Kitze als Hegeabschuss entnehmen, die Geis noch beobachten und sonst auch die Geis erlegen......

Weidmannsheil

WmH!

Begrünungsflächen oder landwirtschaftliche Flächen mit starken chemie Einsatz gibts dort nicht!!!

Dort ist nur Wald, Mais , abgeerndetes Getreide und Wiesen!

Bzgl. Gewässer gibts nur einen kleinen Bach der durch trockenheit ausgetrocknet ist!

lg

Klaus


Hi,

wann wurde das Getreide geerntet?? Wenn das noch nicht lange her ist könnte es ein Ernteschock sein, kann auch bei Wiesen vorkommen wenn sie frisch gemäht wurden.

Gibt es im Wald vielleicht Ablagerflächen wo Grasschnitt oder dergleichen hingebracht wird???

Sonst würde ich ein Kitz erlegen und es der Vet Medizinischen in der Puschstraße übergeben, dann hast du Klarheit......

Es sind sonst nur Ansätze.....

LG
Genieße die Natur mit allen Sinnen und Respektiere Deine Grenzen.

Weidmannsheil und LG

Martin

http://www.wildacker.at

5

Dienstag, 21. August 2012, 10:32

Hi,

wann wurde das Getreide geerntet?? Wenn das noch nicht lange her ist könnte es ein Ernteschock sein, kann auch bei Wiesen vorkommen wenn sie frisch gemäht wurden.

Gibt es im Wald vielleicht Ablagerflächen wo Grasschnitt oder dergleichen hingebracht wird???

Sonst würde ich ein Kitz erlegen und es der Vet Medizinischen in der Puschstraße übergeben, dann hast du Klarheit......

Es sind sonst nur Ansätze.....

LG


WmH!

Geerntet wurde ca. vor 3 bis 4Wochen!

Das mit denn ablagerflächen von Grasschnitt könnte unter umständen sein!(muss erst nachschau halten)

Kann da ein zusammen hang sein das ein Stück mit Durchfall lehmungserscheinung rechts hinten am Lauf zeigt!?

lg

Klaus
Wenns Jagan net wär wärs net schen auf der welt!


Wildacker.at

Zukunftshirsch

    Österreich

Beiträge: 978

Beruf: Wildackersaatgut-Jagdbekleidung-Revierbedarf vom Jäger für den Jäger

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. August 2012, 10:39

Da würde ich nur bedingt einen Zusammenhang sehen......

Möglich könnte es schon sein..... aber da kann ich nicht wirklich was dazu sagen......

Du könntes sonst noch den Dr. Armin Deutz anrufen, ist der Tierarzt der Jägerschaft und sehr kompetent und auch sehr hilfsbereit..... Vielleicht kann er Dir da noch einen Tip geben.....

LG
Genieße die Natur mit allen Sinnen und Respektiere Deine Grenzen.

Weidmannsheil und LG

Martin

http://www.wildacker.at

7

Dienstag, 21. August 2012, 11:15

Ich kann dir leider nicht wirklich weiterhelfen, aber wir hatten das voriges Jahr so in der ARt - im gesamten Jagdgebiet... Dass immer wieder Stücke mit Durchfall gesichtet bzw. erlegt wurden.

Die Rehe wurden auch eingeschickt (ich weiß aber leider nicht mehr was dann der Grund war - Würmer oder sonst was?), was ich weiß u. unser Jagdleiter hat dann für den Winter Futter bestellt...Ich müsst ihn fragen bzw. nachschauen, ob ich noch so ein Sackerl finde, damit ich dir den Namen sagen könnte... Es war halt ein "medizinisches" Futter ... Angenommen wurde es teils gut, teils wieder fast gar nicht (bei mir z.B.).
Obs damit zusammenhängt oder auch nicht - heuer gabs in der Hinsicht noch kein krankes Reh..

Ich würds einfach mal abklären lassen vom TA oder einschicken...
Und dann weiter schauen.



Lg und WMH
Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild,
waidmännisch jagt, wie sich's gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt.

Wildacker.at

Zukunftshirsch

    Österreich

Beiträge: 978

Beruf: Wildackersaatgut-Jagdbekleidung-Revierbedarf vom Jäger für den Jäger

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. August 2012, 11:58

Ich kann dir leider nicht wirklich weiterhelfen, aber wir hatten das voriges Jahr so in der ARt - im gesamten Jagdgebiet... Dass immer wieder Stücke mit Durchfall gesichtet bzw. erlegt wurden.

Die Rehe wurden auch eingeschickt (ich weiß aber leider nicht mehr was dann der Grund war - Würmer oder sonst was?), was ich weiß u. unser Jagdleiter hat dann für den Winter Futter bestellt...Ich müsst ihn fragen bzw. nachschauen, ob ich noch so ein Sackerl finde, damit ich dir den Namen sagen könnte... Es war halt ein "medizinisches" Futter ... Angenommen wurde es teils gut, teils wieder fast gar nicht (bei mir z.B.).
Obs damit zusammenhängt oder auch nicht - heuer gabs in der Hinsicht noch kein krankes Reh..

Ich würds einfach mal abklären lassen vom TA oder einschicken...
Und dann weiter schauen.



Lg und WMH


Ich von meiner Seite her würde von jeglichem medizinischem Futter abraten !!!!!

Es ist in der freien Wildbahn keine vernünftige Dosierung möglich, die Dosierung kann nicht kontrolliert werden und was für mich der wichtigste punkt ist

Wir liefern unseren Kunden Wildfleisch aus heimischen Revieren das wir als frei von jeglichen Genmanipulierten Stoffen und als gesund bewerben, da hat Medizinalfutter meiner Meinung nach im Revier nichts verloren


Sollte sowas eingestzt werden dann sollte das unbedingt vorab mit einem kompetenten Tierarzt der sich mit Wildtieren auskennt abgestimmt werden und vor allem auch die Ausbringung..........

Was oft mal Wunder wirkt bei Durchfallerkrankungen, wenn man ddarauf achtet das Futterstellen saubersind, das kein altes Futter das evtl. verdorben ist herumliegt und den Futterplatz kalken, hiermit werden viele Bakterien abgetötet und der Futterplatz ist nun mal Übertragungsstelle Nummer eins für Erkrankungen......

WMH
Genieße die Natur mit allen Sinnen und Respektiere Deine Grenzen.

Weidmannsheil und LG

Martin

http://www.wildacker.at

9

Dienstag, 21. August 2012, 12:14

Auch das jetzt schon fast reife Obst kann Auslöser für Durchfall sein.
Sollten die Stücke nicht zu stark abgekommen sein, würde ich das ganze noch beobachten und das Revier nach den vorher genannten Auffälligkeiten (Grünschnitt, verschmutzte Fütterung,....) absuchen.

Da du ja noch sicher den Kitzabschuss erfüllen musst, kannst du aber auch ruhig ein Stück entnehmen und selber untersuchen.
  • Wie sieht der Panseninhalt aus?

  • Gibt es Parasiten?

  • Gibt es Auffälligkeiten beim Gescheide?


Normal müssten jetz auch die, nach der Ernte gesäten, Begrünungen am auflaufen sein. Könnte auch die Ursache sein.....

Wmh

Wer nicht liebt Wein und Weiber,
der wird niemals Jäger, bleibt immer Treiber.

10

Mittwoch, 22. August 2012, 09:43

WmH!

Ist überbestand an Rehwild eine möglich Ursache vom Rehwild?

Gestern auf einer Fläche von 5ha 14Stück!!!!

1Bockkitz was durchfall hatte hab ich erlegt!

lg

Klaus
Wenns Jagan net wär wärs net schen auf der welt!


Wildacker.at

Zukunftshirsch

    Österreich

Beiträge: 978

Beruf: Wildackersaatgut-Jagdbekleidung-Revierbedarf vom Jäger für den Jäger

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. August 2012, 10:40

Ein Überbestand kann natürlich auch eine Ursache sein, hier kommt es einfach vermehr zu Kontakt zwischen den Tieren und Bakterien und Keine verbreiten sich um ein vielfaches schneller.......


LG
Genieße die Natur mit allen Sinnen und Respektiere Deine Grenzen.

Weidmannsheil und LG

Martin

http://www.wildacker.at

12

Mittwoch, 22. August 2012, 12:56

Ist überbestand an Rehwild eine möglich Ursache vom Rehwild?

Also der Satz ist echt super :mrgreen: :lol:

Ein Überbestand kann natürlich auch eine Ursache sein, hier kommt es einfach vermehr zu Kontakt zwischen den Tieren und Bakterien und Keine verbreiten sich um ein vielfaches schneller.......

Stichwort Massentierhaltung
Da werden teilweise schon heftige Krankheitskeime herangezüchtet. Moderhinke (Klauenerkrankung besonders beim Schaf) zum Beispiel ;)

Die Krankheiten breiten sich dann von den Fütterungen (viele Tiere, hohe Frequenz) bedingt duch den guten Nährboden (feucht, Losung) aus.
Als Bekämpfungsmethode hat sich das Sauberhalten der Fütterung und das Streuen von Kalk bewährt.

Wmh

Wer nicht liebt Wein und Weiber,
der wird niemals Jäger, bleibt immer Treiber.

13

Donnerstag, 23. August 2012, 06:06

Ist überbestand an Rehwild eine möglich Ursache vom Rehwild?

WmH!

Sorry war keine absicht!!!!!

lg

Klaus
Wenns Jagan net wär wärs net schen auf der welt!


Ähnliche Themen