Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 11. Februar 2015, 10:34

Cineshot (.300 Win. Mag.)

Hallo,

nachdem die .300 Win Mag von RWS ja nicht gerade billig sind, würde ich am Schießstand gerne mal die Cineshot Version ausprobieren. Hat irgendwer schon Erfahrungen damit? Hab jetzt in einem anderen Forum was von Laufverschmutzungen gelesen die man schwer raus bekommen soll... ?(

MfG, Tschurtsch.

Wildacker.at

Zukunftshirsch

    Österreich

Beiträge: 979

Beruf: Wildackersaatgut-Jagdbekleidung-Revierbedarf vom Jäger für den Jäger

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Februar 2015, 11:07

Also ich hab schon einige Schachteln der CINESHOT mit meiner 300Win. Mag. verschossen.

Hatte beim schießen im Schießkino keinerlei Probleme, die Präzision auf 100m ist nicht unbedingt das gelbe vom Ei, aber für´s Schießkino perfekt und günstig.

Auch beim Lauf konnte ich nichts feststellen...... Nach dem Schießkino auf den Stand und mit meiner normalen Munition geschossen -> Trefferlage wie immer.

LG
Genieße die Natur mit allen Sinnen und Respektiere Deine Grenzen.

Weidmannsheil und LG

Martin

http://www.wildacker.at

3

Mittwoch, 11. Februar 2015, 11:22

Verschieße die Cineshot in Kal. 30-06. Immer dann wen es auf den Schießstand geht. Die Präzision auf 100, 200 und 300 ist für den Preis gar nicht so schlecht. 3cm, 4cm und 10cm Streuung.
Wobei da denke ich auch sehr viel der Schütze beiträgt.

Vermehrte Ablagerung im Lauf konnte ich aber bis dato noch nicht feststellen. Auch die Präzision nach einer ordentlichen Schussserie auf die Jagdliche zurück hat bis heute nicht gelitten. Da passt dann immer alles.

Mittlerweile denke ich so an die 1000 Schuss davon verbraucht. :thumbsup: Bin zufrieden. :thumbup:
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 498

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Februar 2015, 12:05

Wenn die Treffpunktlage zufällig mit deiner Jagdmunition zusammenpasst, dann hast du auch gleich passende Munition für Fuchs und Co.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

5

Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:25

Verschieße sie in der 7x64.
Danach einfach mit 2-3 Schuss mit normaler Jagdmunition und fertig.
Kein Problem mit Ablagerungen.

Wenn die Treffpunktlage zufällig mit deiner Jagdmunition zusammenpasst, dann hast du auch gleich passende Munition für Fuchs und Co.

Das solltest du natürlich nicht machen ;) Siehe im Bild links unten


Wmh :mrgreen:

Wer nicht liebt Wein und Weiber,
der wird niemals Jäger, bleibt immer Treiber.

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 498

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:41

Das müssen sie wohl draufschreiben - ansonsten würden viel mehr diese Munition zur Raubwildjagd verwenden. Die Geschosse sind immerhin etwas "weich" im Aufbau, was die Verwendung auf grösseres Wild sowieso obsolet macht.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

7

Mittwoch, 11. Februar 2015, 15:38

1000 Schuss: da brauche ich wohl 4 Leben.
Wmh franzl 54
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

8

Donnerstag, 12. Februar 2015, 11:51

Bei mir:
Bis zu 40 Cineshot, einfach zwei bis drei Schuss danach und es passt.
Nach 100 Schuss im Kino reinige ich einmal gründlich. Würde ich aber auch mit anderen Munitionsarten so machen

9

Donnerstag, 12. Februar 2015, 12:59

Danke für eure Antworten.

Reinigen tu ich nach jedem Gebrauch, auch wenn manche meinen das wäre unnötig.

Hatte ich zwar sowieso vor, aber hat das Nachschießen mit der Jagdmunition einen bestimmten Grund? Kontrolle der Treffpunktlage? Oder "nachputzen"?

MfG, Tschurtsch.

Nordmann

Jungjäger

    Österreich

Beiträge: 40

Beruf: Fliesenlegermeister

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Februar 2015, 18:42

@ Punk-of-vk
( Verschieße sie in der 7x64.
Danach einfach mit 2-3 Schuss mit normaler Jagdmunition und fertig.
Kein Problem mit Ablagerungen.)

Schießt Du mit Teilmantel oder Kupfergeschoßen, nach.
Danke in Vorhinein.

11

Freitag, 13. Februar 2015, 00:10

... aber hat das Nachschießen mit der Jagdmunition einen bestimmten Grund? Kontrolle der Treffpunktlage? Oder "nachputzen"?

MfG, Tschurtsch.


Beides

12

Freitag, 13. Februar 2015, 07:38

@ Punk-of-vk
( Verschieße sie in der 7x64.
Danach einfach mit 2-3 Schuss mit normaler Jagdmunition und fertig.
Kein Problem mit Ablagerungen.)

Schießt Du mit Teilmantel oder Kupfergeschoßen, nach.
Danke in Vorhinein

Teilmantel

Wmh :mrgreen:

Wer nicht liebt Wein und Weiber,
der wird niemals Jäger, bleibt immer Treiber.

13

Freitag, 13. Februar 2015, 07:47

... aber hat das Nachschießen mit der Jagdmunition einen bestimmten Grund? Kontrolle der Treffpunktlage? Oder "nachputzen"?

Beides

Danke. Alles klar.

MfG, Tschurtsch.

14

Mittwoch, 18. Februar 2015, 09:07

Rückmeldung

War am Samstag im Zangtal und hab einige Schuss raus gelassen aus 100m und 200m. Muss sagen die gedeckten 200/300m Stände machen richtig Spaß weil man da mit der elektronischen Anzeige und allen möglichen Scheiben (Wild und Zielscheiben) spielen kann.

Aus meiner Waffe schossen die Cineshot doch mit einer ordentlichen Abweichung, interessanterweise nach links. Der Streukreis war halbwegs ok, allerdings deutlich schlechter als mit der RWS Jagdpatrone (Evolution 11,9g). Auf 100m war der Versatz etwa 5cm nach links, auf 200m bissl mehr als 10cm. Da muss man dann entsprechend den Haltepunkt korrigieren, aber zum Üben und für ein bissl Spaß ist es ok. Die letzten Schuss mit der RWS haben sehr gut gepasst (2cm), was mich natürlich gefreut hat.

Gibt's für die .300WM eine alternative Munition die eventuell besser zusammen schießt und ähnlich viel kostet? Hab für 2 Packungen immerhin noch 53€ bezahlt und da wurden angeblich die 20% der Siegert Aktionswoche abgezogen. Also wäre Normalpreis (im Zangtal) 33€ pro Packung. Im Web hab ich folgendes gefunden:
1) Prvi Partizan (Grom 11g/TM 11,7g) 27-28€
2) Remington Core Lokt SP (11,7g) 35€
3) Hornady American Whitetail, Interlock SP (9,7g) 38€
4) Federal Fusion (9,7g) 41€
5) Geco Teilmantel (11g) 44€


MfG, Tschurtsch.

15

Mittwoch, 18. Februar 2015, 10:36

da wurden angeblich die 20% der Siegert Aktionswoche abgezogen. Also wäre Normalpreis (im Zangtal) 33€ pro Packung.


Na da rechnet er den Preis für den Abzug ja eh schon vorher drauf. :thumbdown: :thumbdown: Wieder typisch Siegert. Akzeptabler Preis für Cineshot ist zwischen 22 und 25 Euro. Kommt halt immer auf das Kaliber drauf an.
Aber 33 Euro als Normalpreis, Danke nein :thumbdown:

Zur Prvi Partizan kann ich auch was beitragen.

Russische Munition

Mir kommt das Zeug nicht mehr in den Lauf. Dachte im ersten Moment der Lauf ist hinüber bei dem Knall. :thumbdown: :thumbdown:
Weidmannsheil

Rocces


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D :D
Hege und Pflege dem Wild
Weidwerk verpflichtet
http://www.Jägerforum.at
http://www.Jaegerforum.at

16

Freitag, 20. Februar 2015, 16:29

Dei Federal Fusion und die Geco Target flogen bei mir für normale Schussdistanzen ausreichend gut.
Wenn mans noch billiger haben möchte kauft man sich die Remington CoreLoct bei Egun. Sind nicht wirklich präzise aber man bekommt den Schuss inklusive Versand ab und an für 88 Cent.

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 498

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

17

Freitag, 20. Februar 2015, 16:43

Dei Federal Fusion und die Geco Target flogen bei mir für normale Schussdistanzen ausreichend gut.
Wenn mans noch billiger haben möchte kauft man sich die Remington CoreLoct bei Egun. Sind nicht wirklich präzise aber man bekommt den Schuss inklusive Versand ab und an für 88 Cent.


Bei uns in Österreich gibts keinen Versandhandel mit Munition.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

18

Samstag, 21. Februar 2015, 09:38

Dei Federal Fusion und die Geco Target flogen bei mir für normale Schussdistanzen ausreichend gut.
Wenn mans noch billiger haben möchte kauft man sich die Remington CoreLoct bei Egun. Sind nicht wirklich präzise aber man bekommt den Schuss inklusive Versand ab und an für 88 Cent.


Bei uns in Österreich gibts keinen Versandhandel mit Munition.


Die Federal Fusion gibts bei einigen BüMas bei uns für 1 Euro den Schuss bei Abnahme von 1er 20er Packung.

Deine Aussage verstehe ich nicht. Kannst Du die mal präzisieren bitte ?

Versandhandel wirds wohl allgemein gesehen geben, sonst würden Eure BüMas alle keine Munition bekommen ;-)
Meinst Du, dass man
1. über egun keine Munition verkaufen und dann mit der Post versenden darf ?
2. ein BüMa / Waffenhändler einem keine Munition per Post schicken darf ?

Wieso und wo steht das ?

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 498

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

19

Samstag, 21. Februar 2015, 15:16

In Österreich ist der VERSANDHANDEL MIT WAFFEN UND MUNITION verboten!

Waffen und Munition dürfen also nur mit persönlicher Übergabe GEKAUFT UND VERKAUFT werden.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

20

Montag, 23. Februar 2015, 02:30

Also an Privatpersonen. Irre. Das soll einer verstehen. Aber gut. Sonst wärs in Österreich auch zu schön, wenn man nach dem Waffengesetz und dem Wiederladen geht :D

Ähnliche Themen