Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GrizzlyPaul

Schwarzwildjäger

  • »GrizzlyPaul« ist der Autor dieses Themas
  • Kanada

Beiträge: 369

Beruf: Park Ranger, ret.

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 4. Februar 2016, 07:00

die Wirklichkeit wird aber anders aussehen.
Chris, du hast sicher recht. Ich denke auch, dass da viel romantsiert und verklärt wird von uns. Manche werden denken "wäre toll da mal hinzufahren" oder wie Blaser19 schreibt "würde mich sehr reizen".
Aber 35km bis zur nächsten Siedlung! Kein Strom wenn der Sprit aus ist, fliessendes Wasser ist wahrscheinlich auch eher im Sommer möglich. Alleine der Lagerkoller würde mich umbringen :)

Das Leben in so einer Einöde ist nur schwer vorstellbar. Wenn ich auf der Jagdhütte bin dann hab ich Strom aus Solar, fliessendes Wasser aus der Quelle und es ist dort nie kalt. Weil im Winter ist die Hütte nicht erreichbar.
Es ist wahrscheinlich einsam (Telefon? Internet?), beschwerlich (alles mit der Hand machen ohne Geräte), kalt (ohja), gefährlich (Wölfe, Bären) und, und, und...

Aber ich finde es total klasse, dass du uns da teilhaben lässt. Teilhaben an deinem Leben, am großen Abenteuer Kanada (wo ja kana da ist) :)

Danke
Waldi

Hallo
Waldi,

zu deinem Posting, Zitat: ... "Kein Strom wenn der Sprit aus ist, fliessendes Wasser ist wahrscheinlich auch eher imSommer möglich. Alleine der Lagerkoller würde mich umbringen."
... Folgendes:

In unserer Trapper-/Jagdhuette haben wir selbstverstaendlich Strom(Generator), wobei du nur teilweise recht hast, "wenn der Sprit alle waere gaebe es keinen Strom", denn wir haben 2 Marinebatterien die waehrend des Generatorbetriebs staendig geladen werden und uns bei Stromerzeugerausfall fuer 24 Stunden mitElektroenergie versorgen. Ist uns aber noch nie passiert. Jeden Abend, bevor wir unter die Daunenbetten kriechen, schalten wir den
Generator ab und nutzen den Batteriestrom (mit WAndler fuer 110V) noch einige Stunden zum "Computern" oder Lesen. Wir habenin der Huette normale (kanadische) 110V Spannung und die Beleuchtung
wird auf 12 V Basis betrieben. Ist gut eine Frau zu haben die Elektroingenieurin ist! :thumbsup:

Wasser kommt nicht von der Quelle, sondern aus einem kleinen Bach bei der Huette, der auch im Winter nicht zufriert. Lagerkoller kennenwir ebenfalls nicht, da wir uns immer, mehr oder weniger sinnvoll ;) , zu beschaeftigen wissen. Laptop, Satellitentelefon etc. sind auch vorhanden. Internet waere, ebenso wie zu Hause, mittels Sat-Antenne moeglich, wollen wir aber nicht. Ein schoener gusseiserner Ofen mit kleinem Glasfenster spendet behagliche Waerme. Klar, Holzfaellen und -spalten wird von Hand erledigt, ist aber koerperliche Ertuechtigung und macht mir Spass. Baeren schlafen im Winter und Woelfe jagen wir
gerne - gibt z.B. schoene Muetzen (siehe nachfolgenden Beitrag). :thumbsup:

Du siehst lieber Waldi, sooo schlecht geht es uns, wenn wir im Winter einige Wochen auf der Huette verbringen, gar nicht. :D


Cheers
Paul

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GrizzlyPaul« (4. Februar 2016, 07:06)


GrizzlyPaul

Schwarzwildjäger

  • »GrizzlyPaul« ist der Autor dieses Themas
  • Kanada

Beiträge: 369

Beruf: Park Ranger, ret.

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 4. Februar 2016, 07:18


Aus zwei Wolfsfellen haben meine Frau und ich uns je eine Pelzmuetze machen lassen. Das Pelzwerk kam vor einigen Tagen vom Kuerschner zurueck. Sehr schoen geworden, wie wir finden.


Die Linke ist meine aus einem klassisch dunkelrauen Timberwolf, meine Frau hatte ein eher lichtgrau/beiges Fell aus unserem Fellvorrat gewaehlt.
Ich hatte auch ueberlegt einen schwarzen Wolfspelz zu nehmen, mich dann aber doch fuer grau entschieden.


Die Rute kann je nach Belieben hinten an die Muetze angeknuepft werden.


Wolf auf Grizzly :D


Fuer richtig kalte Tage kann die Muetze auch heruntergeklappt werden. Wir wollten auch von aussen komplett Fell und nicht wie ueblich Leder.


Cheers
Paul

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.

43

Donnerstag, 4. Februar 2016, 07:39

Schaut gut aus. Ist auch sicher angenehm zu tragen und warm.
Farblich pefekt mit dem Bart abgestimmt. :D

WMH

44

Donnerstag, 4. Februar 2016, 09:22

:D sehr super Mütze! Und sie steht dem Grizzly auch noch hervorragend :D
***wmh***
cpm

45

Donnerstag, 4. Februar 2016, 10:19

"Cpm" du willst sagen, besser als dem Wolf 8)
Wmh. franzl 54
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

46

Donnerstag, 4. Februar 2016, 10:42

ganz genau!
***wmh***
cpm

47

Donnerstag, 4. Februar 2016, 16:41

Super geworden eure Mützen :love: .

Beneide euch dafür und dann noch die eigenen Felle; einfach perfekt.

Weidmannsheil
Manfred
Man kann nur jenes Stück Wild erbeuten welches für einem gewachsen ist

48

Freitag, 5. Februar 2016, 18:14

Habt ihr auch Wildschweine, bzw. eine verwandte Art davon?

GrizzlyPaul

Schwarzwildjäger

  • »GrizzlyPaul« ist der Autor dieses Themas
  • Kanada

Beiträge: 369

Beruf: Park Ranger, ret.

  • Nachricht senden

49

Freitag, 5. Februar 2016, 19:23


@ All

Dankeschoen

Ja, die Fellmuetzen gefallen uns auch sehr gut. Jetzt muesste es nur wieder richtig kalt werden, damit wir sie auch nutzen koennen. Z. Zt. haben wir eine "Hitzewelle" mit bis zu +5 Grad tagsueber und sogar des Nachts nur um die Null. Dabei hatte der Winter im Nov. und Dezember schon herrlich einen knappen halben Meter Schnee und Minusgrade hoch in den Zwanzigern gebracht.
Eigene Felle zu verwenden war natuerlich Ehrensache. Wir haben ja auch genug davon! :D

@Martl1988

Ein einem Gebiet suedlich in meiner Provinz (BC) sowie in Alberta kommen Wildschweine (Sus scrofa) vor und werden dort langsam allmaehlich zur Plage, so dass es keine Schonzeiten gibt. Es sind die Nachfahren von aus Gehegen "ausgebrochenen" Sauen.

Cheers
Paul

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.

Nordmann

Jungjäger

    Österreich

Beiträge: 40

Beruf: Fliesenlegermeister

  • Nachricht senden

50

Samstag, 6. Februar 2016, 08:33

Hallo, Grizzly Paul.

Das Leben das Du und Deine Frau leben, dürft bezw. könnt, liegt auch tief in mir ( als Wunsch ) , verborgen.
Ich werde es aber in diesen Leben nicht mehr, umsetzen, können.
Unser Lebensalter wir ungefähr, gleich sein.
Was mich von Deinen Berichten, besonders freut, ist Deine ( Euere ) Offenheit und Klarheit, wie Ihr uns an Eueren Leben, teilhaben lässt.
Das besondere Glück , daß Du hast, ist, Daß Du die richtige Frau, für Dein Leben, gefunden hast. Gratuliere Euch beiden ( zueinander ) und miteinander.
Das die Natur Euch beiden die nötige Gesundheit und Spannkraft gibt, davon bin ich überzeugt !
Einige Frage hätte ich , an dich:
Wie wird man Park Ranger in dieser Zeit ?
Warum habt Ihr keine WC - Türe ? ( An Holzmangel wird es sicher nicht liegen ) .
Da Ihr beiden Jährlich, sicherlich eine große Stecke, erbeutet, wie groß ist euer Jagdgebiet, und wie kommt Ihr , dazu ?

Alle Liebe und Gute , euch beiden, WMH.

GrizzlyPaul

Schwarzwildjäger

  • »GrizzlyPaul« ist der Autor dieses Themas
  • Kanada

Beiträge: 369

Beruf: Park Ranger, ret.

  • Nachricht senden

51

Montag, 8. Februar 2016, 02:23

Hallo, Grizzly Paul.

Das Leben das Du und Deine Frau leben, dürft bezw. könnt, liegt auch tief in mir ( als Wunsch ) , verborgen.
Ich werde es aber in diesen Leben nicht mehr, umsetzen, können.
Unser Lebensalter wir ungefähr, gleich sein.
Was mich von Deinen Berichten, besonders freut, ist Deine ( Euere ) Offenheit und Klarheit, wie Ihr uns an Eueren Leben, teilhaben lässt.
Das besondere Glück , daß Du hast, ist, Daß Du die richtige Frau, für Dein Leben, gefunden hast. Gratuliere Euch beiden ( zueinander ) und miteinander.
Das die Natur Euch beiden die nötige Gesundheit und Spannkraft gibt, davon bin ich überzeugt !
Einige Frage hätte ich , an dich:
Wie wird man Park Ranger in dieser Zeit ?
Warum habt Ihr keine WC - Türe ? ( An Holzmangel wird es sicher nicht liegen ) .
Da Ihr beiden Jährlich, sicherlich eine große Stecke, erbeutet, wie groß ist euer Jagdgebiet, und wie kommt Ihr , dazu ?

Alle Liebe und Gute , euch beiden, WMH.

Hello Nordmann,

allein dein Nick weckt Sympathie. Nordmann bin ich ja irgendwie auch! Danke sage ich fuer die guten Wuensche, die lobenden Worte ueber uns und die freigiebig verteilten 'Blumen'. :D

Unser Alter ist kein Geheimnis; wir sind Mitte und Ende 50, wobei meine Frau (natuerlich ;) ) die Juengere ist. Passt das in deinen Altersbereich? Es war im Uebrigen gar nicht so einfach, die fuer meinem Leben geeignete Frau zu finden. Ich habe mehrere Anlaeufe gebraucht um letztendlich das passende Gegenstueck zu finden. Bin nun sehr froh ueber den Ist-Zustand und meine Partnerin hat sich bisher auch noch nicht beklagt- hoffe das bleibt so! :whistling:

Zu deiner Frage in Sachen Park Ranger kann ich Nachstehendes berichten:

Grundlage fuer die Position eines Park Rangers ist ein abgeschlossenes Studium. Sei es naturwissenschaftlich, Naturresourcenmanagement oder aehnlich basiert. Dann noch 2 Semester Park Laws and its Administration hier in BC. Jagd- und Feuerwaffenschein ist ein Bonus und kommt hinsichtlich Einsatzort und monetaeren Verguetung zum Tragen.

Fuer den Park Ranger Job kann man sich online mit ausfuehrlichem Lebenslauf bewerben. Hier wird schon das erste Mal von BC Park ausgefiltert. Wer weiterkommt muss einen schriftlichen Test online (auf Zeit)
absolvieren. Hat man den bestanden, wird der Interessent zu einem Interview eingeladen und von 3 Abteilungsleitern vom Ministerium bzw. BC Parks in die Mangel genommen. Hierbei werden u. A. Situationen aus der Praxis
geschildert und der Bewerber muss Loesungen anbieten und seine Faehigkeiten deutlich machen. Hat der Bewerber auch diese Huerde genommen, landet seine Akte in einem 'Pool' und daraus suchen sich bei
Bedarf die Regionalleiter den fuer ihre Beduerfnisse geeigneten Kandidaten aus. Als Beispiel: Wir hatten vor einiger Zeit eine Stelle frei und Government intern sowie auch fuer bisher nicht Beamte oeffentlich ausgeschrieben. Es haben sich zusaetzlich noch 300 Personen beworben.
Ich bin/war Senior Park Ranger, ziehe mich aber ab diesem Jahr auf mein "Altenteil" zurueck und arbeite nur noch 4-5 Monate im Sommer lange Wochenenden als Back Country Marine Patrol d.h. fahre Patrouille auf 2 abgelegenen, nur ueber eine einzige Bootsrampe erreichbare, Seen und dem diese verbindenen Fluss und sehe zu, dass "Law and Order" herrschen! Seehr anstrengend das Ganze! :D :D

In unserem Outhouse (Klohaeuschen) haben wir keine Tuer, weil wir den Blick vom Thron in den Wald lieben und ohnehin niemand im Umkreis von vielen Kilometern wohnt und uns bei der Erledigung unserer Geschaefte beobachten oder stoeren koennte. Es kommt oefters vor, dass wir vom Sitz aus einen Schneehasen oder ein Waldhuhn vorbeilaufen sehen - wer hat das schon bei seiner Toilette?! :D

Groesser ist unsere Stecke im Jahr nur an Pelztieren auf unserer 50.000 ha Trapline. Jagen koennen wir, auf Grund des Lizenzsystems, in unserer gesamten Provinz auf Staatsland, was immerhin ca. 93% der Landesflaeche ist. Zwei Prozent nimmt Wasserflaeche ein und 5 % sind in Privatbesitz. Das bedeutet, dass "unser" Revier in British Columbia ca. 897.498 Quadratkilometer oder 89.749.825 ha gross ist. An Lizenzen koennen wir in BC pro Jaeger/Jahr z.B. 2 Schwarzbaeren (4 fuer Trapper), 1 Grizzly, 2 Puma, 1 Elchbulle, 12 Maultier-/Schwarzwedelhirsche, 1 Weisswedelhirsch, 1 Wapiti, 1 Caribouhirsch, je ein Schafwidder/Spezie, 1 Schneeziege etc. loesen. Kostet nur einen geringen Betrag - ein Schwarzbaer $20, Elchbulle $25, Puma $30 u.ae.

Cheers
Paul

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.

GrizzlyPaul

Schwarzwildjäger

  • »GrizzlyPaul« ist der Autor dieses Themas
  • Kanada

Beiträge: 369

Beruf: Park Ranger, ret.

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. Februar 2016, 07:38

Auf Maultierhirsch


Novemberjagd auf Mule Deer (Odocoileus hemionus) - dt. Maultier- oder Grossohrhirsch



Rueckkehr am naechsten Morgen zum Wildbergen. Wir hatten das Stueck nach dem Aufbrechen am Abend mit Zweigen verblendet damit die gefiederten
Fruehaufsteher das Stueck nicht so leicht entdecken. Wichtig auch mein "wohlriechendes" getragenes T-shirt auf den Wildkoerper, denn das schreckt Wolf, Coyote etc. ab.
Koennte sonst leicht passieren, dass das Wild ueber Nacht aufgefressen, oder doch zumindest stark angeschnitten, worden ist.


Starr und steif. Vielleicht auch ein wenig angefroren. Ein im Wildbret ganz schoen starker Hirsch,

Spaete
Spaete Rache. Beim Rausschleppen hat der Hirsch mich noch in Schritt und Hinterteil geforkelt. ;)


Der Hirsch "bewegt" sich noch. Interessante Sache fuer unsere junge Huendin.


Ein wenig von meinem Schweiss wird noch fliessen bevor ich den Geweihten durch den mehrere Jahre alten Kahlschlag bis zum Quad gezogen habe.


ATV und Anhaenger stehen zum Abtransport bereit.


Zur Feier des Tages dann am Abend eine improvisierte Feuerzangenbowle auf der Huette.

Cheers
Paul


Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.

53

Montag, 8. Februar 2016, 08:28

Weidmannsheil!
Wieder mal schöne Fotos :D
Beneide dich immer mehr!!!!! :thumbsup:

Waldi2503

Schwarzwildjäger

Beiträge: 403

Beruf: offen für Neues

  • Nachricht senden

54

Montag, 8. Februar 2016, 21:54

Hallo Paul!

Sehr symphatische Fotos mit den Fellmützen!! Also, wenn es wem passt, dass Dir! ;)

Gonzo2010

Rotwildjäger

Beiträge: 661

Beruf: Landesbediensteter

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 9. Februar 2016, 09:14

Weidmannsheil !!!
Wieder wunderschöne Bilder bitte weiter so !
Da treibt es einen direkt raus in die Natur

WMH
Benjamin
Nicht das, was einer niederlegt,
nur was dabei sein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.

GrizzlyPaul

Schwarzwildjäger

  • »GrizzlyPaul« ist der Autor dieses Themas
  • Kanada

Beiträge: 369

Beruf: Park Ranger, ret.

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 10. Februar 2016, 06:14


Als kleine Zugabe einige Fotos vom zugehoerigen Kahlwild. Jagdlizenzen auf weibliches Wild wird per Losverfahren vergeben. Jeder interessierte Jaeger kann pro Jahr 1 (ein) Los je freigegebene Wildart fuer $ 5 kaufen.


Lager im Schnee. Isoliert von unten und ist angenehmer als auf dem gefrorenen Boden.


Kalb


Tier mit 2 Kaelbern vom Jahr.


Kalb. Man kann schoen erkennen wie gut die dicke Winterdecke isoliert.


Nochmals das selbe Kalb.


Alttier - Verbiss. Zweigspitzen von der Douglasie gehoeren zur Winternahrung der Maultierhirsche.


Auch die Kaelber holen sich ihr winterliches Gruenfutter von den Zweigen der Douglasien....


... und loesen dabei manch eine Schneedusche aus. Da hilft nur kraeftiges Schuetteln.


Maultierhirsche stellen sich manchmal hoch auf die Hinterlaeufe um besonders schmackhafte Zweige zu erreichen.


Zweigspitzen und Knospen von Pappeln werden auch gerne genommen.


Ein Bett auf einer kleinen Kuppe auch im Schneetreiben bietet mehr Rundumsicht als im schuetzenden Wald. So kann sich ein Puma nicht so leicht anschleichen.


Grossrahmiges Tier.

Cheers
Paul

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.

57

Mittwoch, 10. Februar 2016, 08:51

Gute Bilder, weiter so :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Wmh. franzl 54
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

Niederwild

Schwarzwildjäger

    Österreich

Beiträge: 234

Beruf: Zimmermeister - technischer Angestellter

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 10. Februar 2016, 09:00

Wie gewohnt, supa Bilder, einfach zum rot anlaufen vor Neid!

Danke das du uns an deinem Leben teilhaben lässt!

WMH
Reinhard
Das ist des Jägers Ehrenschild,
das er beschützt und hegt sein Wild,
weidmännisch jagt,
wie sich´s gehört,
den Schöpfer im Erschöpfe ehrt.

Gonzo2010

Rotwildjäger

Beiträge: 661

Beruf: Landesbediensteter

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 10. Februar 2016, 13:11

Spitzen Bilder wundervoll
#Respekt

WMH
Benjamin
Nicht das, was einer niederlegt,
nur was dabei sein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.

60

Donnerstag, 11. Februar 2016, 15:38

Wie viele Fallen stellst du?
Was hast du alles gestellt?
Wie schauen deine Fangerfolge aus und mit was beschickst du deine Fallen?

Wäre interessant zu wisse wie es bei euch aussieht.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher