Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Dezember 2017, 11:46

Mauser 98 Bj.59 "restaurieren"

Als Fan rustikaler Waffen aus vergangenen Tagen hat es mich besonders gefreut, als ich vor 2 Wochen einen Mauser 98 mit 6x42er Kahles in 8x57IS übers Netz um 390,- erstanden habe.
Nach dem Motto, um des Geld is nix verhaut, mal schaun gegangen und war positiv überrascht, wie schön das Schaftholz beinand war.
Einziges Problem, das mir ins Auge fiel, das System hat im Schaft gewackelt, aber net schwarzmalen, erst mal mitnehmen.
Daheim ausgeschäftet, Bettung an der der Lauf offensichtlich beim Versuch zu schwingen seine Spuren hinterlassen hat, mit 200erPapier ein wenig gestreichelt und Distanzringerl gebastelt um das ganze System einen halben Millimeter anzuheben, a bissl Epoxidharz und haben fertig. Alles sauber geputzt, auch Schrauben und Gewinde, geölt, wo geölt werden soll und zusammengebaut.
Hält bombenfest und der Lauf hat jetzt Platz zum Schwingen, schießt auch, nach 6 Schuss eingeschossen, abgekühlt und noch ein paar gemacht, Streukreis 2,5cm mit der GECO TM.
Zu meiner Überraschung ist der Lauf lackiert und trägt Spuren der Zeit, mal schauen, ob ich den neu lackier oder brünieren lass, des überleg i mir noch.
Bin happy! Das Ziel war ein deutsches Gewehr in deutschem rotwildtauglichem Kaliber und 6-facher Optik bis 1000,- Der Plan ist aufgegangen!
Wmh!
»Fuxjaga86« hat folgende Datei angehängt:
  • mauserl.jpg (88,54 kB - 66 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. September 2019, 21:06)
Besseres kann kein Volk vererben,
als der eignen Väter Brauch.
Wenn des Volkes Bräuche sterben,
stirbt des Volkes Seele auch.

2

Montag, 25. Dezember 2017, 12:33

Gratuliere zum guten Kauf.

Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

3

Montag, 25. Dezember 2017, 12:45

Gratuliere zum guten Kauf.



Danke dir!
I hob a Freid. Nächstes Projekt wird a Hahnflinte, damit i a schöne zum Herzeign a hob
Besseres kann kein Volk vererben,
als der eignen Väter Brauch.
Wenn des Volkes Bräuche sterben,
stirbt des Volkes Seele auch.

4

Montag, 25. Dezember 2017, 15:28

Gratulation. Da hast was Gutes.
Grüsse und Weidmannsheil von Fredrik aus Schweden

5

Montag, 25. Dezember 2017, 16:11

Um den Preis :thumbsup: #Respekt

Weidmannsheil
Manfred
Man kann nur jenes Stück Wild erbeuten welches für einem gewachsen ist

6

Montag, 25. Dezember 2017, 20:50

Gratuliere!
Ich habe einen 98er Stutzen im gleichen Kaliber.
Ein absoluter Sauenstopper!

Der Dackelversteher

7

Dienstag, 26. Dezember 2017, 10:53

Schönes Büchserl :thumbup:

Bin auch Fan von alten Waffen.

Viele Grüße
Thomas
"Als einst die Treue sich in dieser Welt verloren, hat Sie
zu ihrem Sitz des Hundes Herz erkoren."

8

Dienstag, 26. Dezember 2017, 21:06

Gratuliere und ist natürlich perfekt wenn man selber handwerklich begabt ist.

LG

9

Dienstag, 26. Dezember 2017, 22:06

Dank euch! Begabt weiß i net, nenn ma's intressiert und bemüht und Bausparer
Besseres kann kein Volk vererben,
als der eignen Väter Brauch.
Wenn des Volkes Bräuche sterben,
stirbt des Volkes Seele auch.

10

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:44

Griaß eich! Möcht euch gern an meiner Freude teilhaben lassen.
Hab mich drübertraut und kaltbrüniert, nach zwei Durchgängen war ich mit dem Resultat zufrieden.
Hob a riesn Freid!
Weidmannsheil!
»Fuxjaga86« hat folgende Dateien angehängt:
Besseres kann kein Volk vererben,
als der eignen Väter Brauch.
Wenn des Volkes Bräuche sterben,
stirbt des Volkes Seele auch.

11

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:59

Hallo!

Wahnsinn :thumbsup:

WMH

KrumpenChris

Rotwildjäger

    Österreich

Beiträge: 567

Beruf: Automatisierungstechniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Januar 2018, 07:51

Wahnsinn!
Wirklich selbstgemacht? #Respekt
Wie funktioniert das?

WMH,
Christian.

WMH,
Christian.

13

Mittwoch, 10. Januar 2018, 22:02

I habs riskiert, des gute Stück war lackiert, der Lack wohl net ölbeständig...

Blankschleifen-entfetten-spülen-Brünierpaste auftragen-ziehen lassen-abspülen und von vorn - gut fetten -fertig!
Spülen mit heißem Wasser!

Des Brünierset kostet 23,- (Marke Lupus) und hat funktioniert, obwohl i nach dem ersten Durchgang dem Herzinfarkt nahe war, was ich meiner Hübschen da angetan hab, hat alle Farben gspielt :-/
Würd aber keine Garantie abgeben, bei an Kollegen von mir hats gar net hinghaut, obwohl wesentlich teureres Mittel vom bekannten Hersteller verwendet.

Die nächsten Tage verbrauch i den Rest noch an einem alten Feldmesser, schaun obs hinhaut, soll angeblich bei kürzerer Einwirkzeit bläuen statt schwärzen.

Wmh!
Besseres kann kein Volk vererben,
als der eignen Väter Brauch.
Wenn des Volkes Bräuche sterben,
stirbt des Volkes Seele auch.

KrumpenChris

Rotwildjäger

    Österreich

Beiträge: 567

Beruf: Automatisierungstechniker

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. Januar 2018, 08:14

Danke Fuxjaga!
Und Gratulation zum erfolgreichen Projekt!

WMH,
Christian.

WMH,
Christian.

15

Donnerstag, 11. Januar 2018, 20:57

Danke dir!
Besseres kann kein Volk vererben,
als der eignen Väter Brauch.
Wenn des Volkes Bräuche sterben,
stirbt des Volkes Seele auch.

Ähnliche Themen