Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 14. September 2018, 19:13

223.rem

Hallo Leute

Bin auf der Suche nach einer guten Munition für meine 223rem. Die bejagung 50%rehwild und 50% Raubwild. Ohne viel nachzusuchen. Wmh

Gonzo2010

Rotwildjäger

Beiträge: 622

Beruf: Landesbediensteter

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. September 2018, 22:39

Hallo!!

Also ich schieße in meiner kombinierten 222 rws 3,24g / 50gr teilmantel spitz und bin vollstens zufrieden bis jetzt jedes Reh im Feuer gelegen ob Bock gais und Kitz für mich spitze :thumbup:


WMH
Benjamin
Nicht das, was einer niederlegt,
nur was dabei sein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.

3

Montag, 17. September 2018, 06:59

Hatte in meiner 223Rem damals das 3,6g Norma bzw. RWS Teilmantel verschossen.
War nicht wirklich schlecht.
Verlade mir jetzt das 3,6g Hornady V-Max und bin sehr zufrieden damit.
Die Rehe fallen damit einfach um wie wenn sie aus Pappe wären.
Hämathome sind praktisch NULL vorhanden und ich hab bei den paar Rehen (Handvoll) die noch gegangen sind (keine 30m) immer ausreichend Schweiß gehabt.
Schussentfernungen bei den 100 Rehen die ich damit erlegt habe sind von 20-270m.
Raubwild liegt zu 99,9% im Anschuss - jedoch kannst du nicht mehr alle davon verwenden. Bei kleineren Stücken spricht das Geschoss sofort an und zerlegt sich komplett was teilweise zu erheblich großen Ausschüssen kommt.

Hab damit auch schon 3 Überläufer erlegt. Lagen mit sauberen Schüssen hinters Blatt nach knappen 50m in der nächsten Dickung.

Ein Kollege hat sich die 223Rem von mir für Damwildabschüsse im Gatter ausgeborgt. Alles was hinters Blatt geschossen wurde lag im Umkreis von 10m vom Anschuss. Kälber und Schmaltiere sind einfach im Knall verendet.
(handelt sich um reine Fleischabschüsse im Fleischgatter)

4

Montag, 17. September 2018, 08:17

222 rws 3,24g / 50gr teilmantel


die habe ich auch bei meiner kombinierten...... auf rehe bin IC'H nicht ganz zufrieden-----Hämatome eigentlich fast immer.....

5

Montag, 17. September 2018, 09:31

Glaub auch dass es gerade bei den kleinen Geschossen sehr viel auf den Haltepunkt ankommt.
Ich schieße die Rehe alle hinters Blatt. Da ist nie was kaputt und sonst ist da auch nie ein Hämatom vorhanden

6

Dienstag, 25. September 2018, 09:50

Hornady

Also ich verwende eine Hornady GMX funktioniert super