Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. November 2018, 09:43

Schutz des Niederwildes

Servus miteinander,

Gerade diesen Artikel gelesen und wollte den hier verlinken und festgestellt das es eigentlich keinen Themenbereich Niederwild hier gibt. Habe zuerst daran gedacht den am "Wolf" Thread anzuhängen, aber ich bin nicht sicher. Wenn ein mod findet ich habe den falsch positioniert bitte woanders hin geben.

https://www.geo.de/natur/tierwelt/19945-…Eo12jBqTzQbkQvo

Wenn man den Artikel durchliest dann denke ich sollte ich endlich wieder Zeit finden und im Revier mal auf Krähen ansitzen. Alleine der Schaden am Niederwild müsste ausgesprochen groß sein wenn man den Größenvergleich heran zieht.

Hat da jemand Erfahrung? Ich bin ja nur ein Jungjäger also wäre ich froh über Erfahrungswerte.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

2

Mittwoch, 21. November 2018, 09:56

Wenn ich mich jetzt nicht verschaut habe ist es auf dem Foto ein Kolkrabe.
Diese findest du in den Niederwildrevieren meist nicht vor.
Der größte Schaden geht meiner Meinung nach von den Rabenkrähen und Nebelkrähen aus (wenn man es aufs Niederwild bezieht).
Freilich nimmt ein Kolki auch alles was er erwischen kann.

Wenn du Niederwild aktiv hegen willst, kommst du an einer intensiven Krähen- und Elsternjagd nicht vorbei.

3

Mittwoch, 21. November 2018, 09:59

Also da kann man nur sagen, dass der Jäger dort absolut nix machen kann und darf.

Es handelt sich nämlich um den Kolkraben und der ist geschützt. Wir Jäger können nur bei Rabenkrähe und Nebelkrähe eingreifen.

Da kann man sich nur zurücklehnen und zusehen.

4

Mittwoch, 21. November 2018, 11:01

Schutz des Niederwildes

7sleeper: Sehr interessanter Artikel !

Hätte nie gedacht, dass diese schwarzen Viecher so agressiv sind ............

Jagdfreund

5

Mittwoch, 21. November 2018, 11:50

Toller Artikel!
Das Problem ist in den Niederwildrevieren bekannt. Mann kann immer wieder mal beobachten wie sich 3-4 der schwarzen Freunde versammeln und die Junghasen neben der Häsin töten, bzw. wie erbittert eine Häsin ihre jungen verteidigt.

Das Problem bei den Schafzüchtern wir sein dass die Kollegen nicht mehr auf die Räuber jagen dürfen. Solange den Raben nicht´s passiert sind diese sehr vertraut.
Das kann ich auch jedes Jahr beobachten wenn es in den Bergen kälter wird und die Vögel in die Niederungen kommen.

WMH
Walter

6

Mittwoch, 21. November 2018, 13:27

Schutz des Niederwildes

Das Problem ist in den Niederwildrevieren bekannt. Mann kann immer wieder mal beobachten wie sich 3-4 der schwarzen Freunde versammeln und die Junghasen neben der Häsin töten, bzw. wie erbittert eine Häsin ihre jungen verteidigt.

Wusste ich alles nicht ! Kann mich jemand aufklären über die Rabenbvögel: Was ist jetzt geschützt, was darf geschossen werden etc. ?

Jadgfreund

Andi73

Rotwildjäger

Beiträge: 455

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. November 2018, 13:30


8

Mittwoch, 21. November 2018, 17:29

Hallo Jagdfreund,

Generell haben die Aas/Rabenkrähe und Nebelkrähe sowie die Elster und Eichelhäher eine Schusszeit (Zumindest in NÖ) Achtung hier kommt es aber auch wieder auf BZ-weise Verordnungen an. Z.B: sind diese Singvögel in St. Pölten nicht frei!!

Kolkrabe und Saatkrähe sind jedoch Ganzjährig geschont.

WMH
Walter

9

Mittwoch, 21. November 2018, 18:58

Schutz des Niederwildes

Danke Walter !

Jagdfreund

10

Mittwoch, 21. November 2018, 20:17

Hat nicht gerade mit Niederwild zu tun, aber.
Habe heute auf Facebook einen Beitrag gelesen, wo Krähen mehr Schafe zu tode bringen als Wölfe.
Ob es stimmt ?
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

11

Mittwoch, 21. November 2018, 22:31

http://noeljv.at/?=&dlfile=schuszzeiten_noe.pdf

Wmh. Andi

Andi, auch dir danke !
Jagdfreund

12

Mittwoch, 21. November 2018, 22:33

Hat nicht gerade mit Niederwild zu tun, aber.
Habe heute auf Facebook einen Beitrag gelesen, wo Krähen mehr Schafe zu tode bringen als Wölfe.
Ob es stimmt ?

Genau den Link zu diesem Beitrag hat 7sleeper ganz oben in diesem Thema hineingestellt.

Keine Ahnung, ob das wahr ist. Klingt jedenfalls arg.

Jagdfreund

13

Mittwoch, 21. November 2018, 23:15

Na dann müsst ich die nur noch erwischen - war ich bislang zu blöd dafür :(

14

Donnerstag, 22. November 2018, 06:51

Krähenjagd ist keine Maturaarbeit.
Wenn man ein paar Kleinigkeiten beherzigt hat man Erfolg und das auch nachhaltig.
Einfach mal so versuchen nehmen Sie dir übel und du erschwerst dir die Jagd

15

Donnerstag, 22. November 2018, 06:55

Einfach nur mal so schnell mit der Kugel wirst du zwar den einen oder anderen schwarzen Vogel erlegen.
Wenn du jedoch dem Niedrwild wirklich helfen willst, kommst du an der Jagd mit dem freundlichen Lockbild nicht vorbei.

mal eine Webseite von Freunden zum einlesen
https://www.kraehenjagd.eu/
wenn du das beherzigst machst du wirklich Strecke

16

Donnerstag, 22. November 2018, 07:47

Interessante Seite, danke für den Link! Als reiner Gast schwierig in der Umsetzung der Tipps - werd ich mir aber speichern sollte es mal zu einem Ausgeher in einem Revier reichen. Da ist das wirklich informativ was z.B. über die Platzierung des Schirmes, der Kleidung usw. geschrieben wird. Wie ihr schon geschrieben habt - einfach so draufschießen ist nicht - das mach ich deshalb auch gleich gar nicht.

Lg, Maxxtor

17

Donnerstag, 22. November 2018, 14:59

Einfach nur mal so schnell mit der Kugel wirst du zwar den einen oder anderen schwarzen Vogel erlegen.
Wenn du jedoch dem Niedrwild wirklich helfen willst, kommst du an der Jagd mit dem freundlichen Lockbild nicht vorbei.

mal eine Webseite von Freunden zum einlesen
https://www.kraehenjagd.eu/
wenn du das beherzigst machst du wirklich Strecke

DANKE!!! Für den link!

Jetzt lese ich schon eine halbe Stunde und bin immer wieder von neuem erstaunt was man alles bedenken muss dabei!

Gibt es eigentlich eine "link" Sammlung hier im Forum wo empfohlene Seiten stehen? Da finde ich obige Seite auf jeden fall passend.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

18

Donnerstag, 22. November 2018, 15:11

Tarnung ist alles !
Ich wasche mein Auto schon zwei Jahre nicht und trotzdem bemerken mich die schwarzen Vögel. *rofl
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

Ähnliche Themen