Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

  • »Jungjäger1997« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 263

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Dezember 2018, 17:27

Zieloptiken bzw. Optik zu guten Preisen

Hallo und WmH liebes Forum!

Durch ein Gespräch mit einem Freund bin ich jetzt hier und frage Euch!

Zeiss, Swarovski, Kahles und Konsorten sind qualitativ die Oberklasse und dementsprechend natürlich auch Preislich angesiedelt, ich mag nicht abstreiten dass diese Qualität besonders beim Nachtansitz seine Vorteile ausspielen kann.

Jedoch interessiert mich, muss es oder kann man wirklich nur zu einem der oben genannten raten?

Wer führt mittelklasse und welche Marken?

Hawke, Minox, Meopta, Nikon usw...?!

Wie sind die Erfahrungen wenn es welche gibt?
Weidmannsheil aus dem Burgenland

2

Freitag, 7. Dezember 2018, 19:01

Zieloptik für Jungjäger

Unser angehender Jungjäger wird vermutlich in voller jaglicher Montour mit Büchse und Flinte, Fernglas und jede Menge Büchern unter dem Arm beim Kurs antreten *rofl

Nicht böse sein Jungjäger 1997 über diese kleinen Scherz. Es gefällt mir ja, dass du mit so viel Eifer bei der SAche bist ! Du mussst nur auf eines aufpassen: Belehre die Vortragenden oder gar die Prüfer nicht, auch wenn du sicher bist, dass du irgendwas besser weißt. DAs mögen die nämlich gar nicht !

Ansonsten wirst du die Prüfung sicher hervorragend machen ! #Respekt

Jagdfreund

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

  • »Jungjäger1997« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 263

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Dezember 2018, 19:27

Keine Sorge, bin nicht böse.

Ich steigere mich da nur jetzt sehr rein, da ich es seit 4 Jahren ca machen will und nun endlich soweit bin.

Natürlich gibt es viel zu wissen und man mag auch vieles haben.

Ich überlege natürlich auch schon wegen einer Büchse..

Ich hatte schon einige zum Sportschiessen.. Jetzt möchte ich auch wieder mit GK trainieren...

Die Waffe ist mir schon bewusst... Es wird eine Howa 1500....nur die Gläser die man zum Sportschiessen nehmen kann sind Qualitativ jagdlich wohl meistens zu vergessen...

Möchte mich mal informieren bevor ich was kaufe...
WmH
Weidmannsheil aus dem Burgenland

4

Freitag, 7. Dezember 2018, 19:33

Servus,

Ich habe zwei Büchsen und beide mit Minox drauf und bin sehr zufrieden. Ich habe allerdings meine Minox Produkte im Abverkauf aus Deutschland bestellt für ca. 1/3 - 1/2 billiger als UVP. Würde als Untergrenze ein Preisrahmen von ca. 1000€ rechnen.
Fall's Du etwas suchst hat der XXLSport dzt. -25% auf alles = auch auf die lagernden Zielfernrohre. Allerdings wenn Du so ein Jungjägerpaket nimmst von Händlern kommt meistens auch ein sehr guter Preis zusammen! Was ich heute evtl. eher empfehlen würde wenn Du ein sehr gutes Verhältnis zu deinem lokalen Händler etablieren möchtest.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »7sleeper« (7. Dezember 2018, 19:38)


Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

  • »Jungjäger1997« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 263

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Dezember 2018, 19:37

Danke, auch an Minox habe ich schon gedacht.

Habe mich momentan nach Recherche auf die Englische Firma Hawke eingeschossen...
Hat da auch jemand Erfahrung? Preislich bei 760,00 und 10 Jahre Garantie....

Minox werde ich mir auch nochmal genauer ansehen.

Danke

Lokale Händler... War bis jetzt bei 2 Händlern... Der eine wollte mir das verkaufen was er da hat und war recht unflexibel was das bestellen angeht und dazu noch in Preisregionen die für mich nicht sinnvoll erscheinen und leistbar sind...

Der Andere war recht unfreundlich und wollte meiner Meinung nix verkaufen...

Werde mal weitersehen, mich aber auch online informieren...
Weidmannsheil aus dem Burgenland

6

Freitag, 7. Dezember 2018, 19:40

Minox gibt nach Registrierung auf der Homepage 30Jahre Garantie.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

7

Freitag, 7. Dezember 2018, 20:52

Hawke ist unter Tags in Ordnung aber in der Nacht eher nicht.
Minox finde ich da besser. Meopta ist ganz gut.
Bedenke: immer wenn du nachts ansitzt und mit dem Fernglas die Sau oder den Fuchs ausmachen kannst und dann beim Blick durch das Zielfernrohr nichts siehst, wirst du dir denken: wie wäre das jetzt mit einem Svaro/Kahles/Zeiss...

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

  • »Jungjäger1997« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 263

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Dezember 2018, 21:15

Das Minox ist fast gleich vom Preis wie das Hawke...

Wäre also egal, das neue Hawke ist technisch laut Datenblatt ganz gut...

http://de.hawkeoptics.com/frontier-riflescopes.html

Minox gefällt mir aber auch.. Im Zweifelsfall höre ich auf euch und spare bzw. nehme das Minox.

WmH
Weidmannsheil aus dem Burgenland

9

Freitag, 7. Dezember 2018, 21:16

...
Bedenke: immer wenn du nachts ansitzt und mit dem Fernglas die Sau oder den Fuchs ausmachen kannst und dann beim Blick durch das Zielfernrohr nichts siehst, wirst du dir denken: wie wäre das jetzt mit einem Svaro/Kahles/Zeiss...

Da kann man nur sich anschliessen, lieber DEUTL. mehr für das Glas ausgeben als für die Waffe.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

  • »Jungjäger1997« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 263

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. Dezember 2018, 21:27

Waffe ist eine Präzise aber günstige. Howa 1500...das Glas und die Montage soll hochwertiger sein.

Lese mich über Minox gerade ein... Wird wohl ein 3-15x56 Minox werden wenn die Tests alle so positiv sind.
Weidmannsheil aus dem Burgenland

11

Freitag, 7. Dezember 2018, 21:49

Hallo!

Ich würde mal diese ganzen Schießstandgewehre lassen.
Das Sicherungssystem greift nicht auf den Schlagbolzen und müsste überarbeitet werden!
So meine Info.

Zweitens Kahles wenns ums Geld geht.
Service und Preis.
Für JJ gibt's genug Steyr+Kahles Angebote.

12

Freitag, 7. Dezember 2018, 22:29

Sehe kein Problem mit einem Howa, was man so ließt sollen sie ganz brauchbar sein. Gibt es teilweise schon für 700€ incl. Optik. In 308 würde es reichen für das gesamte zentraleuropäische Schalenwild. Und Schlagbolzensicherung ist sicherlich wünschenswert aber nicht obligatorisch. Die ganzen Amis haben fast alle so eine Sicherung.

Was Hane oben gesagt hat ist völlig richtig, ich war bei einem Freund im Wald in einer mondarmen Nacht ansitzen und habe gerade noch mit dem Feldstecher ein Stück gesehen, mit dem Minox ZX 5i 3-15x56 konnte ich es nicht mehr korrekt ansprechen.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

13

Samstag, 8. Dezember 2018, 10:35

Ausrüstung JUNGJÄGER

Möchte mich mal informieren bevor ich was kaufe...
WmH

Das finde ich sehr klug und das ist einer der vielen Vorteile des Forums: Man musss sich nicht von einem einzigen VErkäufer etwas aufschwatzen lassen. Im Forum ist enorm viel an Erfahrung da. Das kann viel Geld und Ärger sparen.

Wmheil
Jagdfreund

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

  • »Jungjäger1997« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 263

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

14

Samstag, 8. Dezember 2018, 10:47

Ja unter anderem dessshalb finde ich das Forum gut!

Es wird ein MINOX nach meiner recherché und Euren Meinungen.

Gute Qualität. ein angemessener Preis wenn auch nicht günstig, ausschließlich positive Tests. Außerdem 30 Jahre Garantie

Ich Weiss nur noch nicht ob 3-15x56 oder 5-25x56....tendiere aber als Universalglas eher zum 3-15x56 und denke damit bin ich für alles Gerüstet und solche extremen Weitzschüsse sind ohnehin nicht das ideale.

Was meint Ihr ?
Weidmannsheil aus dem Burgenland

15

Samstag, 8. Dezember 2018, 10:52

Ausrüstung JUNGJÄGER

solche extremen Weitzschüsse sind ohnehin nicht das ideale.

Ich persönlich bin ein Gegner von extremen Weitschüssen. Wir schießen auf Lebewesen und da sollte der Schuss sicher sitzen. Schieß-Experimente sollte man am Schießstand machen, nicht auf Wild.

Und wenn es - wie im Gebirge - sein muss, dann nur mit guter Vorbereitung. Ansonsten gibt es nichts als Ärger ...............
Jagdfreund

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

  • »Jungjäger1997« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 263

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

16

Samstag, 8. Dezember 2018, 11:04

solche extremen Weitzschüsse sind ohnehin nicht das ideale.

Ich persönlich bin ein Gegner von extremen Weitschüssen. Wir schießen auf Lebewesen und da sollte der Schuss sicher sitzen. Schieß-Experimente sollte man am Schießstand machen, nicht auf Wild.

Und wenn es - wie im Gebirge - sein muss, dann nur mit guter Vorbereitung. Ansonsten gibt es nichts als Ärger ...............
Jagdfreund


Das sehe ich genauso, ausserdem bin ich im Burgenland zuhause und da sind Berge eh nicht so das Thema.

Ich denke das 3-15x56 sollte Perfekt sein.

WMH und DANKE
Weidmannsheil aus dem Burgenland

17

Samstag, 8. Dezember 2018, 11:25

Ausrüstung JUNGJÄGER

Das sehe ich genauso, ausserdem bin ich im Burgenland zuhause und da sind Berge eh nicht so das Thema.

Manche Gegenden des Burgenlandes verleiten alledings auch zu Weitschüssen: Die großen Ebenen im Norden. Da sieht man mit einem guten Gerät schon mehrere hundert Meter weit, ohne durch Hügel gestört zu sein.

Da musss halt jeder selbst wissen, wie weit er einen Schuss riskiert. .............. Da wird der Schuswsinkel schon sehr klein und die Gefahr von Abprallern sehr groß. .................... (Siehe Steinhauser, Geschoßwirkung und Kugelfang beim Büchsenschuss).

Jagdfreund

18

Samstag, 8. Dezember 2018, 19:16

Ich habe bisher auch geglaubt es muss min. ein Glass mit min 10-15x Vergrößerung sein. Ich habe mir dann ein Drückjagdglass 1-6x dazu gekauft und festgestellt ich schiesse auf 100m bei 6x alle Fleck... 8| . Naja dann habe ich mir gedacht probieren wir mal aus was mit dem Holosight (2 moa Punkt) geht. Auf 100m Schusskreis ca. 1/2 Handfläche... 8|
Vielleicht braucht man doch nicht ganz so viel vergrößerung... :D

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

19

Sonntag, 9. Dezember 2018, 00:24

Ausrüstung JUNGJÄGER

Vielleicht braucht man doch nicht ganz so viel vergrößerung... :D

Auf den Waffen, die ich von meinem Vaterr geerbt habe, sind nur 6-fach Gläser. Aber beste Qualität aus den 50er und 60er Jahren. Hatte bei fast 300 Stück Schalenwild nie ein Problem damit. Muss aber gestehen, dass ich gar nicht weiß, wie es mit den neuen Zfrohren wäre. Auf einer Ferlacher Kombinierten ist ein 4-faches, das ist mir schon ein bisschen wenig, aber perfekt für Riegeljagden.

Verstellbare Gläser sind vermutlich schon gut, aber man kann es auch übertreiben, denke ich.

Jagdfreund

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

  • »Jungjäger1997« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 263

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

20

Montag, 10. Dezember 2018, 22:17

Es kommt jetzt doch alles anders fürs erste... Wenn alles passt.
Bekam eine Empfehlung und werde mir die Büchse mal ansehen... Die angepeilte Howa lag mir vom Schaft her nicht.
Weidmannsheil aus dem Burgenland

Ähnliche Themen