Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. Januar 2019, 00:10

Gewehrscheinwerfer

Zumindest in der Steiermark steht die künstliche Beleuchtungsquelle noch im Jagdgesetz unter den sachlichen Verboten. Also nix mit Gewehrscheinwerfer bei uns. Wie sieht’s da in den anderen Bundesländern aus?

2

Samstag, 5. Januar 2019, 07:10

In NÖ zur Wildschweinjagd erlaubt.

3

Samstag, 5. Januar 2019, 09:51

Den Gewehrscheinwerfer finde ich z.B. eigentlich sinnvoll wenns um die Nachsuche geht.
Nur das würde optisch mein Gewehr verschwandeln.
Da würde ich viell eher so eine Vorrichtung auf einer Pistole vorziehen.

Liebe Grüße

4

Samstag, 5. Januar 2019, 10:15

Nur das würde optisch mein Gewehr verschwandeln.

Ich halte überhaupt nichts auf Optick, bei mir sollte die Waffe gute Treffer liefern.
Es können auch "schöne" Menschen böse sein.
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

5

Samstag, 5. Januar 2019, 10:18

Nixon da denkst du zu kompliziert.
Da brauchst es weder einen großartigen Umbau noch ist das Teuer.

Du nimmst einfach eine sogenannte Universalmontage wie die hier:
Universalmontage

Die klemmst du mit der einen Seite aufs Zielfernrohr und auf der anderen Seite steckst du eine stinknormale runde Taschenlampe rein und fertig ist der Gewehrscheinwerfer.

Vorteil:

günstig
schnell zu montieren
leuchtet parallel zum ZF und ist somit immer richtig eingestellt
kann mit jeder Lampe verwendet werden die reinpasst. Es müssen keine teuren Speziallampen gekauft werden
kann auf die jeweilige Situation angepasst werden. Schwache Lampe zb. Kirrung, starke Lampe zb. freies Feld oder noch besser eine dimmbare nehmen
verschandelt keine Waffe weil wieder abmontierbar

6

Samstag, 5. Januar 2019, 10:35

Gewehrscheinwerfer

Du nimmst einfach eine sogenannte Universalmontage wie die hier:
Universalmontage

Interessant, danke ! Für die Nachsuche auf SAuen könnnte das schon nützlich sein.

Apropos Nachsuche: Ein Bekannter hat sich folgendes fertigen lassen: Einen Scheinwerfer samt Laser. Wo der rote Punkt ist, dort trifft die Kugel. Bei Nachsuchen auf Sauen kann das sehr wertvoll sein, weil man nicht lange herumzielen muss. Auf kurze Distanzen im Dickicht, bei SAun, die sich bewegen, vielleicht noch ein Hund dabei ... ein großerVorteil. Ob das erlaubt ist, weiß ich allerdings nicht.

Jagdfreund

Cody_87

Jäger

Beiträge: 141

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Januar 2019, 11:36

In NÖ zur Wildschweinjagd erlaubt.


Ist das wahr? Ich dachte Gewehrscheinwerfer sind in Ö generell verboten.
Scheinwerfer für Jagd auf Schwarzwild sind zwar soweit ich weiß erlaubt- jedoch verboten, wenn auf der Waffe montiert. (Stand Februar 2018 auf der Hohen Jagd in Salzburg)

Hast du da vielleicht eine Quelle dazu? Wäre jedenfalls interessant für die Zukunft.

*edit* habe eben im anderen Thread entsprechende Postings gelesen!
Danke für die Info.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cody_87« (8. Januar 2019, 11:58)


8

Dienstag, 8. Januar 2019, 14:16

Vergiss den Quatsch mit dem Scheinwerfer. Das geht max. zwei mal gut dann haben die Sauen das heraus.
Du kannst nicht ansprechen und schießen zugleich. Die Gefahr auf schlampige Schüsse ist viel zu groß.
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

9

Dienstag, 8. Januar 2019, 15:00

Aber zur Nachsuche eventuell sinnvoll

10

Dienstag, 8. Januar 2019, 16:37

Vergiss den Quatsch mit dem Scheinwerfer.


Gebe dir vollkommen recht, manche siehst nach dem ersten Mal nie wieder und dann.................

Weidmannsheil
Manfred
Man kann nur jenes Stück Wild erbeuten welches für einem gewachsen ist

11

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:20


In NÖ zur Wildschweinjagd erlaubt.


Ist das wahr? Ich dachte Gewehrscheinwerfer sind in Ö generell verboten.
Scheinwerfer für Jagd auf Schwarzwild sind zwar soweit ich weiß erlaubt- jedoch verboten, wenn auf der Waffe montiert. (Stand Februar 2018 auf der Hohen Jagd in Salzburg)

Hast du da vielleicht eine Quelle dazu? Wäre jedenfalls interessant für die Zukunft.

*edit* habe eben im anderen Thread entsprechende Postings gelesen!
Danke für die Info.


https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV…#tab-Uebersicht

Ganz unten ist ein PDF mit dem Namen Erläuterung

Erläuterung

Zitat


Zu § 17 Abs. 1:

Die Ergänzung im Einleitungsteil soll auf Grund der Formulierung in § 51 Abs. 1 vorgenommen werden, wonach ein Verwaltungsstraftatbestand nur dann erfüllt ist, sofern das jeweilige Verbot bereits an anderer Stelle in diesem Bundesgesetz normiert wurde.

Das Verbot der Verwendung von Gewehrscheinwerfern erscheint nicht mehr zeitgemäß und soll daher in Z 5 entfallen.

12

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:25

Hallo
Vergiss den Quatsch mit dem Scheinwerfer.


Gebe dir vollkommen recht, manche siehst nach dem ersten Mal nie wieder und dann.................

Weidmannsheil
Manfred

Das würde dann bei einzelnen Stücken doch passen, wenn die liegen kommen die sowieso nie wieder *zwinker

WMH

13

Dienstag, 8. Januar 2019, 20:19

Das würde dann bei einzelnen Stücken doch passen, wenn die liegen kommen die sowieso nie wieder
Da gib ich dir Recht, aber was machst bei einer Rotte? ?(
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

14

Dienstag, 8. Januar 2019, 20:27

Einfach schießen. Glaubst das funktioniert nicht.
Im Kukuruz drinnen zb. die beste Lösung, könnt ich mir vorstellen.
Ich möcht nicht wissen wieviel mit Lampe aus Rotten erlegt wurden. Es kommt bestimmt auch auf das Revier an. Neben Bundesstraßen oder in der Einflugsschneise von einem Flughafen funktioniert das bestimmt perfekt.

15

Dienstag, 8. Januar 2019, 20:50

Im Kukuruz ja. Da sehen die Anderen das Licht nicht, aber im Wald ist es anders.
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

16

Mittwoch, 9. Januar 2019, 17:21

Vergiss es bei einer Rotte, die siehst du nie wieder.

Möglicherweise klappt es wo immer wieder grelles Licht ist im Revier aber das wäre mir dennoch zu heikel.

Bei uns geht dies nicht da immer schön dunkel.

Weidmannsheil
Manfred
Man kann nur jenes Stück Wild erbeuten welches für einem gewachsen ist

Cody_87

Jäger

Beiträge: 141

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. Januar 2019, 13:46

Ich war neulich in einer Treiberwehr eingeteilt und hatte eine Nachsuche auf eine Bache mit Weichschuss.
Die Nachsuche, beginnend um 15:15 hat sich zunehmends schwierig gestaltet, da das Licht stetig weniger wurde. Zuguterletzt konnten wir das krankgeschossene Stück auffinden, da war es 16:30. (Länger hätte es allerdings auch nicht dauern dürfen, da ich meine Stirnlampe im Fahrzeug ließ.)
Nachdem sie meinen Kollegen und mich angenommen hatte, machte ich von der Kurzwaffe Gebrauch und habe mir recht bald im Anschluss vorgenommen, nie mehr ohne künstliche Lichtquelle auf Nachsuche zu gehen.

Ich sehe es wie Franzl: Ein Gewehrscheinwerfer macht beim Ansitz keinen Sinn, da das Schwarzwild einfach zu schnell lernt.
Für die Nachsuche kann es aber durchaus von Vorteil sein, einen Gewehrscheinwerfer zusätzlich zu einer Stirnlampe zu führen, damit man etwas mehr "Licht ins Dunkel" bringt. Ich überlege sogar, eine entsprechende Leuchtquelle für die Kurzwaffe zu besorgen. Wenn es mir ein für die Nachsuche und im übertragenen Sinne zum Erhalt meiner Gesundheit beiträgt, ist mir das auf jeden Fall recht..

Waidmannsheil!
Cody

Pampam

Schwarzwildjäger

Beiträge: 276

Beruf: Aussendienst inTirol

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. Januar 2019, 10:08

Ich habe schon seit einigen Jahren einen "ungarischen Vollmond", eine kleine, aber sehr starke Lampe, die mit einem Magneten am Gewehrlauf befestigt wird. Der Lichtkegel ist sehr stark gebündelt, so dass man auch in 100m Entfernung noch genug Licht für einen sicheren Schuss hat. Der Druckschalter wird mit einem Klettverschluss am Schaft befestigt. Ich habe nur die besten Erfahrungen mit dieser Lampe gemacht. Obwohl dieses Teil in Ungarn sehr viel verwendet wird, hatte ich nie Probleme. Die Sauen blieben trotz Licht stehen, bis ich zum Schuss kam. Konnte mir auch einen Hirsch in der Nacht anschauen, dem hat das grüne Licht überhaupt nichts ausgemacht.