Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. Januar 2019, 10:20

Blaser 2019

https://www.blaser.de/produkt-neuheiten/

Also bis auf den geraden Schaft der K95 find ich die Erneuerungen optisch mal zum *uebel

Also wenn Blaser dann eine normale schwarze R8 oder die K95 mit geraden Schaft.
Alles andere ist für mich nicht wirklich anziehend.

2

Mittwoch, 30. Januar 2019, 10:52

Blaser Neuheiten

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Jeder hat da recht, ....
Mir gefallen diese Dinger eigentlich ganz gut. Vielleicht in manchen Details etwas zu verspielt, aber wenn ich 50 wäre und mir was Neues anschaffen möchte, käme Blaser für mich durchaus in Frage. Allerdings hätte ich die Qual der Wahl. Es gibt inzwischen von den verschiedenen Firmen so viele tolle Angebote, dass ich gar nicht wüssste, was ............

Z.B. Integrierter Schalldämpfer würde mich sehr reizen ........ Und vieles andere ............

Man müsste halt das nötige Kleingeld haben .....................

Jagdfreund

3

Mittwoch, 30. Januar 2019, 11:28

Also die Ultimate Silence wäre schon eine feine Sache. Prinzipiell gefällt mir die aktuelle Linie aber gut.

Preislich sind die Dinger mittlerweile allerdings doch in einer Liga, die ich mir als Normalo nur schwer vom Mund absparen kann/will. So war ich eigentlich entschlossen die R8 Pro Success zu kaufen (fürs neue Revier heuer), wird dann aber eher doch die Steyr SM12.... Generell aber sind die Neuheiten gut und würd sofort eine der neuen Linien nehmen.



WMH, Maxxtor

Cody_87

Jäger

Beiträge: 151

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Januar 2019, 11:38

Über die K95 wird zur Zeit auch auf Facebook heftigst diskutiert.

Ich nehme an, es wird genau wie beim Iphone welche geben, die es auf jeden Fall kaufen werden. Die derzeitige Schaftform weicht halt sehr von traditionellen Schäftungen ab.
Die neue Steyr Monobloc ist auch etwas gewöhnungsbedürftig. Wie das Weidwerk 01/2019 im Bericht erwähnt, muss aber auch bei der Steyr noch nachgebessert werden.
Einer der Gründe, weshalb es sich wohl lohnt noch etwas mit einer Anschaffung einer modernen Jagdwaffe zu warten.

Preislich will Blaser jedenfalls weiterhin die Leiter ins Premium-Segment aufsteigen.

5

Mittwoch, 30. Januar 2019, 16:45

.....Preislich will Blaser jedenfalls weiterhin die Leiter ins Premium-Segment aufsteigen.

Premium Segment für eine vollautomatische Herstellung... *rofl

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

6

Mittwoch, 30. Januar 2019, 18:59

Ich würde sagen...

Sie leben vom Mythos Blaser im Zusammenhang von Präzision.

Ich glaub dass 75% besser treffen nur weil es immer heißt deren Läufe sind so super.

Ich finde machne Sachen echt innovativ usw.
Trotzdem kommt mir etwas zu viel Kunststoff und Alu vor obwohl ich einen Kauf einer R8 oder K75 nicht ausschließe.


Man muss schon sagen bei Autos z.B. Hat sich der Gedanke ein Auto ein Leben lang zu verwenden längst verabschiedet.
Bei Waffen ist das irgendwie noch Standard.
Also sich quasi selbst in 20 Jahren nochmal eine neue zu kaufen um eine andere zu ersetzen weil sie "verbraucht" ist, ist in Jägerkreisen ausgeschlossen. Viell mal a Holzal oder a Lauf wenns hoch hergeht aber der Anspruch ist noch immer haltbar bis zu den Urenkeln...

Auch die Jungjägerfraktion kauft so.
Was gscheids für immer und ewig und das alles kann.

Das ist aber gleichzeitig ein Problem für die Industrie das neue Käufer oft nicht so zu hauf vorhandensind... mir scheinds.

Umsonst kommt nicht der Carbonboom usw das in der Fahrradindustrie auch 20 Jahre schon verwendet wird.


Premium würde ich es vielleicht nicht bezeichnen. Eher Highend. Das triffts besser.

Beste Grüße

7

Mittwoch, 30. Januar 2019, 23:37

Blaser Neuheiten

Also sich quasi selbst in 20 Jahren nochmal eine neue zu kaufen um eine andere zu ersetzen weil sie "verbraucht" ist, ist in Jägerkreisen ausgeschlossen. Viell mal a Holzal oder a Lauf wenns hoch hergeht aber der Anspruch ist noch immer haltbar bis zu den Urenkeln...

Ich vermute, das liegt vor allem am Geld: Die Masse der Jäger sind Durchschnittsverdiener ................
Außerdem hat man in der Vergangenheit offfenbar ziemlich gute Waffen hergestellt.

An meinem Beispiel: WArum soll ich zwei Ferlacher Bockbüchsen und einen Steyr Mannlicher Luxus, die alle 3 hervorragend schießen, in Rente schicken ?

Jagdfreund

8

Mittwoch, 30. Januar 2019, 23:46

Blaser Neuheiten

WArum soll ich zwei Ferlacher Bockbüchsen

Korrektur: Muss natürlich heißen: Bockbüchsflinten ..........

Jagdfreund

9

Mittwoch, 30. Januar 2019, 23:57

Vollkommen richtig. Gibt keinen Grund außer gesetzlich würde sich was ändern...

Ich meinte ja nur dass man Autos um 30.000 Euro vielleicht 5 jährlich wechselt aber eine 5000 Euro Büchse ewig halten soll.
Da haben wir einen interessenten Zugang.

Richtig pervers überrigens ist die Kipplauf Lochschaft K95.

Aber ja. Es werden sich Abnehmer finden. Jeder darf sein Geld ausgeben wie er mag. Mir wären die Schießprügel zu wenig zeitlos. Nicht aufgrund von Holzklassen. An sich irgendwie nicht ganz stilvoll.

Liebe Grüße

10

Donnerstag, 31. Januar 2019, 10:17

Blaser Neuheiten

Ich meinte ja nur dass man Autos um 30.000 Euro vielleicht 5 jährlich wechselt aber eine 5000 Euro Büchse ewig halten soll.
Da haben wir einen interessenten Zugang.

Da hast du natürlich recht, Nixon. Ehrlich gesagt hätte ich durchaus Lust, mir was Neues zu kaufen, wenn ich mir all diese Neuheiten ansehe: Integrierter Schalldämpfer, Geradezugrepetierer, neue Sicherungssysteme Variable Zielfernrohre, Rotpunkt etc. Aber mit 67 Jahren überlegt man halt :rolleyes: ..... und sagt sich, na ja , die Alten tun es ja auch noch ...........

Und wenn schon, dann müsst e es wirklich was "Gscheites" sein und das kostet dann inklusive ZF .......................

Jagdfreund

11

Donnerstag, 31. Januar 2019, 10:44

Der integrierte Schalldämpfer ist gar nicht so integriert :D

https://www.youtube.com/watch?v=v29JSPygm2k

Da finde ich die Version vorne etwas besser, da hast eine normale Schäftung und kann das Gewehr normal benützten wennst z.b. nach Ungarn fährst. Sont schaut das schon sehr bescheiden aus.

12

Donnerstag, 31. Januar 2019, 11:03

Da bietet Blaser sicherlich ein sehr günstiges Dekorohr bald an...

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

13

Donnerstag, 31. Januar 2019, 11:07

Blaser

Der integrierte Schalldämpfer ist gar nicht so integriert :D

Interessanter Link ! Danke !

Da ist der Lauf dann ja eigentlich relativ kurz. Was das wieder für Vor- und Nachteile hat .............. ?

alles nicht so einfach ........ Und der Preis, na ja .............

Jagdfreund

Cody_87

Jäger

Beiträge: 151

Beruf: technischer Angestellter im Bauwesen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 31. Januar 2019, 11:26

Ja "Premium Segment" bezog sich ja auch auf deren ZF und Bekleidung. Die sind doch recht hochpreisig im Vergleich zu anderen Marken.

Sicherlich sind sie qualitativ nicht schlecht aber da spielt wohl die Nutzung ebenfalls eine Rolle. Ein Jäger ohne Revier wird nicht so oft draußen sein wie ein Aufsichtsjäger. Da tut es wohl günstigere aber auch nicht schlechte Ware von Elch um ein mögliches Beispiel zu nennen.

@Nixon bzgl. Haltbarkeit der Waffen im Vergleich mit den Autos.

Der rasche Tausch bei Autos kommt mitunter daher, weil die Leute natürlich gerne neuere Autos fahren. Leisten können sich viele die neueren Autos ohnehin nicht, weshalb viele Autos auf Kredit oder geleast sind.
Bei Waffen wird zu Recht behauptet, dass sie sehr lange halten (können). Eventuell ein Upgrade hier oder da, ein neues ZF vielleicht, dass zeitgemäßer oder den Bedürfnissen angepasst ist. Aber in Wahrheit fliegt ein Stück Wild, dass mit dem Weltkriegs K98 vom Großvater erlegt wurde, genau so schnell um, wie mit dem Highend- Geradezugrepetierer frisch als Messeangebot erworben.
Was hier allerdings ebenso als wahre Aussage gilt: Neuerungen wie eben ein Geradezugrepetiersystem, eine bessere Sicherung wie etwa ein Handspanner, modernere Kaliber oder sei es ein Schaftsystem, machen einen Neukauf attraktiv. Oftmals sind aber dann die Kosten ein abschreckendes Beispiel und man muss etwas länger sparen um sich den einen oder anderen Spaß zu gönnen.


Ich will garnicht wissen, wie viele einen Bausparer aufgelöst haben um dann am Stammtisch sagen zu können:" He schaut, ich hab einen R8".
Auch hier scheiden sich dann wieder die Geister. Lochschaft oder klassischer. Jedem wie es ihm gefällt.

Interessant ist allerdings, dass solche Schäfte wie beim K95 eben präsentiert noch eher bei der älteren Jägerschaft akzeptiert werden, als Jäger die recht amerikanisch, mit einem AR15 oder AR10 auf die Jagd gehen wollen. Hier spielt sicherlich der traditionelle Aspekt eine übergeordnete Rolle was die Aktzeptanz betrifft. Treffen wird der Schütze damit sicherlich. Das martialische Aussehen wird allerdings vielen sauer aufstoßen.

Ich würde nicht davon ausgehen, dass man mit dem neu präsentierten K95 einen Bestseller kreiert hat.

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

    Österreich

Beiträge: 258

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 31. Januar 2019, 17:41

Ich möchte auch meine Meinung hier kundtun.

Habe bei einem Händler einen R8 in der Hand gehabt.
Finde die Büchse an sich interessant, den Preis aber gar nicht. Man hört auch nicht viel schlechtes rund um Blaser.
Ich möchte die Qualität gar nicht anzweifeln, jedoch bin ich auch der Meinung dass der Schütze mit seiner Büchse umgehen können muss.

Obwohl ich erst Angehender Jäger bin (Kurs beginnt morgen, bin schon leicht nervös) und zudem noch wirklich Jung bin mit meinen 21 Jahren, mag ich das traditionelle an der Jagd.

Das Aussehen der neuen Blaser Modelle mag wohl ergonomisch usw. ein Vorteil sein, spricht mich aber gar nicht an. Als Sportschütze ja vielleicht, aber bei der Jagd finde ich etwas klassisches passender. Ich habe natürlich nichts dagegen wenn jemand das Geld ausgeben möchte, jemanden das Design sowohl ergonomisch als auch optisch passt usw. und er sich eine neue Blaser kaufen möchte und damit auch trifft und für Ihn alles passt.

Hätte ich mehr Geld würde ich eventuell auch eine andere Waffe kaufen als meinen 98er, wobei ich ja eher der Mensch bin der was wertiges kauft, was nicht überteuert ist und trotzdem bewährt und funktional.

Lange Rede kurzer Sinn, meins ist das Design nicht.
Die Qualität ist aber sicher sehr gut.
Wers haben mag warum nicht, man kann sicher nicht viel falsch machen damit.
Man kann sein Geld aber sicher auch woanders investieren wenn man eine gute und altbewährte Büchse hat.

Wmh
Weidmannsheil aus dem Burgenland

16

Freitag, 1. Februar 2019, 11:09

Neue Jagdwaffen

Habe nun interessehalber auch bei Steyr nachgesehen. Haben auch ansprechende Angebote. Haben natürlich auch ihren Preis ....

Nur so zur Diskussion: Ich habe Autos meist gebraucht, ca 1 Jahr alt, gekauft. Bin damit eigentlich immer gut gefahren. Vielleicht ist das bei Jagdwaffen auch eine Option ? Meine momentanen "Geräte" sind ja auch gebraucht, aber vom Vater.

Jagdfreund

17

Freitag, 1. Februar 2019, 13:35

Bin auf die Preise gespannt.

Anscheinend kostet die K95 Carbon Lochschaft 9000€

Na seas.

18

Freitag, 1. Februar 2019, 19:27

Gebrauchte Blaser findest meist zu Phantasiepreisen, leider. Such da schon fast ein Jahr und die Waffen die mir bislang angeboten wurden waren zumeist für die Kombinationen mit dem jeweiligen Glas nah am Neupreis mit Prozenten....
Denke auch die neue Serie wird da nicht schnell wo günstiger zu haben sein. Steyr hat da wenigstens Jungjägerpakete....

Ich werd mir einfach mal auf der Messe in Salzburg einen Überblick verschaffen, denke da sollte man alles mal live beurteilen können. In echt liegt das eine oder andere vielleicht gar nicht so gut in der Hand man es sich am Produktfotos und von den Tests im INet erhofft hat....

19

Freitag, 1. Februar 2019, 20:40

Hallo.

Werd vermutlich doch nach Salzburg schauen und auch alles überall befummeln.

Ich hab zwar vorm Kauf meiner Büchse das sowieso gemacht und es würde mich wundern wenn jetzt auf einmal was besser passt aber warum nicht.

Bin auf die Gespräche vor Ort gespannt.
In einem gr. Deutschen Forum wird über die Unwissenheit am Blaser Stand fest hergezogen. Kleinere Firmen wie Waldkeuz aber auch Suzuki für ihre geduldige Beratung voll gelobt.

Bin aber vermutlich schell durch. Mich interessieren nur Gläser und Büchsen. Bei Blaser dir K95 vor allem.
Liebe Grüße

20

Samstag, 2. Februar 2019, 09:45

Waffen Neuheiten

Gebrauchte Blaser findest meist zu Phantasiepreisen, leider. Such da schon fast ein Jahr und die Waffen die mir bislang angeboten wurden waren zumeist für die Kombinationen mit dem jeweiligen Glas nah am Neupreis mit Prozenten....

Interessant. Sind vielleicht noch zu neu am Markt.

Die pushen ihre Produkte ja enorm. Auf Jaegerprime.de gibt es zahlreiche Jagdfilme. (im Verbund mit einem Abo des "Jäger"). Grundsätzlich schön, interessant und auch lehrreich. Aber kaum ein Film, wo nicht eine B ..... auftaucht und genau gefilmt wird.

Jagdfreund

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen