Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 9. März 2019, 20:58

Steiermark: Ende der Krähenverordnung März 2019

Hallo liebe Weidkammeraden,

Ende März läuft in der Steiermark die aktuelle Krähenverordnung aus. Es scheint die Fachabteilung 13A der Steiermärkischen Landesregierung hat tatsächlich nicht vor, die Jagd auf Krähen weiter zu erlauben. Jedenfalls ist mir keine neue Verordung dazu bekannt. Meine letzten Information waren, dass die Abteilung 13A den Nutzen der "letalen Vergrämung" bezweifelt. Man geht davon aus, dass durch verändertes Fortpflanzungsverhalten der Bestand an Krähen trotz Bejagung gleich bleibt und damit kein Nutzen in Bezug auf landwirtschaftliche Schäden argumentierbar ist. Meiner Meinung würde das aber gerade bedeuten, dass Krähen gerade deswegen freigegeben werden sollten, schließlich würde es heißen dass die Jagd keine negatvien Auswirken auf den Bestand hat...aber gut, mich fragt ja niemand :-)
Weiß von euch jemand mehr? Ich würds schade finden, langsam hab gelernt Krähen ordentlich zuzubereiten. Meine Plastikvögel würds freuen, die könnten endlich ihre wohlverdiente Pension genießen.

LG
Das Schießen allein macht den Jäger nicht aus,
wer weiter nichts kann bleibt besser zu Haus.
Doch wer sich ergötzt an Wild und Wald,
auch wenn es nicht blitzet und wenn es nicht knallt,
und wer noch hinauszieht zur jagdlosen Zeit,
wenn Heide und Holz sind vereist und verschneit,
wenn mager die Äsung und bitter die Not,
und hinter dem Wilde einherschleicht der Tod,
und wer ihm dann wehret ist Waidmann allein,
der Heger, der Pfleger kann Jäger nur sein.

Wildacker.at

Zukunftshirsch

    Österreich

Beiträge: 978

Beruf: Wildackersaatgut-Jagdbekleidung-Revierbedarf vom Jäger für den Jäger

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. März 2019, 06:44

Mein Wissensstand ist das von Seiten der Landwirtschaft nahezu keine Schäden gemeldet wurden, es gab lediglich Meldungen aus dem Grazerfeld (Gemüsebaugebiete) und sonst fast nichts.

Somit hat die Landwirtschaftskammer ihre Mitglieder super beraten und wir werden keine neue Krähenverordnung bekommen (aus derzeitiger Sicht).

LG
Genieße die Natur mit allen Sinnen und Respektiere Deine Grenzen.

Weidmannsheil und LG

Martin

http://www.wildacker.at

3

Montag, 11. März 2019, 06:56

Wenn die Jagd auf die Krähe in der Steiermark wirklich eingestellt wird, darf man den zuständigen Behörden gratulieren!
Sie haben den Schutz des Niederwildes bzw. der Singvögel aufgegeben und diese einfach sich selbst überlassen. Somit geht es mit denen den Bach hinunter und wer weiß was für Arten noch verschwinden werden.

4

Montag, 11. März 2019, 08:26

Ganz ruhig Blaser,

Die Behörden wissen doch genau für die Bestandregulierung von den Krähen ist der Wolf zuständig.... :whistling: ;)

g,

7

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen