Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 26. März 2019, 14:07

Berichte und Erfahrungen zu Merkel Helix

WMH!

Bitte an jene unter euch, die eine Merkel Helix führen und oder Erfahrunden damit haben: Bin auf der Suche nach Infos und Erfahrungsberichten zu dieser Waffe (handling, Laufwechsel, Qualität,....)

Danke!
***wmh***
cpm

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

    Österreich

Beiträge: 258

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. März 2019, 14:15

Wir schiessen eine 223 in Kurs.

Nette Büchse, Handspannung war gewöhnungsbedürftig für mich.
Schiesst sehr gut!
Schaft Kappe, fällt dauernd ab?!

Sicherlich eine gute Büchse, meinen Geschmack trifft sie aber nicht. Die Steyr Sm12 die wir auch im Kurs haben, liegt mir besser.
Weidmannsheil aus dem Burgenland

3

Dienstag, 26. März 2019, 15:05

Ich hab die Helix zwar noch ned selber geschossen aber weiß von einigen welche eine haben dass die größeren Kugeln gut schießen sollen.
Kleine Kugeln wie 222 und 223rem sollen zickig sein und ned wirklich schießen.
Gibt einige welche auch nicht ganz leicht zum repetieren gehen und da auch bissl haken.
Was mir auf der Messe aufgefallen ist, ist dass man den Verschluss zuknallen musste damit diese auch verriegelt. Ein leises repetieren wie z.B. bei meiner Tikka war nicht möglich

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

    Österreich

Beiträge: 258

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. März 2019, 15:09

Ich hab die Helix zwar noch ned selber geschossen aber weiß von einigen welche eine haben dass die größeren Kugeln gut schießen sollen.
Kleine Kugeln wie 222 und 223rem sollen zickig sein und ned wirklich schießen.
Gibt einige welche auch nicht ganz leicht zum repetieren gehen und da auch bissl haken.
Was mir auf der Messe aufgefallen ist, ist dass man den Verschluss zuknallen musste damit diese auch verriegelt. Ein leises repetieren wie z.B. bei meiner Tikka war nicht möglich


Ich habe mit der 308 Steyr Sm12 besser geschossen als mit der Helix in 223.

Man muss den Verschluss wirklich zuknallen mit einem ordentlichen Ruck, dass wurde uns auch von den Kursleitern so gesagt.

Wenn man das Magazin nicht mit einem ordentlichen Ruck ansteckt, kann man auch keine Patrone reinrepetieren.

Also Magazin ordentlich reindrücken und möglichst mit einem Ruck und den Verschluss ebenfalls mit einem ordentlichen Ruck nachvorne.

Kann aber keine Referenzen zu anderen Geradezugsystemen nennen!

WMH
Weidmannsheil aus dem Burgenland

5

Dienstag, 26. März 2019, 15:32

Ein Blaser geht da wesentlich leichter!

Aber ganz ehrlich!
Um das was die Helix kostet, ist die Funktion meiner Meinung nach eine Frechheit.
Aber jeder soll sich kaufen was er will. ;)

Kenne Büchsenmacher welche abraten eine Helix zu kaufen.
Ein Freund meinte auch "Ich hab so oft negatives damit zu tun dass ich dir die Waffe ned mal verkaufe wenn du das doppelte zahlen würdest! Kann die Freundschaft darum ned aufs Spiel setzen!"

Das sagt dann eh schon alles.

6

Dienstag, 26. März 2019, 19:01

Ich habe eine Helix im Kaliber 30-06 - mein Lieblingsgewehr.

Leicht, führig und trifft super.

Habe ein Swarovski Z6i 2-12/50 mit einer Dentler Montage drauf.

Sowohl der Lauf als auch die Dentler Montage sind wiederholgenau.

Bis jetzt keine Problem. Derzeit schieße ich mit Gecco Express problemlos 3 Schüsse auf ein Eurostück auf 100 m.

Karli

Ähnliche Themen