Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Mai 2019, 14:39

Handy Adapter für Spektiv

Hallo!

Hat wer von euch solche Universal-Adapter fürs Handy damit man mit dem Spektiv ordentliche Fotos machen kann!

Bin da nicht zufrieden und natürlich viel Glück dabei wenn mans einfach so macht!

Ich hab eine Dualkamera. Da muss ich mal checken, welche die Hauptkamera ist....

Würde mich über Erfahrungen freuen!

Danke

2

Donnerstag, 2. Mai 2019, 06:56

Ich hab so einen Adapter, und der funktioniert eigentlich ganz gut.
Die Handykamera richtig anzubringen ist schon ein wenig Spielerei, aber wenn das richtig justiert ist kannst damit ganz ordentliche Bilder machen.
Voraussetzung ist natürlich das das Spektiv und das Handy über eine gute Optik verfügen!
Vielleicht versuche ich in den nächsten Tagen damit was zu fotografieren, mal sehen ob ich dazu komme :D

WMH
Weidmannsheil ausn Woidviatl

3

Donnerstag, 2. Mai 2019, 11:13

Hallo.

Hast einen Link welches du verwendest.

Handy ist ein Huwaei P20 mit Leica Kamera und Spektiv ist das Swaro CTC 30x75.

Also die Optik sollte für brauchbare Fotos klappen.

Danke

4

Donnerstag, 2. Mai 2019, 15:06

Hey Nixon.


Also ich hab das selbe Telefon und ein ähnliches Spektiv...das swarovski iralin 30x75.

Ich hab jetzt schon 3 solche universaladapter probiert und war mit keinem wirklich zufrieden. Entweder die Halterung war instabil und nicht dafür ausgelegt das man das Spektiv danach noch bewegt... Oder die Fotoqualität war eher mau, da der Abstand von Okular zu Kamera nicht passte.

Keine Ahnung wie es ist, wenn mann das Spektiv auf ein Stativ schraubt...vielleicht ist es dann besser.

Ist aber wie gesagt nur eine persönliche Erfahrung.

5

Donnerstag, 2. Mai 2019, 19:40

Ich hab das Huawei P9 und ein DDOptics Spektiv und auch den Adapter von DDOptics!
Hab aber erst mal kurz zuhause damit gespielt, wenn ich mal dazukomme das im Revier zu testen stelle ich hier Fotos rein

WMH
Weidmannsheil ausn Woidviatl

6

Donnerstag, 2. Mai 2019, 21:45

Hallo.
Danke euch.

Naja. Ich hab jetzt mal gelesen, dass es hilft wenn man bei der Kamera etwas zoomt. Anscheinend geht's dann leicht.

Ich hab nur letztens wirklich kein Glück gehabt und daran dann gedacht:

Knieend im Gatsch am Weg zum Stand. Spektiv am Primus Pirschenstecken mit einer Hand balanciert und Handy in der anderen... Da wäre halt ein bisschen Hilfe gut damit das leichter geht.

Liebe Grüße

7

Sonntag, 23. Januar 2022, 15:12

Wmh!
Greife das Thema nochmals auf : Welche Erfahrungen gibt es?
***wmh***
cpm

8

Montag, 24. Januar 2022, 09:39

Nutze für mein Swaro ATX 20-60x85 den originalen VPA Adapter von Swarovski. Vorweg muss ich sagen, dass der Adapter für den aufgerufenen Preis eine absolute Frechheit von Swarovski ist. Billigstes Plastik für knapp 170€ hinzu kommt noch der Kunstoffadapterring für 30€. Habe zuvor 3 oder 4 verschiedene Nachbauten vom großen Fluss probiert, jedoch ist das Okular vom ATX so gestaltet, dass nur das Original zuverlässig funktioniert.

Als Handy nutze ich ein Huawei P30 Pro, wenn der Adapter erstmal an die entsprechende Kameralinse angepasst ist, funktioniert alles wie gewollt. Bei höheren Vergrößerungen bzw. Entfernungen würde ich jedoch zusätzlich ein Stativ empfehlen, minimale Wackler haben erheblichen Einfluss auf die Schärfe des Bildes.
Anbei ein Foto eines jungen Böckerls, Entfernung waren knapp 400m, 60-fache Vergrößerung, kein Handyzoom.

Es hilft wenn man etwas mit dem Handy hinzoomt (1,5-2- fach), dadurch hätte man keine "schwarzen Ränder" auf den Bildern. Am angehängten Foto habe ich nicht gezoomt --> man sieht die schwarzen Ränder rechts im Bild
»Rauhaariger« hat folgende Datei angehängt:

9

Montag, 24. Januar 2022, 10:19

Mit einem 3D Drucker im Bekanntenkreis kann man sich eventuell selbst einen Adapter herstellen. Vorlagen dafür gibt es einige im Netz.

10

Dienstag, 25. Januar 2022, 01:02

Hallo.

Ich hab das Thema dann nicht mehr verfolgt weil ich keine Fotos mehr für andere machen "musste".

Daher keine Erfahrung.

Sorry

Ähnliche Themen