Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. September 2019, 14:29

Was schießt ihr für Munition bzw. Geschosse?

Hab eine Sauer 202 mit dem Kaliber .270 win und habe bzw. hatte Hirtenberger(Norma) Siera Game King 8,4g geschossen. Aber nun gibt es die nicht mehr wirklich und sehe mich um neue Munition bzw. Geschoss um. Was verwendet Ihr da so und wie sind die Erfahrungen?

2

Sonntag, 22. September 2019, 20:17

Ich schieße die Rws H-Mantel in meiner .270er. Gute Augenblickswirkung, auf Rotwild perfekt, auf Rehwild brutal :D

Hab aber im Sinn aufgrund der Wildbretentwertung zu wechseln, Norma Bleispitze schießen bei uns viele und die Federal Fusion sollen auch tadellos funktionieren, alles in 130grain ;)

Wmh

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

    Österreich

Beiträge: 253

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. September 2019, 20:21

Bezieht sich deine Frage nur auf das Kaliber 270.Win oder allgemein?

Wmh
Weidmannsheil aus dem Burgenland

4

Sonntag, 22. September 2019, 22:19

Nicht nur .270 win,
auch andere Kaliber interessieren mich.

Jungjäger1997

Schwarzwildjäger

    Österreich

Beiträge: 253

Beruf: Business Consultant

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. September 2019, 22:43

Ich bin selbst noch Jungjäger und kann daher natürlich nicht aus einem Erfahrungsschatz von 20 oder mehr Jagd Jahren sprechen.
Habe mich aber nach langen hin und her auf EIN Kaliber beschränkt und schiesse nun alles damit!

Meine Munition ist Lapua Mega und Hornady SST beides schiesse ich in 30.06 und kann bisher nur Gutes berichten, wobei mir lieber ist "bum und um" aber dafür nehme ich auch gerne etwas mehr Wildbret Verlust in Kauf... Sprich ich achte nicht so sehr auf die Entwertung sondern auf die Ergebnisse!

Preislich liegen sie ca bei 50 € für 20 Patronen.

Weidmannsheil
Weidmannsheil aus dem Burgenland

6

Sonntag, 22. September 2019, 23:34

Welche Munition ?

RWS KS 8 g auf Rehe und RWS ID Classic 11.5 g auf stärkeres Wild.

Ich bin absolut kein Experte, aber seit 30 Jahren mit meiner RWS- Munition zufrieden. Manchmal habe ich anderes probiert, bin aber immer wieder zu RWS zurück gekehrt. Nicht billig, aber bei ca 15 Stück Schalenwild im im Jahr spielt das keine Rolle.

Jagdfreund

7

Montag, 23. September 2019, 06:09

Früher Geco Target und heute Geco TM in 30.06. Sind die gleichen, haben nur den Namen geändert, die Target gab es in 50er Schüttpackung.

Billig und gut, Fuchs und Sau finden sie Teilweise sehr umwerfend.

Da ich eine höhere Anzahl an Schüssen pro Jahr mache bin ich von den überbezahlten RWS ID Classic ( 7x57R) weg.

Andi73

Rotwildjäger

Beiträge: 446

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

  • Nachricht senden

8

Montag, 23. September 2019, 06:40

Auf Fuchs Reh etc. Geco Express. .223 Beim Reh keine Hämatome etc. alles pipifein.
Auf Sau 30.06 RWS KS 10,7g. Keine Fluchten :thumbup:

Wmh.
Andi

9

Montag, 23. September 2019, 07:16

.223rem: 3,6g Hornady V-max und Hornady Z-max
.308Win.; 150 Grain Barnes TSX
.270WSM: 110 Grain Barnes TSX
8x57IS: Norma Vulkan zur Ansitzjagd bzw. Drückjagd - in Deutschland wo bleifrei vorgeschrieben ist dann das RWS HIT

Bis auf die 8x57IS wird alles selber geladen.
Alles mit sehr guter Präzision und die Wildbretqualität ist durch die Geschosse auch sehr sehr gut - selbst bei den V-Max Geschossen der .223rem (glauben viele nicht).

10

Montag, 23. September 2019, 09:25

Welche Munition ?

Auf Sau 30.06 RWS KS 10,7g. Keine Fluchten :thumbup:

Interessant ! Überlege auch manchmal, auf für SAuen die KS zu verwenden.

Wo schießt du die Sauen hin ? Schulter oder ein wenig hinter das Blatt ?

Jagdfreund

11

Montag, 23. September 2019, 10:51

.30-06 Geco Express - kann mich nicht beklagen und einigermaßen günstig

Andi73

Rotwildjäger

Beiträge: 446

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. September 2019, 15:50

Wo schießt du die Sauen hin ? Schulter oder ein wenig hinter das Blatt ?


Versuche im Bereich des Herzens zu treffen. Ist für mich bei den meist vorherrschenden Lichtverhältnissen in der Praxis am sichersten.


Wmh.
Andi

13

Montag, 23. September 2019, 17:04

WElche Munition

Versuche im Bereich des Herzens zu treffen.

Verstehe. DAs kommmt bei uns (ziemlich dunkel im WAld) eher nicht in Frage, weil das Herz ja ziemlich tief liegt und der Schuss dann schon riskant wäre. Ich halte (wegen Wildbretschonung) kurz hinter das Blatt. Da gibt es bei der RWS ID Classic bei mittelgroßen Sauen doch fast immer Fluchten von ca 50 bis 100 Meter. Aberr wir haben einen sehr guten Hund, der die Sauen binnen weniger Minuten findet.

Jagdfreund

14

Dienstag, 24. September 2019, 07:24

Ich schieße die Geco Plus 170gr in .308 und die Sako Gamehead 90gr in. 243. Beides Top Patronen auf Rehwild. Bis jetzt lag alles am Platz.

15

Dienstag, 24. September 2019, 08:49

Beim Kegelspitz und Sauen, wie schaut es mit dem Ausschuss aus?

Ich hab einiges durchprobiert:
*Doppekern, gute Präzision, Wildbret hat gepasst, aber bissi Fluchten, wäre so wieder auf der Liste aber teuer
*Hornady SST, bum und um, Wildbretentwertung naja, Präzision gut bis durchwachsen. Scheinbar Schwankungen bei den Packal
*Nosler Accubond, gute Präzision, gute GEE, Wildbret okay, Tendenz zu Hämatomen.

Die RWS sind am schwächsten geladen, schießen sich aber sehr angenehm.
Die Preise sind hart aber ich finde die Qualität ist schon gut. Die Armis verfärben sich schneller bei den Hülsen und Geschossen im Vergleich.
Trotzdem sind alle Preise für solche Massenprodukte eine Frechheit.
Kaliber 308win

Liebe Grüße

Andi73

Rotwildjäger

Beiträge: 446

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 24. September 2019, 11:54

Ausschuss im Schnitt 3-4 cm bei Sauen zwischen 35 und 50 kg.
Rundherum ist nicht viel Kaputt.
Schieße mit der 30.06 derzeit nur mehr auf Sauen. Kostet der Schuss glaub ich 3,5 ist aber bei der Anzahl egal.
Präzision ist sehr gut in der Kombinierten.
Hab übrigens heuer alle meine Schweine im Wienerwald geschossen - ohne Technik nur durch die Optik.
Würde eher sagen, dass es da manchmal zu hell war, dann kommt gar nix ;(

Wmh.
Andi

17

Dienstag, 24. September 2019, 18:01

Ich schieße die Geco Plus 170gr in .308 und die Sako Gamehead 90gr in. 243. Beides Top Patronen auf Rehwild. Bis jetzt lag alles am Platz.



Wohin schießt du die Rehe an?

Ich verwende auch die Geco Plus 170gn in der .308 und ich halte immer hinters Blatt, habe aber meistens Fluchten von bis zu 25 Metern!
Einzig ein Knöpfler ging nach zwei Schritten nieder, sonst immer kleinere Fluchten!
Wildbretentwertung ist gleich null, von daher nehme ich die kurzen Fluchten in Kauf, der Hund braucht ja auch etwas Arbeit ^^

WMH
Weidmannsheil ausn Woidviatl

18

Dienstag, 24. September 2019, 21:19

Wenn das KS in 30.06 gut funktioniert muss ichs auch mal testen in 308win.
Aktuell aber noch viel an Nosler Muni rumliegen.

Leider gibts in 308win das KS nimmer in 165grain.
Der Preis ist zwar a Frechheit aber die Präzision soll immer super gewesen sein.

Gut das Accubond passt da auch recht gut.

Liebe Grüße

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 444

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 26. September 2019, 10:22

.22 Hornet - muss ich eine neue Ladung suchen
.22-250 - RWS MJ mit N140
6PPC - Speer TNT mit N130
.243 - Hornady TLM mit N550
6,5x55 - mittlerweile Hornady SST 140grs mit viel Norma MRP dahinter.
6,5x55 - Nosler CC 140grs mit N550
6,5x55 - NBT 120grs mit MRP
.300 AAC - 110grs VMax mit N110
.300 AAC - 168grs AMax mit D032 (glaube ich aus denn bauch raus)
.308 Win. - Sierra MK 175grs mit viel Lovex D073.6
.308 Win. - Barnes TTSX 150grs mit ebenfalls viel N140
.30-06 - Sierra MK 175grs mit N550
.30-06 - Hornady A-Max mit D073.6
8,5x63 - Nosler AB 180grs mit N550
.338 Winmag - Hornady SST 225grs mit viel N160
9,3x62 - PRVI 285grs RK mit N140
.416 Remmag. - Speer 350grs und Barnes 350grs mit Lovex S070
.450 Rigby - Hornady 350grs RK mit N140

Ergänzt wird das noch mit diversen Fabrikspatronen. Nur mal so ein Überblick
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

20

Donnerstag, 26. September 2019, 19:21

@ Brandl
Jagdlich aussagekräftige Ergebnisse kannst du da nicht viel haben. Wenn du jedes Geschoß nur 10x einsetzt, dann musst du schon über 100Stk. erlegt haben und mit 10 Schüssen kann man noch nicht viel sagen.
Ich sehe das ganze nur als spielerei, jagdlich sinnvoll ist das nicht mehr. *nachdenken


Wmh

Ähnliche Themen