Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2

Mittwoch, 13. November 2019, 23:21

Wildschweine im Wienerwald

Zitat aus dem Link:

Schon mehr als 200 Wildschweine erlegt














Das sagte Forstdirektor Andreas Januskovecz im
APA-Gespräch. Zwar entwickle sich der Bestand traditionell wellenförmig,
er werde also auch wieder zurückgehen, aber der Klimawandel befeuere
tendenziell das gute Gedeihen der Tiere.
---------------------------------------

Es ist ja bekannt, dass das Schwarzwild im Zunehmen begriffen ist. Aber wenn dieser Herr (oben) etwas sagt, bin ich schon skeptisch. Er hat sich in der VErgangenheit deutlich als Gegner der Jagd gezeigt. So hat er z.B. dem Landesjägermeister von Wien die Kompetenz abgesprochen, dass dieser einen Wolf von einem Hund unterscheiden kann, weil er nicht zugeben wollte, dass ein Wolf sogar schon auf dem Gemeindegebiet von Wien aufgetaucht ist. ............

Wir haben im Frühjahr im Wienerwald westlich von Wien relativ viele Frsichlinge erlegt, seit Sommmer ist aber alles wie immer in den letzten Jahren. Vielleicht sollte Herr Forsatdirektor einmal selbst jagen gehen.

Jagdfreund

3

Donnerstag, 14. November 2019, 06:21

Es wird wie immer sein, erst wenn das Schwarzwild anfängt den Burggarten umzuackern, wird man zugeben dass ein kleines Problem übersehen worden ist und das eventuell Fehler in der Vergangenheit passiert sind. Die Fehler liegen aber eindeutig bei der Jägerschaft weil Sie immer diese negativen Energien bei den Wildtieren erzeugen. Aber man brauche sich keine Sorgen zu machen, denn ein SPÖ/Grün naher Verein werde , nach Überweisung substantieller Mittel, wo zufällig Damen/Herrn der oberen Politik sich im Vorstand nebenberuflich aufopfern, mittels eines CO 2 neutralen Energierings alle Tiere davon überzeugen wieder in den Wald zurück zu kehren. Diejeningen die trotzdem verbleiben wollen werde natürlich asyl gewährt, eingefangen und auf Gut Aiderbichl ein leben lang versorgt...

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »7sleeper« (14. November 2019, 06:52)


4

Donnerstag, 14. November 2019, 07:34

Wie viele Tage hat ein Jahr in Wien?
Es wird berichtet, eine Sau bringt bis zu 3 x im Jahr Junge. *rofl
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

Andi73

Rotwildjäger

Beiträge: 455

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. November 2019, 09:54

Ich jage heuer auch immer wieder in zwei Revieren im Wienerwald auf Schweine. Seit dem letzten Jahr dürfte es laut beiden Jagdherren eine explosionsartige Vermehrung gegeben haben.
Auf beiden Kameras die ich hängen hab sind immer wieder große Rotten unterwegs, wo das größte Stück keine 40 kg hat. Mir scheint, als ob die im letzten Jahr gefrischten Sauen heuer alle mit Nachwuchs allein unterwegs sind. Die Wildschäden sind heuer auch nicht ohne.
Rotten um die 25 Stück sind derzeit keine Seltenheit.
Wmh.
Andi

6

Donnerstag, 14. November 2019, 10:34

Wildschweine im Wienerwald

Aber man brauche sich keine Sorgen zu machen, denn ein SPÖ/Grün naher Verein werde , nach Überweisung substantieller Mittel, wo zufällig Damen/Herrn der oberen Politik sich im Vorstand nebenberuflich aufopfern
Und im Vorstand dieses Vereines sitzt aufoperungsvoll der Herr Forstdirektor von Wien ................. *schlafen

7

Donnerstag, 14. November 2019, 11:54

Wildschweine im Wienerwald

Wien:

" Nun ist geplant, die schweinische Population wieder zu reduzieren - unter anderem durch eine Aufstockung des Jagdpersonals"

U.a. liest man, dass die angestellten Jäger von 10 auf 15 aufgestockt werden sollen
----------------------------


Das verstärkt meinen Eindruck, dass der Wiener Forstdirektor nicht auf die Zusammenarbeit mit der Jägerschaft setzt, sondern auf angestelltes Personal. Schön für das Personal, aber ich frage mich, ob man in Zeiten von angeblicher Budgetknappheit nicht eher auf die Jäger setzen sollte, die das freiweillig, unentgeltlich uns sogar mit Einsatz eigener Mittel durchführen. ? Aber ein so "kapitalistischer" Gedanke ist vielleicht für den Herrn Forstdirektor von Wien fremd. Wie schon erwähnt, meint er ja, dass der Wiener Landesjägermeister nicht einmal einen Wolf und einen Hund unterscheiden kann. Und er will auch nicht, dass Wölfe mit Gummigeschossen vergrämt werden, denn das könnnte den Wolf ja verletzen. .......... Ein wahrer Tierfreund .......................


Jagdfreund

8

Sonntag, 17. November 2019, 13:27

Wie viele Tage hat ein Jahr in Wien?
Es wird berichtet, eine Sau bringt bis zu 3 x im Jahr Junge. *rofl



Geht sich ja mit der Tragedauer aus..... :roll:






(ACHTUNG: Dieser Beitrag kann Sarkasmus enthalten)

9

Sonntag, 17. November 2019, 20:20

Geht sich ja mit der Tragedauer aus.....
Das schaffst du nicht einmal beim "modernen" Hausschwein.
Wmh. franzl 54

Junges Weib und warme Betten, so manchen Bock das Leben retten !

Steht der Abzug richtig trocken, haut`s die Wildsau aus den Socken !

10

Montag, 18. November 2019, 00:18

Wildschweine im Wienerwald

Wien ist eben "anders" *idontknow
Jagdfreund

11

Dienstag, 19. November 2019, 08:45

Eine kleine Eselsbrücke für die Tragedauer: 3 Monate, 3 Wochen, 3 Tage.

Wmh :mrgreen:

Wer nicht liebt Wein und Weiber,
der wird niemals Jäger, bleibt immer Treiber.

12

Dienstag, 19. November 2019, 10:03

Genau das hab ich bei meiner Jagdprüfung als Antwort gegeben. Da hat er aber geschaut der Herr Förster. *wie
Er wollte trotzdem eine ungefähre Tagesanzahl, da musste ich dann rechnen. 114 Tage reichten ihm dann. :thumbsup:

Ähnliche Themen