Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Dienstag, 7. Januar 2020, 16:46

Schalldämpfer

ch habe mir im Herbst etwas neues gegönnt und bin auch vollsten zufrieden damit ;

Schaut wirklich gut aus. ..... und nach dem, was ich jetzt so gelesen habe, ich stimme ich Nixon zu: Das Herumbasteln an alten Waffen ist nur suboptimal. Wenn man das nötige Kleingeld hat ;)

Jagdfreund

Gonzo2010

Rotwildjäger

Beiträge: 628

Beruf: Landesbediensteter

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 7. Januar 2020, 17:11

Ja muss sagen hab auch lange dafür gesparrt und das ist meine erste neu Waffe und sowas kauft man ja nicht alle Tage :D :D



Wmh
Benjamin
Nicht das, was einer niederlegt,
nur was dabei sein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.

63

Dienstag, 7. Januar 2020, 17:43

Schalldämpfer

Ja muss sagen hab auch lange dafür gesparrt und das ist meine erste neu Waffe und sowas kauft man ja nicht alle Tage :D :D

Ich wünsche dir damit viel Freude und Wmheil !

Ich bin mit meinem Steyr M. Luxus nach ca 30 Jahren heute noch hoch zufrieden.

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 505

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 8. Januar 2020, 10:59

Ich hab meine CL2 SX Neuwaffe auch gleich von 56cm auf 47cm gekürzt. Hab eine andere Steyr von mir auf 41cm gekürzt.

Alles perfekt.

Der Grund, warum ich die neue nicht ganz so kurz gemacht hab, ist, weil sie mit den 47cm einfach leichter die von mir gewünschte V0 erreicht. Würde ich mit der Waffe nie weit schießen, hätte ich die auch gleich wieder auf 41cm gekappt.

Für den Normalbetrieb ist das mit 41cm ganz praktisch. Aber warum hast du nicht gleich den Steyr Dämpfer genommen, oder einen anderen sehr robusten?
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

65

Mittwoch, 8. Januar 2020, 17:50

Meine Voere in .270 win mit Kahles 8x50 und 62cm Lauf ist gerade beim Gewindeschneiden 8)
Hab mich für den Steyr OSD Dämpfer entschieden. Mal schauen was die Kombi in der Praxis kann und wie es mit der Führigkeit aussieht bei der Länge :D

Wmh

66

Donnerstag, 9. Januar 2020, 12:37

welchen Schalldämpfer würdet ihr empfehlen? für meine Merkel Helix - 50cm Lauf, M15x1 Gewinde; Anforderung - soll 'over barell' sein (damit Führigkeit nicht leidet) und eher leicht (auch zum Pirschen).
Preis ist mal egal danke!
***wmh***
cpm

67

Donnerstag, 16. Januar 2020, 23:26

...Hab mich für den Steyr OSD Dämpfer entschieden. Mal schauen was die Kombi in der Praxis kann und wie es mit der Führigkeit aussieht bei der Länge :D ...

Gratuliere!

Den Steyr OSD Breezer habe ich seit der Woche auch. Habe mir den Lauf von 60 auf 56cm kürzen lassen. Ich träume halt noch von weiteren Schüssen. Vielleicht kann ich am Sonntag einschiessen gehen.


welchen Schalldämpfer würdet ihr empfehlen? für meine Merkel Helix - 50cm Lauf, M15x1 Gewinde; Anforderung - soll 'over barell' sein (damit Führigkeit nicht leidet) und eher leicht (auch zum Pirschen).
Preis ist mal egal danke!

Bin halt überzeugt von östereichischer Wertarbeit und unterstüze gerne eine östereichische Firma. Außerdem die angegebenen Werte sind genauso gut wie von den Anderen, also ich gehe nicht von einem Nachteil aus.

Andere Frage an die Mitglieder hier. Bei Gewinden nehme ich gerne so eine Kupferpaste ganz dünn aufgetragen damit das Gewinde sich leicht lösen lässt. Hab ich auch bei den Wechselchokes der Flinte genauso gemacht. Sonst habe ich noch ein Graphit Fett oder Molybden Fett. Macht das sonst wer?

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 505

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

68

Freitag, 17. Januar 2020, 01:19

Keine Kupferpaste, auch bei Chokes nicht! Da gibts vernünftige Schmiermittel.

Wenn du den Lauf von 60cm auf 56cm kürzen lassen hast, mit der Begründung „ich träume von weiten Schüssen“, dann träumst du wohl von >800m Schüssen, wo sich die Lauflänge dann gravierend auswirkt.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

69

Freitag, 17. Januar 2020, 08:14

Keine Kupferpaste, auch bei Chokes nicht! Da gibts vernünftige Schmiermittel.

Warum nicht? Und was soll besser sein?


Wenn du den Lauf von 60cm auf 56cm kürzen lassen hast, mit der Begründung „ich träume von weiten Schüssen“, dann träumst du wohl von >800m Schüssen, wo sich die Lauflänge dann gravierend auswirkt.

Auch dieser Fuchs muss erwischt werden.... :D

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

70

Freitag, 17. Januar 2020, 09:51

Schalldämpfer

Bin halt überzeugt von östereichischer Wertarbeit und unterstütze gerne eine östereichische Firma.

#dafür SEhe das auch so. Bin mit meinen 30-Jahre alten Steyr M. Luxus und meiner Ferlacher Kombinierten immer noch 100 % zufrieden.


Jagdfreund

71

Freitag, 17. Januar 2020, 10:05

In einem anderen Forum habe ich gelesen das Steyr das vordere Visier mit zwei Edelstahlbolzen in den Lauf schweißt. Kann mich auch an die Aussage vom Büchsenmacher erinnern der genau die selbe Frage gestellt hat ob meine Steyr ein vorderes Visier hat. Das sei etwas schwieriger mit dem Gewinde schneiden.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

72

Freitag, 17. Januar 2020, 10:46

Gestern das neue Zielfernrohr kontrollgeschossen.
Dabei die .223Rem, .308Win und die .270WSM dabei gehabt. Alle mit Dämpfer.

Macht einfach Spaß beim schießen!!!
Wenn man sich dann Schützen am Nachbarstand anschaut welche ohne Dämpfer schießen merkt man einfach wie angenehm es mit ist :thumbsup:

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 505

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

73

Freitag, 17. Januar 2020, 13:26

Im Endeffekt macht das überhaupt nix, wenn da ein Stehbolzen am Lauf ist vom Visier! Der ist sowieso mit der Kürzung weg. Kupferpaste gehört nicht an Dämpfergewinde. Da gibts die CRC Metal Free Paste. Die ist perfekt dafür geeignet.

Kupferpaste hat teils zu große Partikel und noch dazu zwei verschiedene Metalle mit Luftfeuchtigkeit...! Lass einfach die Finger von dem Zeug.

Welches Gewinde hast du machen lassen und wie dick ist der Lauf hinter dem Gewinde - das würde mich nicht interessieren.
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

74

Freitag, 17. Januar 2020, 13:58

Gewinde ist 14x1.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

75

Freitag, 17. Januar 2020, 18:45

Liqui Moly 3418 Keramik-Paste hohe Druckaufnahmefähigkeit 50g

Zur Schmierung von hochbelasteten Gleitflächen aller Art. Besonders bei geringen Geschwindigkeiten und oszilierenden Bewegungen. Trennen von temperaturbeanspruchten Bauteilen. Korrosionsschutz an Schrauben, Stiften, Bolzen, Flanschen, Spindeln und Passungen.

Teilsynthetische, weiße Hochtemperatur-Paste. Verhindert Festbrennen, Kaltverschweißen, Festrosten und Ruckgleiten. Metall frei. Sehr guter Verschleiß- und Korrosionsschutz. Universell einsetzbar. Beständig gegen Heiß- und Kaltwasser sowie gegen Säuren und Laugen. Temperatureinsatzbereich: - 40 °C bis 1400 °C.

Verwende ich ;)

76

Freitag, 17. Januar 2020, 19:25

Loctite C5A Kupfer Antisieze
Anti-Seize auf Kupferbasis,
Typische Anwendungen: Für Industriebereiche wie Transport und Energieer-zeugung. Anwendungen u.a. für Turbolader, Schrauben an Abgasanlagen, Wärmetauscher, Dampfleitungen, Bremsschuhe und -nocken, Radschrauben und -muttern und andere Standard-Verbindungen.
Einsatztemperaturbereich: -30 °C bis +980 °C

Hört sich auch nicht so schlecht an. Denke ich kann noch den Stick aufbrauchen. Bei meinem Bedarf ~150 Jahre... :thumbsup:

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 505

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

77

Freitag, 17. Januar 2020, 20:13

Die meisten Schalldämpferhersteller raten von dem Kupfermist ab - wenn du mehr wissen solltest, wie die Hersteller, sag denen einfach bescheid, die freuen sich sicher! 20 und mehr Jahre Erfahrung sind da sicher nix wert.

;)
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

78

Samstag, 18. Januar 2020, 00:59


....Kupferpaste hat teils zu große Partikel und noch dazu zwei verschiedene Metalle mit Luftfeuchtigkeit...! Lass einfach die Finger von dem Zeug.

Verstehe nicht wieso dann in einem Extremtest wie hier nach 9 x Salzwasser Applikation die ganzen Hightech Sachen anfangen zu rosten aber das Zeug Loctite fast unbeschadet übersteht.




Lt. den Amis scheint Glock soweit davon überzeugt zu sein das die das drauf geben bei Auslieferung.

Aber das ist eh alles egal weil ich habe noch von Beretta das Choke Fett da.


Welches Gewinde hast du machen lassen und wie dick ist der Lauf hinter dem Gewinde - das würde mich nicht interessieren.

Das verstehe ich nicht so ganz.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

79

Samstag, 18. Januar 2020, 09:24


Das verstehe ich nicht so ganz.


Wenn zB. auf einem 16mm Lauf ein M15x1 Gewinde geschnitten wird hast dahinter nicht viel "Fleisch", an dieser Kante zentriert sich der Schalldämpfer allerdings und wenn die Kante zu klein ist, dann ist der Dämpfer jedes mal wenn man ihn neu aufschraubt in einer etwas anderen Position und somit verändert sich das Schussbild :D

Wmh

80

Samstag, 18. Januar 2020, 10:02

Schalldämpfer

Interessante Diskusssion, aber das ist jetzt doch Raketenwissenschaft für mich. Vielleicht kann wieder jemand so nett sein und eine kurze light-Version für TEchnikdeppen wie mich schreiben ? ;)

Jagdfreund

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen