Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. September 2020, 12:43

Sauer 202

Guten Tag!



Hab eine Frage;


Habe eine Sauer 202 Classic in .270 win.,

mir kommt vor das zwischen Lauf und Vorderschaft zu wenig Luft ist damit der Lauf frei schwingen kann.


Ein Blatt Papier bekomme ich nur mit Mühe durch und es reißt auch mal.



Ist das zu wenig? Und wenn ja was kann man da machen? 
Gibt es hier auch Büchsenmacher im Forum?



Mit freundlichen Grüßen,

Thomas

2

Sonntag, 13. September 2020, 13:46

Hab die Waffe.
Du darfst den Vorderschaft nicht anknallen.

Das ist wirklich die einzige Schwachstelle bei der Sauer die man etwas im Auge haben muss.

Es gibt eine Schraube die ist vorne unter der Riemenhalterung.

Dazu brauchst einen sehr langen Imbus der meistens bei da Waffe dabei ist.
So kannst auch den Schaft demontieren.

Am besten dann nur leicht festziehen.
Sollte er sich dann zu leicht lösen etwas locite Schraubensicherung mittelfest rein.
Wirklich nur 2 Tropfen bzw vielleicht etwas papier futzal dass das Gewinde etwas schwerer dreht.

Der selbe Imbus für den Hinterschaft.

Liebe Grüße

3

Sonntag, 13. September 2020, 13:56

Hallo,

habe auch eine Sauer 202 und hatte das selbe Problem - bin zum Büchsenmacher gegangen und habe den Schaft freistellen lassen.
Der ganze Spaß hat mich 40 Euro gekostest und seitdem nie mehr ein Problem gehabt.

lg, Sebastian

4

Sonntag, 13. September 2020, 14:17

Was hat er genau gemacht und wo warst da?

Ich habs selber zwar geregelt. Aber besser man weiß mehr.

Liebe Grüße

5

Sonntag, 13. September 2020, 21:48

Ich war in Grünau - Almtaler Waffenstube

Er hat den Vorderschaft ein kleines bisschen ausgefräst - sieht man nicht, wenn man es nicht weiß.

6

Sonntag, 13. September 2020, 23:56

Ich habe bei einigen Waffen den Vorderschaft selber gemacht. Ich habe einen kleinen Eimer mit Rundholzstücken drinnen unterschiedlichen Durchmesser. Einfach das Stück nehmen was vom Durchmesser passt. Ein Stück Schleifpapier vom Bandschleifer (ist dicker und stabiler als normales Schleifpapier) drum und gleichmässig im Schaft vor und zurück bis der Schaft harmonisch ausgeschliffen ist. Zeitfaktor ~ 2 minuten Schliefzeit! Anschliesend mit etwas Schaftöl behandeln. Fertig.

g,

7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

BrandlB

Rotwildjäger

Beiträge: 507

Beruf: Waffenhändler - alles was der Jäger und Sportschütze braucht.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Oktober 2020, 18:12

Ist kein Problem bei der S202
Bei Fragen über Waffen und Munition gerne ein PN schicken.

Ähnliche Themen