Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Jägerforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Juli 2022, 09:35

Schleifkurs für Messer

Hallo Leute!

Ein Freund von mir kommt Ende Juli aus Deutschland zu besuch und veranstaltet einen Schleifkurs für Messer.

https://www.heinzknives.de/Seminare-und-Veranstaltungen/
Ort: Ebreichsdorf im Bezirk Baden
Datum: 28.07.2022
Anmeldung über https://www.heinzknives.de/Kontakt/ erforderlich!

Kommt vorbei und schaut auch das Produkt bzw. den Kurs an. Es zahlt sich wirklich aus!
Die Schleifer sind echt super und einfach zu bedienen.
Scharfe Messer im Handumdrehen

https://www.heinzknives.de/Startseite/

Wmh

2

Freitag, 1. Juli 2022, 20:07

Mein Jagdmesser ist ein Roselli

https://roselli.fi/collections/knives/pr…knife-uhc-steel


Sind die Schleifmittel auch für dem “ultraharten Carbonstahl“ geeignet?
Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild
weidmännisch jagt wie sich´s gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt

3

Montag, 4. Juli 2022, 06:56

Laut Kollegen (hab noch mal nachgefragt) funktionieren seine Schleifer auch bei solchen Stählen.

4

Montag, 4. Juli 2022, 07:37

...
Sind die Schleifmittel auch für dem “ultraharten Carbonstahl“ geeignet?

Warum sollten Sie nicht funktionieren? Die Härte eines Stahls sagt nur etwas aus über wie hoch ein Abtrag sein wird. Je "weicher" der Stahl, desto "höher" kann der Abtrag bei einem Zug sein. Aber generell sind alle gängigen Schleifmittel für "Metallprodukte" deutl. härter als der Stahl, sonst wäre ja ein Abtrag nicht möglich. Man sollte aber auch nicht "ultraharten Carbonstahl" überschätzen.

g, 7
Dieses Posting wurde CO2 Neutral geschrieben...

5

Montag, 4. Juli 2022, 08:11

...
Sind die Schleifmittel auch für dem “ultraharten Carbonstahl“ geeignet?

Warum sollten Sie nicht funktionieren? Die Härte eines Stahls sagt nur etwas aus über wie hoch ein Abtrag sein wird. Je "weicher" der Stahl, desto "höher" kann der Abtrag bei einem Zug sein. Aber generell sind alle gängigen Schleifmittel für "Metallprodukte" deutl. härter als der Stahl, sonst wäre ja ein Abtrag nicht möglich. Man sollte aber auch nicht "ultraharten Carbonstahl" überschätzen.

g, 7
Hab mir eingebildet, dass Roselli für den UHC etwas anderes empfiehlt als für den "normalen" Stahl. Jetzt aber nix mehr gefunden. Wenn der Stahl härter ist, heisst das dann einfach länger schleifen
Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild
weidmännisch jagt wie sich´s gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt

6

Mittwoch, 6. Juli 2022, 11:37

Gibt theoretisch auch Diamantenbesetzte Schleifmittel...
Kenn mich da nicht so aus, schaffe aber das meine Messer scharf sind. Muss aber sagen ich verwende nur günstige Messer.

Meisten breche ich 1 Stück auf. Sollens im Herbst 2 sein bei den Herbstrehen, da ist die Schnitthaltigkeit nicht so dramatisch....

Dazu wird alles geringelt und im Notfall gibts noch a kleine Knochensäge.

Man kann auch so aufbrechen, dass man alle weichen Schnitte zurerst macht und das Brustbeim erst am Schluss und dann ringeln.

Ich finde so tolle Messer wirklich schön und haben ihre Berechtigung. Bei mir liegens im Auto rum und nur ein großeres zum Abfangen ist im Rucksack...

Mir sind die hygienischen Vorteile von "Niro" Messer mit Kunststoffgriff lieber als Carbonstahl mit tollem Holz oder Horn...

Wmh

7

Mittwoch, 6. Juli 2022, 11:55

Geht ja nicht nur um Jagdmesser sondern auch um Zerwirk-, Küchen-, Jausenmesser,...
Gibt wie bekanntlich nichts schlimmeres als Messer welche nicht wie gewünscht schneiden.

Kann das Schleifgerät echt empfehlen.

8

Mittwoch, 6. Juli 2022, 18:01

Stell ich nicht in Frage, dass der Kurs seine Berechtigung hat. :)

Waldi2503

Rotwildjäger

Beiträge: 443

Beruf: offen für Neues

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 10. Juli 2022, 19:49

Kann das Schleifgerät echt empfehlen.

Es gibt ja einige Schleifblöcke und Schleifsteine. Ich habe einen japanischen Schleifstein mit 1200 und 4000er Körnung,

und bei allen Steinen ist es nur der Winkel auf den es ankommt. Wenn der Schleifwinkel nicht passt, dann wirds auch mit dem besten Stein nix.

Und das braucht Übung :) Da kann so ein Kurs wirklich helfen, nur leider ist es weit weg von mir.


War schon mal wer beim Kappeller Messerschärfkurs?

Ähnliche Themen